Header Image - 2018

TSV Abtswind: Mario Schindler neuer Trainer

Letzte Aktualisierung: 16. Mai 2018

klicken zum Vergrößern
Ab Juni neuer Trainer des TSV Abtswind: Mario Schindler. Foto: TSV Abtswind

Er ging einst als Spieler und kommt nun als Trainer zurück: Nach sechs Jahren kehrt Mario Schindler zum TSV Abtswind zurück. Der 41-Jährige, der in der Zwischenzeit für die DJK Schwebenried/ Schwemmelsbach verantwortlich war, hat einen Einjahresvertrag unterschrieben und übernimmt ab Juni 2018 die Mannschaftsleitung beim Neu-Bayernligisten. Er folgt auf Thorsten Götzelmann, der die Funktion nach der Entlassung von Petr Skarabela Anfang April übergangsweise bis zum Saisonende übernommen hatte.

"Ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Abtswind ist etwas Besonderes", sagt Schindler in einer ersten Stellungnahme. "Ich hatte hier eine schöne und erfolgreiche Zeit. Vor allem Christoph Mix (Manager des TSV Abstwind) fühle ich mich verbunden." Zwischen 2008 und 2012 spielte Schindler für Abtswind und stieg als Kapitän von der Bezirksliga bis zur Landesliga zweimal auf. Anschließend wechselte er die Seiten und wurde Trainer der DJK Schwebenried/Schwemmelsbach, die er sechs Jahre lang erfolgreich anleitete.

"Wir haben Marios Arbeit in der Landesliga gesehen und festgestellt, wie er mit Akribie junge Spieler zu einem Team geformt hat", erklärt Christoph Mix. "Das hat uns imponiert, weshalb wir überzeugt sind, dass er für uns der Richtige ist." Die Bayernliga ist für Schindler Neuland, doch das unbekannte Terrain löst in ihm keine Bedenken aus. "Das ist ein Sprung, aber ich traue ihn mir zu", sagt der 41-Jährige. "Man muss im Leben immer wieder aus der Komfortzone heraustreten und versuchen, sich zu steigern."

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de