Header Image - 2018

Bayernliga: Der 15. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 7. Oktober 2018

klicken zum Vergrößern
Nach einer zweiwöchigen Pause (wegen des UEFA Regions Cups) stand in den Bayernligen der 15. Spieltag an. Im Norden machte Spitzenreiter DJK Gebenbach dabei den elften Sieg in Serie perfekt. Beim SC Eltersdorf gab es ein 3:2. Der SV Seligenporten und die Würzburger Kickers lieferten sich beim 4:4 ein Torfestival. Der Würzburger FV ist nach dem 2:0 beim ASV Vach weiterhin die einzige noch unbesiegte Mannschaft.

In der Süd-Staffel entschied die DJK Vilzing das Duell mit dem Schlusslicht TuS Holzkirchen 3:0 für sich. Der SV Pullach behielt am Sonntag im Verfolgerduell beim TSV Schwabmünchen 2:0 die Oberhand. Ligaprimus SV Türkgücü-Ataspor München hat mit dem 2:0 im Spitzenspiel beim SSV Jahn Regensburg II erneut seine Ambitionen unterstrichen und damit die Herbstmeisterschaft fast schon sicher.

Bayernliga Nord

15. Spieltag - Die Partien:
SV Seligenporten - FC Würzburger Kickers U 23 4:4 (2:2)
SC Eltersdorf - DJK Gebenbach 2:3 (2:2)
SpVgg Ansbach - DJK Ammerthal 4:2 (2:1)
SpVgg Jahn Forchheim - TSV Abtswind 3:1 (2:0)
FSV Erlangen-Bruck - ASV Neumarkt 3:1 (2:0)
1. FC Sand - SpVgg Bayern Hof 2:1 (2:1)
TSV Großbardorf - TSV Aubstadt 0:2 (0:1)
ASV Vach - Würzburger FV 0:2 (0:1)
DJK Don Bosco Bamberg - ATSV Erlangen 1:2 (0:0)

Ansetzungen, Ergebnisse, Liveticker, Tabelle

Nachberichte:

SV Seligenporten - FC Würzburger Kickers U 23 4:4 (2:2)
Eines der torreichsten Spiele der aktuellen Saison lieferten sich der SV Seligenporten und die zweite Mannschaft der Würzburger Kickers beim 4:4. Beide Mannschaften bleiben damit mit nun 18 Zählern punktgleich. Für die seit acht Partien ungeschlagenen "Klosterer" trugen sich Tim Olschewski (3.), Raffael Kobrowski (19.), Theodoros Petrakis (67.) sowie der eingewechselte David Ekern (79.) in die Torschützenliste ein. Für die Kickers, die seit drei Begegnungen auf einen Sieg warten, waren Josef Burghard (26.), Onur Ünlücifci (41./71.) und "Joker" Mike Ebui (89.) erfolgreich.

SC Eltersdorf - DJK Gebenbach 2:3 (2:2)
Diese Bilanz ist beeindruckend. Spitzenreiter DJK Gebenbach landete beim 3:2 über den SC Eltersdorf den elften Sieg hintereinander. Bemerkenswert: In der ersten Hälfte fielen zwischen der 24. und 29. Minute nicht weniger als vier der insgesamt fünf Treffer. Marco Seifert (24.), Dominik Haller (25.) und Timo Kohler (67.) waren für den Tabellenführer zur Stelle. Bastian Herzner (27./29.) traf für Eltersdorf. Der SCE verpasste den dritten Dreier hintereinander und liegt nun 14 Zähler hinter Gebenbach zurück.

