Header Image - 2018

Fürther U17-Juniorinnen steigen auf

Letzte Aktualisierung: 2. Juni 2018

klicken zum Vergrößern
Die U17-Juniorinnen der SpVgg Greuther Fürth spielen in der kommenden Saison in der Bundesliga. Foto: Andreas Goldmann

Erstklassig! Die U17-Juniorinnen der SpVgg Greuther Fürth haben den Sprung in die Bundesliga geschafft. In den Aufstiegsspielen ist die Mannschaft von Trainer Peter Münz nach dem torlosen Remis zwischen dem TSV Tettnang und Eintracht Frankfurt am Donnerstagnachmittag nicht mehr von den ersten beiden Plätzen zu verdrängen. Die Mittelfränkinnen, die sich in der Spielzeit 2017/18 ohne Punktverlust die Bayernliga-Meisterschaft gesichert hatten, bezwangen Tettnang mit 3:1. Am Sonntagnachmittag steht noch das Duell bei Eintracht Frankfurt auf dem Programm. "Nach acht Jahren in den unterklassigen Bereichen nächstes Jahr in der Bundesliga zu spielen, das ist echt ein geiles Gefühl!", erklärte Münz zum Aufstieg. Und Mirko Reichel, Sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, ergänzte: "Das gesamte Team hat sich für eine außerordentliche Saison belohnt und hochverdient den Aufstieg geschafft. Peter Münz und seinem gesamten Team gilt unser Dank und gleichzeitig unser Kompliment für diese hervorragende Leistung."

Obwohl der Aufstieg nun bereits vor dem letzten Spiel feststeht, wollen die Fürther Mädels am Sonntag in Frankfurt noch einmal alles raushauen. Ihr Ziel: die "perfekte" Saison. "Wir wollen 20 Siege in 20 Spielen holen!", sagt Peter Münz.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de