Header Image - 2018

DFB-Pokal-Auslosung: Traumlos für Toto-Pokalsieger

Letzte Aktualisierung: 28. Juni 2018

klicken zum Vergrößern
Der DFB-Pokal. Foto: Getty

Der Deutsche Fußball-Bund hat die Partien der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal 2018/19 zeitgenau angesetzt. Der bayerische Toto-Pokalsieger 1. FC Schweinfurt 05 empfängt am Freitag, 17. August, um 20.45 Uhr Vizemeister FC Schalke 04. Der bayerische Amateurmeister TSV 1860 München hat am Sonntag, 19. August, um 18.30 Uhr Holstein Kiel zu Gast.

"Ein Traum, ein sensationelles Los! Das wird eine Riesengeschichte. Wir versuchen ja schon seit Jahren den FC Schalke 04 für ein Spiel nach Schweinfurt zu lotsen, da beim allerersten Spiel im Willy-Sachs-Stadion der Gegner Schalke 04 hieß. Das hat aus verschiedenen Gründen dann leider nie geklappt. Und jetzt kommt Schalke zum Pokalduell. Schweinfurt wird beben", erklärte Schweinfurts Präsident Markus Wolf nach der Ziehung.

Auch der Bayerische Amateurmeister und Aufsteiger in die 3. Liga, der TSV 1860 München, darf sich auf ein attraktives Heimspiel freuen. Die "Löwen" empfangen Holstein Kiel, das fast den Durchmarsch in die erste Liga geschafft hat, in der Relegation dann aber gegen den VfL Wolfsburg den Kürzeren zog. Gleiches widerfuhr den "Störchen" auch 2015 in der Relegation zur 2. Liga - gegen den TSV 1860 München. Nicht zuletzt deshalb ist für die Anhänger der Klubs und die Spieler die Pokalpartie etwas Besonderes. "Holstein Kiel ist ein interessantes Los, vor allem auch wenn man die Historie der beiden Vereine mit dem Relegationsspiel bedenkt. Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit meinem Ex-Kollegen Dominik Peitz, auch wenn ich selbst leider nicht mitspielen kann, weil ich gesperrt bin", erklärte Löwen-Abwehrspieler Jan Mauersberger. "Für uns ist Kiel bestimmt keine leichte Aufgabe, im Gegenteil, ein richtig schweres Los. Ich denke aber, dass wir die Möglichkeit haben, sie in unserem Stadion vor Probleme zu stellen", so 1860-Trainer Daniel Bierofka.

"Die Auslosung hat sowohl dem TSV 1860 München als auch Schweinfurt attraktive Pokalpartien beschert. Schalke 04 ist sicherlich ein echtes Traumlos für Schweinfurt. Die Königsblauen sind aktueller Vizemeister und gehören zu den ganz großen Kalibern bei einer DFB-Pokalauslosung. Aber auch die Löwen-Fans erinnern sich gerne zurück an die Duelle mit Holstein Kiel. Das wird für beide Klubs ein toller DFB-Pokalspieltag", freut sich Verbands-Spielleiter Josef Janker mit dem bayerischen Toto-Pokalsieger und dem Bayerischen Amateurmeister.

Ein weiterer Pokalkracher steigt in Fürth. Die SpVgg Greuther Fürth empfängt in Runde eins Borussia Dortmund (Montag, 20. August, 20.45 Uhr, live in der ARD), Erstligaaufsteiger 1. FC Nürnberg reist zum SV Linx (Samstag, 18. August, 15.30 Uhr), der FC Augsburg muss beim TSV Steinbach antreten (Sonntag, 19. August, 15.30 Uhr), über das Gastspiel des FC Bayern München freut sich der SV Drochtersen/Assel (Samstag, 18. August, 15.30 Uhr), der SSV Jahn Regensburg reist zur BSG Chemie Leipzig (Sonntag, 19. August, 15.30 Uhr) und der FC Ingolstadt 04 kämpft beim SC Paderborn um den Einzug in die 2. Runde (Montag, 20. August, 18.30 Uhr).

Die Partien im Überblick

Freitag, 17. August, ab 20.45 Uhr:

1. FC Schweinfurt - FC Schalke 04
SV Wehen Wiesbaden - FC St. Pauli
1. FC Magdeburg - SV Darmstadt 98

Samstag, 18. August, ab 15.30 Uhr:

SV 07 Elversberg - VfL Wolfsburg
1. FC Kaiserslautern - TSG 1899 Hoffenheim
1. CfR Pforzheim - Bayer 04 Leverkusen
SV Linx - 1. FC Nürnberg
Wormatia Worms - Werder Bremen
SV Rödinghausen - Dynamo Dresden
SSV Ulm 1846 Fußball - Eintracht Frankfurt
SV Drochtersen/Assel - FC Bayern München
TuS Dassendorf - MSV Duisburg

Samstag, 18. August, ab 18.30 Uhr:

TuS Erndtebrück - Hamburger SV
FC Erzgebirge Aue - 1. FSV Mainz 05
Rot-Weiß Oberhausen - SV Sandhausen

Samstag, 18. August, ab 20.45 Uhr:

FC Hansa Rostock - VfB Stuttgart

Sonntag, 19. August, ab 15.30 Uhr:

BFC Dynamo - 1. FC Köln
Karlsruher SC - Hannover 96
TSV Steinbach Haiger - FC Augsburg
Viktoria Köln - RB Leipzig
1. FC Lok Stendal - DSC Arminia Bielefeld
SC Weiche Flensburg - VfL Bochum
SSV Jeddeloh II - 1. FC Heidenheim
TuS RW Koblenz - Fortuna Düsseldorf
BSG Chemie Leipzig - SSV Jahn Regensburg

Sonntag, 19. August, ab 18.30 Uhr:

BSC Hastedt - Borussia Mönchengladbach
TSV 1860 München - Holstein Kiel
FC Carl Zeiss Jena - 1. FC Union Berlin

Montag, 20. August, ab 18.30 Uhr:

Eintracht Braunschweig - Hertha BSC
FC Energie Cottbus - SC Freiburg
SC Paderborn - FC Ingolstadt

Montag, 20. August, ab 20.45 Uhr (live im Free-TV):

SpVgg Greuther Fürth - Borussia Dortmund

Alle Partie der 1. Runde

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de