SpVgg Ansbach - DJK Ammerthal 4:2 (2:1)
Fünf Niederlagen in Folge: Das war die  Bilanz der SpVgg Ansbach vor dem 4:2 gegen die DJK Ammerthal. Die Gäste gingen dagegen erstmals nach fünf Begegnungen wieder leer aus. Großen Anteil am Ansbacher Erfolg hatte Patrick Kroiß (3./19./90.+2), dem ein Dreierpack gelang. Das vierte Tor der SpVgg ging auf das Konto von Lukas Schmidt (79.). Michael Jonczy (31.) und Daniel Gömmel (70.) konnten die Niederlage der DJK nicht verhindern. Der Ammerthaler Jan Mazanec (84.) sah in der Schlussphase wegen groben Foulspiels die Rote Karte.

SpVgg Jahn Forchheim - TSV Abtswind 3:1 (2:0)
Nach fünf Heimniederlagen am Stück hat die SpVgg Jahn Forchheim vor eigenem Publikum wieder gepunktet. Gegen die SpVgg Jahn Forchheim sprang ein 3:1 heraus. Doppeltorschütze für Forchheim war Jens Wartenfelser (24./90.+3). Philipp Nagengast (31.) war einmal erfolgreich. Das Tor für Abtswind markierte Jürgen Endres (64.). TSV-Spieler Adrian Graf (90.+2) musste kurz vor Schluss wegen einer Unsportlichkeit mit "Gelb-Rot" vorzeitig unter die Dusche.

FSV Erlangen-Bruck - ASV Neumarkt 3:1 (2:0)
Der FSV Erlangen-Bruck hat die dritte Niederlage in Folge verhindert. Das Heimspiel gegen den ASV Neumarkt entschied die Mannschaft von FSV-Trainer Normann Wagner 3:1 für sich. Der Negativlauf von Neumarkt verlängerte sich dagegen. Seit fünf Begegnungen gab es keinen Sieg mehr. Rafael Hinrichs (28.), Adem Selmani (32.) und Maximilian Bauernschmitt (84.) trafen für Erlangen-Bruck. Christian Schrödl (70.) war für den Treffer von Neumarkt verantwortlich.

1. FC Sand - SpVgg Bayern Hof 2:1 (1:1)
Der abstiegsbedrohte 1. FC Sand hat durch ein 2:1 gegen den ehemaligen Regionalligisten SpVgg Bayern Hof die Marke von zehn Punkten erreicht. Nach zuvor zwei Niederlagen bescherten Christopher Gonnert (21.) und Sebastian Wagner (80.) den Gastgebern den dritten Saisonsieg. Dabei war Hof durch einen Treffer von Malik McLemore (8.) früh in Führung gegangen. Die SpVgg kassierte dennoch die zweite Niederlage in Folge.

TSV Großbardorf - TSV Aubstadt 0:2 (0:1)
Der TSV Aubstadt hat seine gute Ausgangsposition durch ein 2:0 beim TSV Großbardorf gefestigt. Mit nun 32 Punkten gehört der TSV zu den ersten Verfolgern von Spitzenreiter DJK Gebenbach. In Großbardorf sorgten Martin Thomann (39.) mit seinem elften sowie Dominik Grader (86.) mit seinem ersten Saisontreffer für Saisonsieg Nummer zehn.

ASV Vach - Würzburger FV 0:2 (0:1)
Der Würzburger FV bleibt nach dem 2:0-Auswärtserfolg beim Aufsteiger ASV Vach unbesiegt. WFV-Trainer Marc Reitmaier durfte sich über die Treffer von Christian Dan (35.) und Sebastian Fries (72.) freuen. Der Rückstand der zweitplatzierten Würzburger auf Spitzenreiter DJK Gebenbach beträgt nach dem sechsten Sieg aus den vergangenen sieben Partien drei Zähler. Liganeuling ASV Vach musste dagegen die dritte Niederlage in Folge hinnehmen.

