Header Image - 2018

Bayernliga: Relegation Runde 1 - Rückspiele

Letzte Aktualisierung: 26. Mai 2018

klicken zum Vergrößern
Die erste Runde der Relegation zur Bayernliga wurde mit den Rückspielen am Samstag abgeschlossen. Danach steht fest: Von den bisherigen Bayernligisten müssen die SpVgg SV Weiden, der 1. FC Schweinfurt 05 II und der SB Chiemgau Traunstein definitiv den bitteren Gang in die Landesliga antreten.

Dagegen dürfen der SV Erlenbach/Main, der mit dem 7:1 nach Verlängerung gegen den FV Illertissen II (nach einem 0:4 im Hinspiel) ein "Fußballwunder" vollbrachte, sowie der 1. FC Sand, der BCF Wolfratshausen und der SV Kirchanschöring weiter auf den Klassenverbleib hoffen. Die Chance auf den Aufstieg wahrten die bisherigen Landesligisten ASV Vach und TSV Buch, die noch dazu in der zweiten Relegationsrunde aufeinandertreffen und so einen zukünftigen Bayernligisten unter sich ausmachen werden.

Die zweite Runde der Relegation, in der es insgesamt um drei freie Plätze für die beiden Bayernligen geht, wurde vom Bayerischen Fußballverband (BFV) für den 30. Mai und 2. Juni terminiert. Gespielt wird ebenfalls im Europapokal-Modus.

Bayernliga

Relegation Runde 1 - Die Rückspiele:
SV Erlenbach/Main - FV Illertissen II 7:1 n.V. (4:0, 2:0), Hinspiel: 0:4
1. FC Schweinfurt 05 II - 1. FC Sand 1:2 (0:2), Hinspiel: 2:2
SpVgg SV Weiden - ASV Vach 1:1 (0:0), Hinspiel: 1:2
TSV Buch - TSV Waldkirchen 1:0 (0:0), Hinspiel: 1:1
SV Kirchanschöring - SE Freising 3:3 (0:2), Hinspiel: 4:2
SB Chiemgau Traunstein - BCF Wolfratshausen 1:3 (0:1), Hinspiel: 1:1

Ansetzungen, Ergebnisse, Liveticker

Nachberichte:

SV Erlenbach/Main - FV Illertissen II 7:1 n.V. (4:0, 2:0), Hinspiel: 0:4
Der SV Erlenbach/Main hat ein kleines "Fußballwunder" geschafft. Nach dem 0:4 im Hinspiel gegen die Zweitvertretung des FV Illertissen sah die Mannschaft von Trainer Sebastian Göbig wie der sichere Absteiger aus der Bayernliga Nord aus. Doch nach dem 7:1 nach Verlängerung in der zweiten Partie steht der SVE in der zweiten Relegationsrunde gegen den 1. FC Sand. Die Tore der Gastgeber markierten Arwed Kellner (8./101.), Philipp Traut (45./71.), Kapitän Baris Eren (53./95., Foulelfmeter) und der eingewechselte Benedikt Stoll (112.). Yannick Glessing (110.) traf für den Landesligisten Illertissen II zum zwischenzeitlichen 1:6.

1. FC Schweinfurt 05 II - 1. FC Sand 1:2 (0:2), Hinspiel: 2:2
Während die Zweitvertretung des 1. FC Schweinfurt 05 um Trainer Berthold Göbel aus der Bayernliga Nord abgestiegen ist, hofft der 1. FC Sand weiter auf den Klassenerhalt. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften 2:2 getrennt, im zweiten Vergleich sicherte sich Sand auswärts ein 2:1. In der ersten Halbzeit trafen für den FCS Florian Gundelsheimer (34.) und Sebastian Wagner (44.). Nach dem Seitenwechsel verkürzte Tobias Fleischer (58.) für die "Schnüdel", doch der von Matthias Bayer trainierte 1. FC Sand rettete den Vorsprung über die Zeit. In der zweiten Relegationsrunde trifft Sand jetzt auf den SV Erlenbach/Main.

