Header Image - 2017

Ehrungsabend beim SVDE 1948 e.V.

Letzte Aktualisierung: 19. Mai 2017

klicken zum Vergrößern
Übergabe der "Goldenen Raute" an den SVDE

Im Rahmen eines Ehrungsabends im Rathaus wurden verdiente Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue geehrt. Der 1. Vorstand, Roland Pfefferer, begrüßte die zu ehrenden Mitglieder, den Bürgermeister der Gemeinde Tapfheim, Karl Malz, den Ehrenvorstand Martin Stix sowie Herrn Wolfgang Fackler (MdL), Herrn Josef Wiedemann (Kreisehrenamtsbeauftragte des Bay. Fußball-Verbands Schwaben, Kreis Donau), Herrn Roland Pickhard (Kreisvorsitzende des BLSV) und Herrn Helmut Schneider (Kreisvorsitzender des BFV, Kreis Donau).

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Bürgermeister Karl Malz wurden die Urkunden und Ehrennadeln in Bronze, Silber und Gold durch die zweiten Vorsitzenden Julia Ost und Sonja Weng überreicht.

Für die 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Ottmar Hawliczek, Christian Keller, Georg Lechner, Nadine Lechner, Christine Lechner, Tanja Rieder, Eva Endres, Ruth Endres, Michael Riegg, Angelika Schreiber, Gerhard Selig, Stefanie Hager, Magdalena Späth, Michael Girstenbrei, Carlos Meyer, Matthäus Hiltner, Roswitha Hiltner, Wolfgang Schön.
40 Jahre Mitglied beim SVDE sind: Angelika Gall, Ursula Schneider-Rieser, Johann Förg, Ilse Lehrmann, Gerold Schneider, Brigitte Paula Roland Heinrich.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Eugen Färber sen., Hubert Miller, Anton Schreiber, Emil Endres jun., Ludwig Gruber, Heinrich Stiegler, Anton Seitz, Markus Bayr.

Mit großer Freude konnte die Vorstandschaft und die Mitgliederversammlung auch zwei Mitgliedern eine besondere Ehre zukommen lassen. Herr Franz Kunz und Herr Werner Müller wurden für ihr Engagement und ihre Arbeit im Verein zu Ehrenmitgliedern ernannt und erhielten eine entsprechende Urkunde.

Danach übernahm Josef Wiedemann, der Kreisehrenamtsbeauftragte des BFV Schwaben, das Rednerpult. Nachdem der SVDE bereits einmal 2011 die Goldene Raute erhalten hatte, konnte dieser Titel mit der nochmaligen Verleihung durch den Bayerischen Fußball-Verband (BFV) nun bestätigt werden. Die "Goldene Raute" ist ein Gütesiegel für besondere Verdienste um die Vereinsarbeit und eine Auszeichnung, die für jahrelanges kontinuierliches Wirken verliehen wird. Josef Wiedemann überreichte dem SV Donaumünster/Erlingshofen diese hohe Auszeichnung. Durch den Erwerb des Gütesiegels "Goldene Raute", kann der Verein nach außen sichtbar demonstrieren, dass er in Führung, Organisation, sozialem Engagement und in seinen Angeboten den hohen gesellschaftlichen und sportlichen Anforderungen unserer Zeit gerecht wird. Herr Wiedemann erklärte die vier verschiedenen Kriterien mit den insgesamt 40 Unterpunkten, die für den Erhalt der Goldenen Raute von dem entsprechenden Verein zum größten Teil erfüllt werden müssen. Dabei seien die Bereiche Ehrenamt, Seniorenarbeit, Jugend, Breitensport, Gesundheit sowie Prävention gegen Sucht und Gewalt abzudecken. Diese Kriterien sind sozusagen ein Leitbild für den modernen Verein. Dies sei keine leichte Aufgabe, wurde aber vom SVDE mit Bravour gemeistert. Der Vorsitzende des Vereins, Roland Pfefferer, nahm die Ehrung entgegen.

Auch der Kreisvorsitzende des BLSV, Roland Pickhard und der Kreisvorsitzender des BFV, Helmut Schneider lobten in ihrer Ansprache das große ehrenamtliche Engagement im Verein.

Wolfgang Fackler, MdL, der sich freute zu einem Termin in die Heimat eingeladen worden zu sein, sprach ebenfalls ein kurzes Grußwort und erinnerte sich an seine eigene Fußballzeit zurück.

Bürgermeister Karl Malz, der von Josef Wiedemann den goldenen Ehrenamtsball für das Rathaus erhielt, welcher ihn immer daran erinnern solle, "dass auch die Gemeinde die Vereine unterstützen müsse", sicherte dem SVDE auch für die Zukunft weiterhin Hilfe zu.

Mit netten Gesprächen klang der Ehrungsabend dann gemütlich aus.

Text: Julia Ost
Bild: SVDE
 

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de