Header Image - 2018

Deutsche Beachsoccer-Liga: Saisonfinale

Letzte Aktualisierung: 5. August 2018

klicken zum Vergrößern
Zwei Siege zum Abschluss der regulären Spielrunde der Deutschen Beachsoccer Liga reichten den Bavarian Beach Bazis nicht zum erhofften Einzug in die Play-Offs um die Deutsche Meisterschaft. Nach dem 6:3 gegen den 1. FC Versandkostenfrei Rostock und dem 5:2 gegen Sandball Leipzig bleiben die Münchner auf Rang sechs notiert - zwei Plätze hinter dem zur Play-Off-Teilnahme nötigen vierten Rang. Auch wenn es nicht mit der erneuten Qualifikation für das Endturnier gereicht hat, dürfen die Beach Bazis mit sieben Siegen und vier Niederlagen auf eine gute Saison zurückblicken.
Das zweite bayerische Team in Deutschlands höchster Beachsoccer-Liga, die Beach Boyz aus Walkraiburg landen mit zwei Siegen und neun Niederlagen auf Rang zehn. Die erste Saison im Feld der besten deutschen Beachsoccer-Mannschaften wurde bei den Oberpfälzern aber ohnehin unter dem Aspekt "Erfahrung sammeln" betrachtet und von daher dürfte sich auch bei den Beach Boyz die Enttäuschung in Grenzen halten.

Souveränder Spielrunden-Sieger ist der amtierende Deutsche Meister, Rostocker Robben, geworden. Die Hansestädter von der Ostsee mussten in elf Spielen nur eine Niederlage einstecken und gehen sicherlich als Favorit in die Endrunde. Ebenfalls für das Final Four qualifiziert sind Real Münster, BSC Ibbenbüren Beachsoccer und Hertha BSC Beachsoccer.

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de