Header Image - 2018

A-Junioren-Bundesliga: Der 5. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 16. September 2018

klicken zum Vergrößern

Eine spektakuläres Spiel boten die beiden Junioren-Bundesligisten SC Freiburg und FC Bayern München. Die Münchner gaben im Breisgau eine 4:0-Führung aus der Hand und mussten sich am Ende mit einem Punkte zufrieden geben.

Bereits in der Anfangsphase hatten die Gäste durch Marin Pudic (4.) und Angelo Stiller (10.) per Freistoß zwei Tore vorgelegt. Zu Beginn der zweiten Hälfte schien nach weiteren FCB-Treffern von Joshua Zirkzee (47.) und Christopher Richards (54.) die Entscheidung gefallen. Die Gastgeber ließen jedoch nicht die Köpfe hängen, sondern schlugen zurück. Enzo Leopold (60.), Lucas Hermes (66., Foulelfmeter) und der eingewechselte Sascha Risch (87., Foulelfmeter) machten es wieder spannend, ehe mit Laurin Tost (90.+3) in der Nachspielzeit auch noch der zweite Freiburger "Joker" stach und mit einem abgefälschten Schuss noch für den 4:4-Endstand sorgte.

"Das Remis ist für uns sicher etwas glücklich, aber auch nicht unverdient", sagte Freiburgs Trainer Thomas Stamm. "Die Mannschaft hat eine sehr gute Moral gezeigt. Dieses Erfolgserlebnis wird uns sehr viel Energie für die nächsten Aufgaben geben."

Die Partien mit bayerischer Beteiligung:

SC Freiburg - FC Bayern München 4:4

1. FC Kaiserslautern - FC Ingolstadt 04 0:0

FC Augsburg - 1. FC Heidenheim 1846 0:1

1. FC Nürnberg - 1. FSV Mainz 05 1:4

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest


mspw/BFV

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de