Header Image - 2018

3. bayernweite BFV-U30-Netzwerkschulung

Letzte Aktualisierung: 15. September 2018

klicken zum Vergrößern
Die Teilnehmer der 3. BFV-U30-Netzwerkschulung.

Fußballbegeisterte junge Vereinsfunktionäre aus ganz Bayern trafen sich am Wochenende (14./15. September) bereits zum dritten Mal bei der BFV-U30-Netzwerkschulung zu einem zweitägigen Austausch mit spannenden Impulsreferaten und verschiedenen Workshops in der Sportschule Oberhaching.

Die Nachwuchsfunktionäre sollen anhand der jährlich stattfindenden Netzwerkschulung unter der Leitung von U30-Vorstandsmitglied Tobias Bracht voneinander profitieren, indem sie ihre Erfahrungen bezüglich der Vereinsarbeit teilen und durch gemeinsame Workshops neue Anregungen erhalten.

Zu Beginn der diesjährigen Netzwerkschulung stand gleich ein echtes Highlight auf dem Programm: Rund 50 Teilnehmer nahmen dankenswerterweise das Angebot an, den neuen Campus des FC Bayern München zu besichtigen. Die Meinungen danach waren einstimmig: Es war eine tolle Möglichkeit, unmittelbare Einblicke in die Nachwuchsarbeit des Rekordmeisters zu erhalten.

Anschließend ging es in der Sportschule Oberhaching direkt in die erste Workshop-Phase. Der von Verbands-Jugendleiter Florian Weißmann durchgeführte Workshop "Fußball 2.0" sollte den Teilnehmern näherbringen, wie sich der Fußball heutzutage weiterentwickeln kann und welche neuen Spielformen sich möglicherweise in naher Zukunft durchsetzen werden. Flo Weißmann, neuer Verbandsjugendleiter des BFV: "der Austausch mit den Nachwuchs-Verantwortlichen an der Fußballbasis war wieder sehr wertvoll. Für mich persönlich waren die Ideen und Gedanken aus den Workshops besonders wichtig, um daraufhin die Weichenstellung insbesondere im Juniorenfußball in die richtige Richtung vorzunehmen". 

klicken zum Vergrößern
In den Workshops wurde intensiv gearbeitet und diskutiert.

Der von Jonas Beinhofer (U30-Bezirksvertreter Oberbayern) angebotene Workshop "Zwei Blickwinkel - ein Spiel" zeigte den Interessenten anhand zahlreicher Videobeispiele die Hintergründe von Schiedsrichterentscheidungen. Die Nachwuchsfunktionäre schlüpften dabei selbst in die Rolle des Unparteiischen und beurteilten verschiedene Situationen (Notbremse, Handspiel und Abseits).

Die beiden Workshops "Reinventing 100 - Moderne Vereinsorganisation" von Georg Wallaschek und "Profiling als Erfolgscoach" von Leo Weber rundeten die vielfältigen Workshop-Themen ab.

Am Abend wurden schließlich im "Sportlertreff" der Sportschule Oberhaching bei dem ein oder anderen Kaltgetränk Kontakte zwischen den U30-Vereinsfunktionären geknüpft und Erfahrungen aus den Vereinen untereinander ausgetauscht.

Der Samstag begann mit der zweiten Workshop-Phase, bevor BFV-Bildungsreferent Tobias Fischer in einem zentralen Workshop für alle Teilnehmer die Bildungsangebote des Bayerischen Fußball-Verbandes vorstellte. Anschließend wurden in mehreren Gruppen neue Angebote im Allgemeinen sowie Angebote für junge Spieler und Vereinsmitarbeiter im Bereich Praxis und Theorie erarbeitet.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen begrüßte Moderator Stefan Schneider (U30-Bezirksvertreter Schwaben) Timo Weber vom 1. FC Nürnberg in der Sportschule Oberhaching. Weber koordiniert beim "Club" neben verschiedenen Organisations- & Spieltagsaufgaben die Digitalisierungsprojekte innerhalb des Vereins. In einem kurzweiligen Impulsreferat beleuchtete er das Thema eSports und wie dieses beim
Abschließend wurden die Workshop-Ergebnisse präsentiert, ehe die U30-Netzwerkschulung mit einer Feedbackrunde abgeschlossen wurde. Neu war dieses Jahr, dass die Teilnehmer ihr Feedback online anhand des sogenannten "Mentimeters" geben konnten und die Ergebnisse in Echtzeit online über die mobilen Geräte einsehbar waren.

Björn Strahberger, 1. Vorstand TSV Spiegelau: "die verschiedenen Blickwinkel und der Austausch sind ein essentieller Teil dieser Schulung, aber auch die neuen Trends und informativen Inputs, die man hier erhält, sind gute Werkzeuge für die Arbeit im Verein."

U30-Vorstandsmitglied Tobias Bracht freute sich in seinem Schlussfazit, dass "erfreulicherweise jeder Teilnehmer seine individuellen Vorteile herausziehen konnte, die ihn bei seiner täglichen Arbeit im Verein sicher begleiten werden."

Wichtig war den jungen Vereinsvertretern aber auch, den gemeinsamen Austausch weiter zu forcieren und zusammen mit den U30-Bezirksvertretern in regelmäßigeren Kontakt zu gelangen. 

Hier die Kontaktdaten der aktuellen U30-Bezirksvertreter:

Oberbayern
Jonas Beinhofer (jbeinhofer@gmx.de
Niederbayern
Marina Plötz (marinaploetz@gmail.com)
Schwaben Stefan Schneider (stefan@schneider-ger.de)
Oberfranken
Philipp Feig (philippfeig@hotmail.de
Mittelfranken
Felix Böck (boeck@bfv.neumarkt-jura.de
Unterfranken
Kerstin Hug (kn.junior21@gmail.com

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de