Header Image - 2017

Fußballiade 2019? Gespräche laufen

Letzte Aktualisierung: 17. Juli 2017

klicken zum Vergrößern
In guten Gesprächen über eine mögliche Neuauflage der Fußballiade (v.l.): BFV-Präsident Rainer Koch, Landshuts OB Alexander Putz und Stadtdirektor Andreas Bohmeyer

Am Rande der Landshuter Hochzeit haben BFV-Präsident Rainer Koch und Oberbürgermeister Alexander Putz über eine mögliche Neuauflage der Fußballiade 2019 gesprochen. Sowohl der BFV-Vorstand als auch der Landshuter Stadtrat stehen einer Wiederholung positiv gegenüber. Im nächsten Schritt stehen Gespräche mit den Vereinen aus der Region an. Eine endgültige Entscheidung über die Fußballiade soll noch in diesem Sommer fallen.

Bei der Premiere 2015 hatten 40.000 Menschen, darunter 4000 Spielerinnen und Spieler von 270 Mannschaften aus ganz Bayern, vier Tage lang das größte Amateurfußball-Fest Deutschlands gefeiert. Der BFV hatte unter anderem über 100 Turniere, Wettbewerbe und Mitmach-Angebote auf die Beine gestellt. 5000 Medaillen (davon 350 Goldmedaillen) wurden bei der Fußballiade vergeben. Während des Festes übernachteten 2000 Nachwuchskicker mit ihren Trainern und Betreuern in Landshuter Schulen. Zum Auftakt der Fußballiade hatten 3000 Teilnehmer die Altstadt beim Festumzug in ein Meer aus Trikots und Fahnen verwandelt. Das Konzept "Bayern feiert Fußball" mit einem Mix aus Wettkampf, Spaß und Unterhaltung lockte alleine am Eröffnungstag insgesamt 15.000 Besucher nach Landshut.

Zu den Höhepunkten der Fußballiade zählten die "Club Championships" (F- bis B-Junioren und D- bis B-Juniorinnen), die Fußballiade-Spiele (Speed-Kick, Soccer-Holes, Dribbling-Parcours, Fußball-Bowling), der FIFA WM-Pokal, die Massenstart-Wettkämpfe im Fußball-Biathlon, das Inklusionsturnier, kostenlose Konzerte (u.a. Claudia Koreck), ein Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga und das Public Viewing zum Champions League-Finale FC Barcelona - Juventus Turin (3:1). In der Fußball-Akademie konnten sich Trainer und Betreuer bei Fachvorträgen von Top-Referenten fortbilden.

 

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de