Header Image - 2017

A-Junioren-Bundesliga: Der 10. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 29. Oktober 2017

klicken zum Vergrößern

Spitzenreiter TSG 1899 Hoffenheim blieb auch im zehnten Saisonspiel in der Staffel Süd/Südwest der A-Junioren-Bundesliga unbesiegt. Das 5:0 (4:0) am 10. Spieltag gegen die zweite Mannschaft des FSV Mainz 05 war der neunte Sieg. Entscheidenden Anteil am Erfolg hatte David Otto (8./14./21./79.) mit einem Viererpack. Außerdem traf Domenico Alberico (35.). Mainz musste die höchste Niederlage in dieser Spielzeit hinnehmen.

Dem FC Augsburg ist ein Befreiungsschlag im Rennen um den Klassenverbleib gelungen. Dank eines 5:2 (2:1) gegen das Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth schaffte der FCA den Sprung in das Tabellenmittelfeld. Nach zuvor zwei Niederlagen bescherten Maurcie Malone (42./70.), Michael Guthörl (43., Eigentor), Lukas Petkov (50.) und Romario Roesch (75.) den Augsburgern den bisher höchsten Saisonsieg. Für die sieglosen Fürther trugen sich Michael Guthörl (40.) und Jonathan Muiomo (58., Foulelfmeter) in die Torschützenliste ein.

Eintracht Frankfurt brachte im vierten Versuch den ersten Heimsieg unter Dach und Fach. Gegen den 1. FC Nürnberg siegten die Hessen 4:0 (2:0). Justin Kabuya (3.), Murad Mahmudov (31./61.) sowie Nils Stendera (51.) erzielten die Tore für die Eintracht. Die Nürnberger kassierten die vierte Niederlage in Folge.

Für eine Überraschung sorgte der Aufsteiger SpVgg Unterhaching beim 5:2 (3:1)-Auswärtserfolg über den VfB Stuttgart. Alexander Kaltner (3.), Christoph Ehlich (5.), Alexis Fambo (28.) und zweimal der eingewechselte Pascal Schoch (68./74.) waren für Unterhaching erfolgreich. Nick Bätzner (35./52.) traf doppelt für die Stuttgarter, die sich daheim erstmals geschlagen geben mussten.

MSPW/BFV

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Staffel Süd/Südwest der A-Junioren-Bundesliga


 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de