Header Image - 2017

BFV.TV - Der Talk 2017

Letzte Aktualisierung: 10. Dezember 2017




Die Regionalliga Bayern hat sich in die Winterpause verabschiedet, "BFV.TV - Der Talk" startet dafür auf www.bfv.tv voll durch. In zwei Talkrunden (je zwei Sendungen) arbeitet BFV.TV-Moderator Christian Ortlepp die Ereignisse der aktuellen Regionalliga-Saison und im bayerischen Amateurfußball auf. Dabei helfen ihm prominente Gäste.

Talk 1 - Sonntag, 10. Dezember und Mittwoch, 13. Dezember - 20 Uhr


In der ersten Talkrunde begrüßt Christian Ortlepp vier Trainer, allesamt absolute Fußballexperten: Manuel Baum (FC Augsburg), Michael Köllner (1. FC Nürnberg), Roger Prinzen (SV Seligenporten) und Markus Mattes (VfB Eichstätt). Im Kern geht es selbstverständlich um die bayerische Spitzenliga. Markus Mattes: "Natürlich wollen wir in der Liga bleiben. Wir haben Blut geleckt. Das ist eine tolle Liga. Attraktive Gegner, wir haben einen super Zuschauerschnitt. Bei uns ist richtig was entstanden und das wollen wir gerne weiterentwickeln." Und darum, was einen guten Trainer ausmacht. Michael Köllner: "Ob Kreisliga oder Bundesliga - du musst als Mannschaft zu einer Einheit zusammenwachsen. Das ist die Herausforderung für jeden Trainer und da macht es keinen Unterschied, in welcher Liga oder Altersklasse du trainierst. Wenn du das als Trainer nicht schaffst, scheiterst du mit jeder Mannschaft, egal welche individuelle Klasse vorhanden ist."

Talk 2 - Sonntag, 17. Dezember und Mittwoch, 20. Dezember - jeweils 20 Uhr

Der zweite Talk beschäftigt sich intensiv mit "Regionalliga-Neuzugang" TSV 1860 München und der fortschreitenden Professionalisierung in der höchsten bayerischen Spielklasse. Als Gäste diskutieren - durchaus kontrovers: BFV-Präsident Rainer Koch, Journalist und 1860-Kenner Oliver Griss, Gerd Klaus (Trainer 1. FC Schweinfurt 05) und Tobias Schweinsteiger, der sich als Co-Trainer des FC Bayern München II um die Toptalente des Rekordmeisters kümmert. An knackigen Aussagen mangelt es nicht. Oliver Griss: "1860 wird früh die Meisterschaft einfahren. Ich hatte mir ehrlich gesagt sogar gewünscht, dass in der Liga mehr Gegenwehr kommt." Tobias Schweinsteiger hat mit seinem Team was dagegen: "Alle, insbesondere die jungen Spieler haben sich jetzt an die Liga gewöhnt. Wir haben zuletzt eine kleine Serie gestartet. Jetzt geht es darum, gut aus der Winterpause zu kommen - das hat im vergangenen Jahr nicht so gut geklappt. Und dann wollen wir es bis zum Schluss spannend halten." Und BFV-Präsident Koch begrüßt die Entwicklung von bayerischen Traditionsklubs wie dem 1. FC Schweinfurt 05 und die Rahmenbedingungen in der Regionalliga Bayern: "Es ist doch gut und wichtig, dass es möglich ist, in der Regionalliga die Entwicklung zum Profitum zu vollziehen und nicht erst, wenn es mit dem Aufstieg in die 3. Liga geklappt hat. Von daher sehe ich auch die Entwicklung beim 1. FC Schweinfurt 05 sehr positiv."

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de