Header Image - 2017

A-Junioren-Bundesliga: Der 3. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 20. August 2017

klicken zum Vergrößern

Gerade erst stand eine Englische Woche auf dem Programm nun ging es am Wochenende in den 3. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest. Die SpVgg Unterhaching, Greuther Fürth sowie der FC Augsburg durften ihre Gegner zuhause empfangen. Der FC Bayern München und der 1. FC Nürnberg mussten hingegen reisen. Besonders im Blickpunkt: Das bayerische Derby zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem FC Bayern München.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest

FC Augsburg - Eintracht Frankfurt (2:3)
Die U19-Talente des FC Augsburg haben am 3. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest zum ersten Mal in dieser Spielzeit verloren. Nach zuvor zwei Unentschieden (1:1 gegen den 1. FC Nürnberg und 2:2 beim VfB Stuttgart) unterlag die Mannschaft von Trainer Martin Lanzinger am Samstagvormittag Eintracht Frankfurt mit 2:3. Jonas Greppmeir brachte den FCA-Nachwuchs zwar in der 17. Minute in Führung, Nelson Mandela Mbouhom (32.) und Renat Dadashov (45.) drehten die Partie aber noch vor der Pause zugunsten der Gäste aus Hessen. Nach gut einer Stunde glich Greppmeir mit seinem zweiten Treffer aus (59.), ein verwandelter Foulelfmeter von Dadashov in der 65. Spielminute besiegelte letztlich aber die Niederlage der Augsburger, die weiterhin zwei Zähler auf dem Konto haben.

SpVgg Unterhaching - TSG 1899 Hoffenheim (2:4)
Die SpVgg Unterhaching hat ihr Heimspiel gegen den Nachwuchs der TSG 1899 Hoffenheim mit 2:4 verloren. Dabei legten die oberbayerischen Talente einen Start nach Maß hin und: Nach Toren von Anes Osmanoski (21.) und Pascal Schoch (30.) stand es zur Halbzeitpause 2:0 für die Hachinger. Nach dem Wechsel wendete sich jedoch das Blatt. Domineco Alberico (52.), der eingewechselte Doppeltorschütze Nils Anhölcher (75./80.) und Kapitän David Otto (86.) bescherten den Kraichgauern doch noch den Auswärtssieg.

SpVgg Greuther Fürth - FC Bayern München (0:1)
Der FC Bayern München hat am 3. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest das bayerische Derby bei der SpVgg Greuther Fürth mit 1:0 gewonnen. Den entscheidenden Treffer erzielte Maximilian Franzka in der 51. Spielminute. Wenig später sah Kleeblatt-Torwart Lucas Zahaczewski nach einer Notbremse die Rote Karte, doch die FCB-Talente von Trainer Sebastian Hoeneß, die nun bei sieben Punkten stehen, konnten aus der personellen Überlegenheit kein Kapital mehr schlagen. Fürths Trainer Josef Steinberger war trotz der Niederlage mit seiner Mannschaft zufrieden. "Die Leistung war gut und wir hätten heute einen Punkt verdient gehabt", meinte der Coach kurz nach dem Spiel gegenüber DFB.de.

Karlsruher SC - 1. FC Nürnberg (1:0)
Der 1. FC Nürnberg wartet in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest weiter auf den ersten Saisonsieg. Nach dem Unentschieden beim FC Augsburg (3:3) und der Niederlage gegen den SC Freiburg (2:3) unterlag der Club-Nachwuchs am 3. Spieltag beim Karlsruher SC mit 0:1 (0:0). Nach torloser erster Halbzeit erzielte Janis Hanek in der 59. Spielminute den entscheidenden Treffer für den KSC, der nach zwei Niederlagen zum Auftakt zum ersten Mal Punkte sammelte.

BFV/mspw

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de