Header Image - 2017

A-Junioren-Bundesliga: Der 5. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 10. September 2017

klicken zum Vergrößern

Am Wochenende steht in der A-Junioren-Bundesliga der 5. Spieltag an. Einen richtig schweren Gegner hat dabei der FC Augsburg vor der Brust, der den Tabellenführer aus Hoffenheim empfängt. Die Junioren des FC Bayern München gastieren beim 1. FSV Mainz 05, die SpVgg Unterhaching trifft auf den Tabellenletzten SV Wehen Wiesbaden und die Junioren der SpVgg Greuther Fürth spielen gegen den VfB Stuttgart.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Staffel Süd/Südwest der A-Junioren-Bundesliga

1. FSV Mainz 05 - FC Bayern München (3:3)
Der FC Bayern München hat den vorläufigen Sprung an die Tabellenspitze in der Staffel Süd/Südwest der A-Junioren-Bundesliga verpasst. Das Team von Trainer Sebastian Hoeneß musste im Rahmen des 5. Spieltages im Topspiel beim FSV Mainz 05 mit einem 3:3 (2:0) begnügen, lag dabei schon 2:0 und 3:1 in Führung. Die Münchner sind weiterhin unbesiegt, belegen mit elf Punkten Rang zwei hinter der TSG 1899 Hoffenheim (zwölf Zähler). U 19-Nationalspieler Manuel Wintzheimer (27./38.) sorgte mit einem Doppelpack für die 2:0-Pausenführung der Gäste. Beim 1:0 verwandelte der 18-Jährige einen Foulelfmeter im Nachschuss. Es waren bereits seine Saisontore acht und neun. Den möglichen Mainzer Ausgleich verhinderte Bayern-Schlussmann Ron-Thorben Hoffmann, der einen Foulelfmeter von Kennt Hanner Lopez parierte (32.).

Nach der Pause machte es Hanner Lopez (54.) besser, als er den schnellen Anschlusstreffer erzielte. Mathis Lange (60.) stellte aber nur wenig später den alten Abstand wieder her. Dass es am Ende dennoch nur zu einem Remis für den FC Bayern reichte, lag an den FSV-Treffern von Jonathan Burkardt (65.) und Jonas Fedl (88.). "Das Ergebnis ist sehr ärgerlich. Nach einer 2:0- und 3:1-Führung müssen wir den Sieg nach Hause bringen", sagte FCB-Trainer Hoeneß. "In der ersten Halbzeit haben wir es über weite Strecken ordentlich gemacht und hatten die Kontrolle über das Spiel. Mainz war aber immer wieder gefährlich. Im Endeffekt waren wir nicht konsequent genug und haben den Sieg in der zweiten Halbzeit aus der Hand gegeben."

SpVgg Unterhaching - SV Wehen Wiesbaden (3:1)
Die SpVgg Unterhaching hat das Aufsteigerduell gegen Schlusslicht SV Wehen Wiesbaden 3:1 (3:1) gewonnen und brachte den zweiten Saisonsieg unter Dach und Fach. Julian Othmer (12.), Christoph Ehlich (33.) sowie Alexander Kaltner (39.) trugen sich für die SpVgg in die Torschützenliste ein. Der Treffer für den noch sieglosen SVWW ging auf das Konto von Jannis Schmidt (43.). Wiesbadens Dominik Crljenec (41.) sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

FC Augsburg - TSG 1899 Hoffenheim (1:4)
Die TSG 1899 Hoffenheim bleibt in der Staffel Süd/Südwest der A-Junioren-Bundesliga das Maß der Dinge. Das 4:1 (1:0) beim FC Augsburg war am 5. Spieltag der fünfte Sieg. Entscheidenden Anteil daran hatten Tim Wöhrle (28.), Alfons Amade (47.) und David Otto (79./90.) mit ihren Toren. Für die daheim noch sieglosen Augsburger traf Jozo Stanic (87.).

1. FC Kaiserslautern - 1. FC Nürnberg (3:3)
Sechs Tore, zwei Platzverweise, kein Sieger: Der 1. FC Kaiserslautern und der 1. FC Nürnberg trennten sich 3:3 (3:1). Für den FCK waren Halil Erbay (22.), Anas Bakhat (26.) und Leon Nico Hotopp (41.) erfolgreich, für die Nürnberger Alexander Freitag (40.), Jannik Mohr (54., Foulelfmeter) und Lukas Schleimer (84.). Kaiserslautern verlor Ünal Altintas (57.) mit einer Gelb-Roten Karte wegen wiederholten Foulspiels sowie Kevin Klein (72.) mit einer Roten Karte wegen einer Notbremse.

SpVgg Greuther Fürth - VfB Stuttgart (1:2)
Der VfB Stuttgart bleibt Ligaprimus Hoffenheim auf den Fersen. Die Schwaben stehen nach dem 2:1 (1:0)-Auswärtserfolg bei der SpVgg Greuther Fürth auf 13 von 15 möglichen Punkten. José-Enrique Rios Alonso (35.) und Azad Toptik (46.) legten zwei Tore für die Schwaben vor, ehe German Kurbashyan (60.) für die Gastgeber verkürzte. Fürth bleibt mit nur einem Punkt aus vier Begegnungen in der Abstiegszone.

mspw/BFV

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de