SpVgg SV Weiden - ASV Vach 1:1 (0:0), Hinspiel: 1:2
Mit der SpVgg SV Weiden ist ein Bayernligist in der ersten Relegationsrunde an einem Landesligisten gescheitert. Der bisherige Vertreter der Nord-Staffel kam nach dem 1:2 im Hinspiel in der Rückpartie nicht über ein 1:1 gegen den ASV Vach hinaus. Weiden konnte somit nicht den Positivlauf aus der Liga mit in die Relegation nehmen. Im Saisonendspurt hatte die von Florian Schrepel trainierte SpVgg SV noch fünf Siege in Serie eingefahren. Vach ging nach einer torlosen ersten Halbzeit in Führung: Rico Röder (57.) traf für die Gäste. Benjamin Werner (74.) markierte für Weiden den Ausgleich, doch für einen weiteren Treffer und eine Verlängerung reichte es nicht mehr. Beide Teams mussten schon während der ersten Halbzeit Platzverweise hinnehmen. Gästespieler Christian Kohl sah wegen einer Notbremse ebenso die Rote Karte (15.) wie Weidens Ondrej Brusch wegen einer Tätlichkeit. Der ASV Vach um Trainer Norbert Hofmann trifft in der zweiten Runde der Relegation auf den TSV Buch.

TSV Buch - TSV Waldkirchen 1:0 (0:0), Hinspiel: 1:1
Der von Thomas Adler trainierte TSV Buch aus Nürnberg darf weiterhin vom Aufstieg in die Bayernliga träumen. Im Duell zweier Landesligisten setzte sich Buch im Rückspiel 1:0 gegen den TSV Waldkirchen durch, steht nach dem 1:1 im Hinspiel in der zweiten Relegationsrunde gegen den ASV Vach. Wie in der ersten Begegnung am Mittwoch erzielte Philip Lang (62.) den Treffer der Gastgeber. In der Nachspielzeit sah Waldkirchens Kapitän Martin Krieg die Gelb-Rote Karte (90.+3).

SV Kirchanschöring - SE Freising 3:3 (0:2), Hinspiel: 4:2
Der SV Kirchanschöring steht in der zweiten Relegationsrunde. Die Mannschaft von Trainer Michael Kostner trennte sich vom Landesligisten SC Eintracht Freising 3:3. Im Hinspiel hatte sich der SVK 4:2 durchgesetzt und sich in eine gute Ausgangsposition gebracht. Im zweiten Duell hatte der klassenhöhere Bayernligist in der ersten Halbzeit aber seine Probleme. Freising ging dank der Tore von James Joseph (23.) und Andreas Hohlenburger (35.) mit einem 2:0 in die Kabine. In der zweiten Hälfte steigerte sich Kirchanschöring, drehte die Partie. Es trafen Daniel Köck (49.), Özgür Kart (61.) und Stephan Schmidhuber (80.). In der zweiten Relegationsrunde im Kampf um den Klassenverbleib gegen den BCF Wolfratshausen wird SVK-Torwart Dominic Zmugg fehlen, der die Rote Karte sah (85.). Mit einem verwandelten Foulelfmeter von Florian Schmuckermeier (87.) glichen die Gäste danach zum Endstand aus.

SB Chiemgau Traunstein - BCF Wolfratshausen 1:3 (0:1), Hinspiel: 1:1
Der BCF Wolfratshausen darf weiter auf den Verbleib in der Bayernliga hoffen, der SC Chiemgau Traunstein um Trainer Michael Schütz steht dagegen nur ein Jahr nach dem Aufstieg als Absteiger in die Landesliga fest. Nach dem 1:1 im Hinspiel der ersten Relegationsrunde unterlag der SBC im zweiten Duell mit dem BCF Wolfratshausen vor heimischem Publikum 1:3. Der vom scheidenden Trainer Marco Stier (wechselt nach dem Saisonende in die Oberliga Hamburg zum HSV Barmbek-Uhlenhorst) betreute BCF ging im ersten Abschnitt durch das Tor von Marian Knecht (45.) in Führung. Nach dem Seitenwechsel glich Samuel Schwarz (47.) zum zwischenzeitlichen 1:1 aus. Für den Sieg der Gäste sorgte Wolfratshausens Kapitän Angelo Hauk (64./82.) mit einem Doppelpack. Die Stier-Mannschaft kann nun in der zweiten Relegationsrunde den Abstieg aus der Süd-Staffel abwenden. Gegner ist der SV Kirchanschöring.

Alle Infos zu den Bayernligen Nord und Süd

BFV/mspw

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de