Header Image - 2017

Workshops und Fachgespräche mit Delegation aus Mosambik

Letzte Aktualisierung: 22. Juli 2017

klicken zum Vergrößern
Seit der Eröffnung 2010 ist der Fußballplatz in Albazine ein zentraler Ort für wichtige soziale Entwicklungsprojekte.

Dass Fußball weltweit nicht nur ein bei Kindern und Erwachsenen beliebtes Hobby, sondern vor allem auch der Türöffner Nummer eins für soziale Projekte ist, weiß mittlerweile jeder. Nicht umsonst spielt Sport und insbesondere Fußball in der Sozialarbeit eine große Rolle - in Deutschland, aber insbesondere auch in Ländern, in denen wirtschaftliche Sicherheit und Bildung für die Mehrheit der Menschen mehr Traum als Realität ist. Mosambik ist so ein Land und bekanntlich engagiert sich der Bayerische Fußball-Verband (BFV) bereits seit vielen Jahren in dem südostafrikanischen Staat, um mit seinem Fußball-Know-how und Spenden die Situation für die Familien zu verbessern und den Kindern eine bessere Zukunftsperspektive zu geben. Zusammen mit verschiedenen Partnern hat der BFV beispielsweise in Albazine, ein Stadtteil der Hauptstadt Maputo, einen Fußballplatz gebaut, der den Einwohnern und Hilfsorganisationen gleichermaßen als Anlaufstelle für die unterschiedlichsten dort realisierten Sozialprojekte dient.

Mindestens genauso wichtige wie diese erste Phase sind dann aber auch folgenden Schritte: Wie wird mit den Menschen gearbeitet, wenn eine erste zarte Bande geknüpft ist? Was sind nachhaltige und vielversprechende Projekte? Wie ergänzen sich bestehende Hilfsangebote sinnvoll? Diese Nachhaltigkeit zu gewährleisten steht im Mittelpunkt eines Besuchs einer zwölfköpfigen Delegation aus Mosambik, die von kommendem Sonntag an für acht Tage in München genau diese Themen mit Fachleuten bespricht. Die Delegation setzt sich dabei aus Verantwortlichen des mosambikanischen Fußballklubs "Associaciao Desportiva De Albasine", dreier örtlicher Grundschulen, Fußballtrainerinnen und -trainer sowie einem Mitarbeiter der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Mosambik zusammen.

Auf dem Programm stehen zahlreiche Workshops in Theorie und Praxis in der Sportschule Oberhaching. Auf den Außenplätzen geben die BFV-Verbandstrainer praktische Trainingshilfen, erklären den modernen Aufbau von Trainingseinheiten und wie fußballtheoretische Ansätze auf dem Platz praktisch umgesetzt werden können. In den Seminarräumen stehen dann die organisatorischen und sozialen Aspekte im Fokus: Nach der Analyse des Ist-Zustands in Albazine geht es ans Eingemachte. Wie ist der Aufbau einer Klubstruktur möglich? Wie ist der Aufbau von ehrenamtlichen Strukturen für diese Klubs und Projekte möglich? Welche Rolle können Organisationen wie die GIZ vor Ort übernehmen? Wie können die Projekte mit den einzelnen Schulen und dem Schulsystem verzahnt werden? Wie ist der Aufbau von Talentförderung und auch Mädchenfußball möglich? 

klicken zum Vergrößern
Die Fußballveranstaltungen locken zahlreiche Kinder und Erwachsene an, die über den Spaß am Fußball für weitere Projekte begeistert werden.

Natürlich wird der Delegation bei einem Besuch im Münchner "Haus des Fußballs" auch die Verbands- und Vereinsstruktur im bayerischen Amateurfußball kennenlernen, die Talentförderung in Bayern hautnah miterleben und sich bei den Besuchen verschiedener Fußballspiele von der Organisation und den Strukturen direkt vor Ort ein Bild machen. Ebenso sollen Präsentationen aktueller BFV-Projekte, wie die bayernweiten Fußballaktionstage an Schulen unter dem Motto "BallHelden", Möglichkeiten und Potenziale aufzeigen. Kleinere Ausflüge ins Umland (u.a. Tegernsee) runden den Besuch in Bayern ab und lassen Raum für Gespräche, Diskussionen und Networking abseits der Seminarräume. "Hilfe zur Selbsthilfe ist ganz wichtig. Nachhaltige Projekte können nur entstehen, wenn die Menschen vor Ort, ihre Erfahrungen, ihr Potenzial und ihre Bedürfnisse in solche Entwicklungsprojekte wie in Albazine einbezogen werden. Das geht nur durch einen regelmäßigen und intensiven Austausch", erklärt BFV-Präsident Rainer Koch, der selbst an mehreren Veranstaltungen teilnehmen wird und seit Jahren eine der Hauptantriebsfedern für das Engagement in Mosambik ist.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de