DJK Don Bosco Bamberg - ATSV Erlangen 1:2 (0:0)
Die DJK Don Bosco Bamberg konnte beim 1:2 gegen den Liganeuling ATSV Erlangen die dritte Niederlage in Folge nicht verhindern. Ferdinand List (49.) und Tim Ruhrseitz trugen sich für Erlangen in die Torschützenliste ein. Den Bambergern um Trainer Mario Bail gelang durch Pascal Niersberger (90.+1) noch der Anschlusstreffer. Zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr. Der Aufsteiger aus Erlangen hat nach dem zweiten Dreier in Serie die Abstiegsrelegationszone auf drei Punkte distanziert.

Bayernliga Süd

15. Spieltag - Die Partien:
TSV Rain/Lech - FC Ismaning 2:0 (1:0)
TuS Holzkirchen - DJK Vilzing 0:3 (0:1)
SV Kirchanschöring - TSV 1860 München II 1:3 (1:1)
TSV Schwaben Augsburg - FC Unterföhring 3:0 (0:0)
SpVgg Hankofen-Hailing - TSV 1874 Kottern 3:1 (0:1)
1. FC Sonthofen - TSV 1865 Dachau 5:0 (1:0)
TSV Schwabmünchen - SV Pullach 0:2 (0:2)
SSV Jahn Regensburg II - SV Türkgügü-Ataspor München 0:2 (0:1)

spielfrei: TSV 1861 Nördlingen

Ansetzungen, Ergebnisse, Liveticker, Tabelle

Nachberichte:

TSV Rain/Lech - FC Ismaning 2:0 (1:0)

Das Debüt von Daniel Schneider als Interims-Cheftrainer des TSV Rain/Lech ist geglückt. Zum Auftakt des 15. Spieltages in der Bayernliga Süd setzte sich der TSV 2:0 gegen den FC Ismaning durch. Für den TSV trugen sich Johannes Müller (5.) in der Anfangsphase und Marko Cosic (76.) in die Torschützenliste ein. Es war der sechste Saisonsieg für Rain/Lech. Ismaning dagegen belegt mit zehn Punkten einen Abstiegsrang.

TuS Holzkirchen - DJK Vilzing 0:3 (0:1)

Im Duell zweier abstiegsbedrohter Mannschaften hat sich die DJK Vilzing 3:0 beim TuS Holzkirchen durchgesetzt. Dank Toren von Ben Kouame (33.), Andreas Kalteis (46.) und Andre Luge (81.) besserte die DJK ihr Punktekonto auf 14 Zähler auf. Nur die schlechtere Tordifferenz lässt Vikzing punktgleich mit dem SV Kirchanschöring noch unter dem Strich stehen. Der TuS wartet nach 14 Begegnungen weiterhin auf den ersten Sieg. Zwei Punkte hat der Aufsteiger auf dem Konto, ist damit abgeschlagenes Schlusslicht.

SV Kirchanschöring - TSV 1860 München II 1:3 (1:1)

Der Negativlauf des SV Kirchanschöring hält an. Das 1:3 gegen die U 23 des TSV 1860 München war bereits das dritte Spiel in Folge ohne Sieg. Dabei waren die Gastgeber durch Albert Deiter (12.) sogar in Führung gegangen. Kurz vor dem Seitenwechsel markierte aber Ugur Türk (45.) den Ausgleich. In der zweiten Hälfte brachte dann ein Doppelpack von Dennis Dressel (51./87.) den Münchner Sieg unter Dach und Fach. Die Gastgeber beendeten die Partie mit einem Mann weniger, weil Daniel Muteba (60.) die Rote Karte gesehen hatte.

TSV Schwaben Augsburg - FC Unterföhring 3:0 (0:0)
Nach vier Spielen ohne Sieg und zuletzt drei Niederlagen in Folge hat der TSV Schwaben Augsburg seine Durststrecke beendet. Gegen Regionalliga-Absteiger FC Unterföhring gab es für die "Schwabenritter" einen 3:0-Erfolg. Michael Geldhauser (61./66) brachte die Gastgeber mit einem Doppelpack innerhalb von wenigen Minuten auf die Siegerstraße. Rasmus Fackler-Stamm (85.) schraubte das Ergebnis in die Höhe. Unterföhring hat jetzt seit sieben Partien nicht mehr gewonnen. Nach der vierten Niederlage in Serie rangiert der FCU weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz. Schwaben Augsburg verbesserte sich auf Platz zwölf und ist nun nicht mehr in der Abstiegszone zu finden.

