Header Image - 2017

BFV erhält in Bonn den "Preis zur Förderung der Organspende"

Letzte Aktualisierung: 28. Oktober 2017

klicken zum Vergrößern
v.l: Prof. Dr. med. Bernhard Banas (Präsident DTG), Josef Janker (Verbands-Spielleiter), Rainer Koch (BFV-Präsident), Prof. Dr. med. Christian Strassburg (Tagungspräsident 26. DTG-Jahrestagung). Foto: Dr. Claudia Posern

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) ist in Bonn mit dem "Preis zur Förderung der Organspende" 2017 ausgezeichnet worden. Die Deutsche Transplantationsgesellschaft (DTG) würdigte damit die Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit des Verbandes, der an einem bayernweiten Aktions-Wochenende mit seinen Vereinen auf das Thema "Organspende" aufmerksam gemacht hatte.

"Nach wie vor sterben viele Menschen, weil nicht genug Organe gespendet werden. Deshalb ist es unglaublich wichtig, für das Thema Organspende zu werben. Die Initiative des Bayerischen Fußball-Verbandes und seiner Vereine war eine der größten Aktionen "Pro Organspende", die es in Deutschland bislang gegeben hat", erklärt Prof. Bernhard Banas, Präsident der Deutschen Transplantationsgesellschaft.

Am Amateurfußball-Wochenende vom 28. April bis 1. Mai 2017 hatten 568 Klubs von der C-Klasse bis zur Regionalliga Bayern bei ihren Heimspielen insgesamt 100.000 Organspende-Ausweise an die Zuschauer verteilt. Die Vereine machten mit Stadiondurchsagen und Plakaten sowie in ihren Vereinsmedien auf die Aktion aufmerksam. Bei den Highlight-Spielen liefen die Mannschaften zusätzlich mit großen Aktions-Bannern ein. Die Spielführer verlasen gemeinsam einen Organspende-Aufruf und die Schiedsrichter pfiffen in Organspende-Trikots.

BFV-Präsident Rainer Koch, der den Preis gemeinsam mit Verbands-Spielleiter Josef Janker für den Verband entgegennahm, betonte: "Der Preis gehört allen Vereinen, die mit ihrem Einsatz dafür gesorgt haben, das Thema Organspende ins Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit zu rücken. Dass die bayerische Fußballfamilie sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung ohne Wenn und Aber stellt und geschlossen zusammensteht, macht mich extrem stolz."

Bereits im Juli war der Bayerische Fußball-Verband (BFV) in München mit dem "Bayerischen Ehrenpreis zur Förderung der Organspende" des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege sowie der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) ausgezeichnet worden. Im März 2016 hat das Bayerische Gesundheitsministerium das "Bündnis Organspende Bayern" gegründet. Zu den rund 60 Mitgliedern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zählt auch der Bayerische Fußball-Verband. Informationen zur Organspende-Kampagne "Keine Ausreden! Entscheide Dich jetzt!" finden Sie unter www.keine-ausreden.bayern.

"Preis zur Förderung der Organspende" - Hintergrund:

Der "Preis zur Förderung der Organspende" der Deutschen Transplantationsgesellschaft (DTG) wird alljährlich auf der Jahrestagung der DTG vergeben. Die Preissumme beträgt 5000 Euro. Die DTG fördert damit Leistungen oder Projekte, die sich für die Verringerung des Organmangels in Deutschland einsetzen. Die Auswahl des Preisträgers erfolgt durch den wissenschaftlichen Beirat der DTG.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de