Header Image - 2018

3. Liga: Der 3. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 8. August 2018

klicken zum Vergrößern
Die Würzburger Kickers haben am Dienstag den ersten Punktgewinn der Saison verpasst. Foto: GettyImages

In der 3. Liga geht es Schlag auf Schlag. Unter der Woche steht bereits der 3. Spieltag der Saison 2018/19 auf dem Programm. Für die bisher noch punktlosen Würzburger Kickers ging es bereits am Dienstagabend zum VfR Aaalen. Der TSV 1860 München und die SpVgg Unterhaching griffen am Mittwochabend ins Spieltagsgeschehen ein. Die Löwen waren beim VfL Osnabrück zu Gast, Unterhaching reiste zu Energie Cottbus.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der 3. Liga

VfR Aalen - FC Würzburger Kickers (3:2)
Drittes Spiel, dritte Niederlage. Der FC Würzburger Kickers muss in der 3. Liga weiterhin auf den ersten Punktgewinn der Saison 2018/19 warten. Beim VfR Aalen setzte es am Dienstagabend eine 2:3-Niederlage. Die Hausherren gingen bereits früh in Führung: Sascha Traut traf bereits in der dritten Spielminute zum 1:0. Nur wenig später legte Matthias Morys das 2:0 nach (8.). Nach gut einer halben Stunde gelang Dennis Mast zwar der Anschlusstreffer (31.), in Minute 37 stellte Marian Sarr jedoch den alten Abstand wieder her. Im zweiten Durchgang kam Würzburg lediglich noch zum 2:3. Torschütze war Simon Skarlatidis in der 82. Spieminute. "Wir wollten kompakt stehen und zu Beginn mutig agieren. Das ist unser aber nicht gelungen. Nach zwei solch frühen Gegentoren muss man sich erst einmal schütteln. Fast im Gegenzug hätten wir bereits zum Anschluss kommen können, haben diese Chance aber verpasst", ärgerte sich FWK-Cheftrainer Michael Schiele: "In der zweiten Halbzeit hatten wir dann mehr Zugriff und bessere Ballstafetten. Zwischenzeitlich hat uns Patrick Drewes noch einmal im Spiel gehalten. Ich habe bis zum Schluss an den Ausgleich geglaubt."

VfL Osnabrück - TSV 1860 München 2:2
2:0 geführt und doch nur einen Punkt geholt: Der TSV 1860 München kam beim VfL Osnabrück nicht über ein 2:2 hinaus. Adriano Grimaldi (35.) und Simon Lorenz (47.) brachten die Mannschaft von Trainer Daniel Bierofka in Front, doch die Gastgeber schlugen zurück: Farrona Pulido (77.) und Marcos Alvares (90.+3) sicherten den Punktgewinn für die Gastgeber.

Energie Cottbus - SpVgg Unterhaching 2:2
Auch Unterhaching verspielte eine Zwei-Tore-Führung: Luca Marseiler (42.) und Stephan Hain (84.) legten für die Münchner Vorstädter vor. Aber in der Schlussphase schlug Cottbus zurück und erkämpfte sich einen Zähler. Zum Matchwinner avancierte dabei Marc Stein, der in der Schlussphase beide Treffer für die Gastgeber erzielte und den Spielverlauf mit einem Doppelpack binnen drei Minuten auf den Kopf stellte (88./90.).

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de