Header Image - 2017

A-Junioren-Bundesliga: Der 24. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 23. April 2017

klicken zum Vergrößern

TSG 1899 Hoffenheim - SC Freiburg 0:1
1. FC Kaiserslautern - SpVgg Greuther Fürth 5:0
FC Bayern München - VfB Stuttgart 3:1
1. FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt 1:1
1. FC Nürnberg - FC Ingolstadt 04 1:1
FC Augsburg - Karlsruher SC 0:1
TSV 1860 München - SV Stuttgarter Kickers 1:1

1. FC Kaiserslautern - SpVgg Greuther Fürth 5:0
Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern wahrte mit dem 5:0 (3:0) gegen die SpVgg Greuther Fürth seine Titelchance. Torben Müsel (3.) und Valdrin Mustafa (12./19.) schossen schon während der Anfangsphase einen 3:0-Vorsprung für das Team von FCK-Trainer Gunther Metz heraus. Nicklas Shipnoski (52.) und der eingewechselte Antonio Jonjic (82.) machten alles klar. Der Fürther Niclas Egerer sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (55.).

FC Bayern München - VfB Stuttgart 3:1
Die U19 des FC Bayern München bleibt in der Staffel Süd/Südwest der A-Junioren-Bundesliga auf Meisterschaftskurs. Der Spitzenreiter gewann am 24. Spieltag den "Süd-Gipfel" gegen den VfB Stuttgart 3:1 (1:0) und verteidigte damit zwei Runden vor dem Saisonende den Drei-Punkte-Vorsprung vor dem ärgsten Verfolger 1. FC Kaiserslautern. Außerdem weist der FC Bayern die um 13 Treffer bessere Tordifferenz auf. Der VfB Stuttgart, der weiterhin nur einen Punkt vor der Gefahrenzone rangiert, könnte am Sonntag auf einen Abstiegsplatz abrutschen.

Timothy Tillman (13.) gelang bereits in der Anfangsphase der Münchner Führungstreffer, Manuel Wintzheimer (51., Handelfmeter) und Niklas Tarnat (64.) bauten den Vorsprung in der zweiten Halbzeit aus. Der frühere Münchner Marco Stefandl (77.) konnte für den VfB nur noch verkürzen. Einziger Wermutstropfen für den FC Bayern: Abwehrspieler Felix Götze, jüngerer Bruder von Weltmeister Mario Götze (Borussia Dortmund), sah in der Schlussphase wegen einer Unsportlichkeit die Rote Karte (84.).

"Der VfB hat gut gespielt, vor allem in der zweiten Halbzeit noch einmal alles versucht. Insgesamt war unser Sieg war verdient und ist auch nach dem Anschlusstreffer nicht mehr ernsthaft in Gefahr geraten", sagt Bayern-Trainer Holger Seitz.

1. FC Nürnberg - FC Ingolstadt 04 1:1
1:1 endete das Duell zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem stark abstiegsbedrohten FC Ingolstadt. Die Schanzer waren durch Amar Suljic (8.) 1:0 in Führung gegangen. Philipp Harlass (44.) gelang der Ausgleichstreffer für den Club. Damit blieben die Nürnberger in den vergangenen neun Heimspielen ohne Niederlage.

FC Augsburg - Karlsruher SV 0:1
Ein Polster auf die Abstiegsränge verschaffte sich der Karlsruher SC dank eines 1:0 (0:0)-Auswärtserfolgs beim Aufsteiger FC Augsburg. Stephan Mensah (87.) markierte kurz vor Schluss den entscheidenden Treffer für den KSC, der zuvor dreimal in Serie nicht gewonnen hatte.

TSV 1860 München - SV Stuttgarter Kickers 1:1
Den Sprung auf einen Nichtabstiegsrang verpasste der TSV 1860 München durch ein 1:1 (0:0) gegen den feststehenden Absteiger Stuttgarter Kickers. Beide Treffer fielen erst in der Nachspielzeit. Kilian Jakob (90.+1) hatte für den TSV getroffen, Roman Kasiar (90.+3) für das Schlusslicht aus Stuttgart.

Quelle: MSPW

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der A-Junioren-Bundesliga (Staffel Süd/Südwest)

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de