SpVgg Hankofen-Hailing - TSV 1874 Kottern 3:1 (0:1)
Nächster Dämpfer für den zweitplatzierten TSV 1874 Kottern: Nach dem 1:3 beim 1. FC Sonthofen verlor Kottern auch 1:3 bei der SpVgg Hankofen-Hailing. Zuvor war der TSV zehnmal in Folge ungeschlagen geblieben. In der Partie bei Hankofen-Hailing sah es zunächst gut für Kottern aus, Roland Fichtl (22.) traf zur Führung. In der zweiten Hälfte drehten die Gastgeber die Begegnung aber zu ihren Gunsten. Christian Liefke (66., Foulelfmeter), Benedikt Gänger (72.) und Tobias Richter (90.+5) kurz vor Abpfiff trugen sich in die Torschützenliste ein und sicherten der SpVgg den zweiten Sieg in Serie. In der Vorwoche hatte Hankofen-Hailing 3:0 gegen den FC Unterföhring gewonnen.

1. FC Sonthofen - TSV 1865 Dachau 5:0 (1:0)
Nach dem Derbysieg gegen den TSV 1874 Kottern (3:1) setzte der 1. FC Sonthofen mit dem 5:0-Kantersieg gegen den Aufstiegsaspiranten TSV 1865 Dachau das nächste Ausrufezeichen. Burak Kesici (45.+1) traf kurz vor der Halbzeitpause zur Führung. In der zweiten Hälfte erhöhte Kevin Haug (52./57.) mit zwei Treffern auf 3:0. Kurz vor Schluss trugen sich dann auch noch Jannik Keller (87.) und Ylber Myrta (90., Foulelfmeter) in die Torschützenliste ein. Die Gäste verloren nicht nur das Spiel, sondern auch noch Merlin Höckendorff (89.), der sich eine Gelb-Rote Karte einhandelte. Dachau verpasste durch die Niederlage den Sprung auf Platz zwei.

TSV Schwabmünchen - SV Pullach 0:2 (0:2)
Dem SV Pullach ist mit dem 2:0-Auswärtssieg im Verfolgerduell beim TSV Schwabmünchen der dritte Sieg in Folge gelungen. Martin Bauer (33.) und Alexander Jobst (45.+1) trugen sich für die Mannschaft von SV-Trainer Frank Schmöller in die Torschützenliste ein. In der Tabelle ging es vom fünften auf den zweiten Platz. Für den TSV Schwabmünchen war es nach dem 1:3 gegen Spitzenreiter SV Türkgücü-Ataspor München die zweite Niederlage in Serie.

SSV Jahn Regensburg II - SV Türkgügü-Ataspor München 0:2 (0:1)
In der Spitzenpartie des 15. Spieltages hat sich der Ligaprimus SV Türkgücü-Ataspor München 2:0 beim SSV Jahn Regensburg II durchgesetzt. Masaaki Takahara (20.) und Yasin Yilmaz (87.) sicherten dem Aufsteiger mit ihren Treffern den fünften Sieg in Serie. Zuvor war Torschütze Yilmaz (86.) mit einem Foulelfmeter an Jahn-Torhüter Alexander Weidinger gescheitert. Unmittelbar nach dem Treffer zum Endstand gerieten Weidinger und Yilmaz aneinander, beide mussten wegen einer Unsportlichkeit mit "Gelb-Rot" vom Feld. Der Aufsteiger aus München hat nun neun Zähler Vorsprung auf seinen ersten Verfolger SV Pullach.

Alle Infos zu den Bayernligen Nord und Süd

BFV/mspw

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de