Header Image - 2017

3. Liga: Start in die Saison 2017/18 mit Haching und Würzburg

Letzte Aktualisierung: 22. Juli 2017

klicken zum Vergrößern
Der Neustart in der 3. Liga endete für die Würzburger Kickers in Meppen mit einem 2:2-Unentschieden. Foto: Getty

SV Werder Bremen II - SpVgg Unterhaching 3:0 (0:0)

Für den Aufsteiger aus der Regionalliga Bayern hat die Saison nach der Rückkehr in die 3. Liga mit einer Auswärtsniederlage begonnen. Unterm Strich war es zu wenig, was das Team von Hachings Trainer Claus Schromm bei der Reserve des SV Werder Bremen gezeigt hat. Mit einem parierten Strafstoß hielt Hachings Schlussmann Korbinian Müller zwar das 0:0 zur Pause fest (42.), doch nach dem Seitenwechsel blieben die Hanseaten am Drücker. Es dauerte nach Wiederanpfiff nur sechs Minuten, dann überwand Werder-Kapitän Rafael Kazior Müller aus kurzer Distanz. Knapp zehn Minuten vor dem Schlusspfiff gelang Levent Aycicek das 2:0 für die Gastgeber und die Vorentscheidung (81.). In der 88. Spielminute legte der Werderaner mit einem sehenswerten direkten Freistoß sogar seinen zweiten Treffer nach.

SV Meppen - FC Würzburger Kickers 2:2 (1:0)

Im Pflichtspiel eins nach Bernd Hollerbach musste sich Zweitligaabsteiger FC Würzburger Kickers bei Aufsteiger SV Meppen mit einem Punkt begnügen. Von Beginn an spielten die Gastgeber mutig nach vorne, während die Unterfranken zunächst nach dem roten Faden im eigenen Spiel suchten. Als der gefunden schien, schlug Meppen eiskalt zu. In der 26. Spielminute landete der Ball am zweiten Pfosten bei Meppens Martin Wagner, der das Leder zur Halbzeitführung unter die Latte drosch. Nach der Pause übernahmen die Gäste dann mehr und mehr das Kommando. In der 54. Spielminute scheiterte Dennis Mast noch mit seinem Kopfball am Pfosten, dann schlugen seine Teamkollegen innerhalb kürzester Zeit zweimal zu. Drei Minuten nach dem Pfostentreffer schob Patrick Göbel überlegt aus 15 Metern zum Ausgleich ein, in der 60. Spielminute drehte Björn Jopek nach schöner Vorarbeit von Mast die Partie. Meppen steckte allerdings nicht auf und in der 82. Spielminute traf Benjamin Girth per Seitfallzieher artistisch zum Ausgleich.

Spiele und Ergebnisse

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de