Header Image - 2017

Deutsche Futsal-Meisterschaft: SSV Jahn 1889 Regensburg empfängt im Viertelfinale Holzpfosten Schwerte

Letzte Aktualisierung: 25. März 2017

klicken zum Vergrößern
Auf den SSV Jahn 1889 Futsal wartet im Viertelfinale eine schwere Aufgabe. Foto: Oliver Vogel/SSV Jahn 1889 Futsal

Es wird ernst für den SSV Jahn 1889 Futsal. Am Samstagnachmittag steht für den souveränen Meister der Futsal-Regionalliga Süd (18 Spiele, 18 Siege, 202:45 Tore) das Viertelfinale der Deutschen Futsal-Meisterschaft (Anpfiff: 18 Uhr) auf dem Programm. Und dabei wartet mit Holzpfosten Schwerte ein richtiges Futsal-Schwergewicht auf die Mannschaft um Spielertrainer Lucas Kruel: Das Team aus der nordrhein-westfälischen Mittelstadt Schwerte (Landkreis Unna) war bereits dreimal bei der Deutschen Futsal Meisterschaft vertreten. Bei der ersten Teilnahme 2011 sprang der vierte Platz heraus, 2014 und 2015 jeweils die Deutsche Vizemeisterschaft. Als Favorit gehen die Jahn Futsaler also sicherlich nicht in das Duell gegen den Tabellenzweiten der Regionalliga West, der sich in der Qualifikationsrunde mit 6:1 gegen die SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach (Rheinland-Pfalz) durchgesetzt hat.

Kruel: "Chancen stehen 50:50"

"Regensburg hat eine fantastische Saison gespielt und steht völlig zurecht im Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft. Holzpfosten Schwerte ist jedoch ein Mannschaft, die schon seit mehreren Jahren ganz oben in Deutschland mitspielt, mit einigen Nationalspielern gespickt ist und auch schon international unterwegs war. Das ist schon noch einmal ein anderes Kaliber als die Mannschaften in der Regionalliga Süd", erklärt Michale Tittmann, Futsal-Beauftragter im BFV-Spielausschuss und ergänzt: "Ich denke, dass Regensburg jedoch sicherlich nicht chancenlos ist. Das Team bringt große Qualität mit und hat sich auch noch einmal personell verstärkt. Uns erwartet ein hochspannendes und offenes Spiel zweier Top-Mannschaften."

Großen Respekt vor dem Gegner hat auch Jahn-Spielertrainer Lucas Kruel. "Holzpfosten Schwerte hat ein richtig gutes Team mit vielen tollen Spielern. Außerdem ist ihr Passspiel unglaublich stark. Es wird eine richtig schwere Aufgabe und wir brauchen eine Top-Leistung, um den Sprung ins Halbfinale zu schaffen. Ich denke, dass die Chancen bei 50:50 stehen", erklärt er und ergänzt: "Ich hoffe, dass viele Zuschauer kommen und uns in der Halle unterstützen. Wir spielen am Samstag nicht nur für Regensburg, sondern für ganz Bayern!"

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de