Header Image - 2018

Finaltag: Köllner übergibt Pokal

Letzte Aktualisierung: 18. Mai 2018

klicken zum Vergrößern
Als BFV-Ehrengast in Bayreuth vor Ort: Nürnbergs Aufstiegstrainer Michael Köllner. Foto: Getty

Dem diesjährigen Sieger des bayerischen Toto-Pokal-Finales wird eine ganz besondere Ehre zuteil. Der Nürnberger Aufstiegstrainer Michael Köllner wird am Finaltag der Amateure das Endspiel zwischen den Regionalligisten SpVgg Oberfranken Bayreuth und dem 1. FC Schweinfurt 05 - beides Partnervereine des 1. FC Nürnberg - live im Hans-Walter-Wild-Stadion verfolgen und im Anschluss als BFV-Ehrengast bei der Siegerehrung gemeinsam mit BFV-Präsident Rainer Koch, Verbands-Spielleiter Josef Janker und Schatzmeister Jürgen Faltenbacher die Siegermedaillen und den Pokal übergeben. Köllner, der selbst jahrelang für den BFV tätig war und als Stützpunkt-Koordinator sowie -Trainer im Nachwuchsbereich für den Verband sehr erfolgreich gearbeitet hat, ist regelmäßig auf den bayerischen Amateurfußballplätzen zu Gast. Im vergangenen Jahr besuchte der Trainer des Bundesliga-Rückkehrers beispielsweise das Finale des A-Junioren-Pokal-Wettbewerbs und zeigte sich von den dort gebotenen Leistungen beeindruckt.

"Wir freuen uns, dass Michael Köllner als Ehrengast nach Bayreuth kommt. Er hat bei all' seinen Erfolgen nie seine Wurzeln an der Amateurbasis vergessen und sich immer ganz bewusst dazu bekannt", erklärt Rainer Koch.

Im bayerischen Toto-Pokal-Finale (21. Mai um 14.30 Uhr) geht es für die beiden fränkischen Traditionsklubs vor einem bundesweiten Fernseh-Publikum in der ARD um den Einzug in die lukrative erste Hauptrunde des DFB-Pokals-Wettbewerbs. Auf den Sieger warten dabei nicht nur garantierte Einnahmen von mehr als 100.000 Euro aus der Fernsehvermarktung, sondern auch die Chance auf ein Heimspiel gegen einen Top-Bundesligisten.

ARD zeigt 21 Landespokal-Endspiele in einer Livekonferenz

Die ARD beginnt ihre Livekonferenz der Landespokalendspiele am Pfingstmontag (21. Mai) um 12.15 Uhr aus dem Alfred-Kunze-Sportpark in Leipzig. Um 12.30 Uhr werden die ersten sieben Spiele angepfiffen. Die weiteren Anstoßzeitpunkte sind 14.30 Uhr und 17 Uhr, auch hier sind jeweils sieben Partien vorgesehen. Das Toto-Finale SpVgg Oberfranken Bayreuth gegen 1. FC Schweinfurt 05 wird um 14.30 Uhr angepfiffen und ist in voller Länge auch im Online-Stream des Bayerischen Rundfunks zu sehen. Zweites Ankerstadion neben Leipzig ist für die ARD das Stadion Niederrhein in Oberhausen. Bereits zum dritten Mal überträgt das Erste die Endspiele der Landespokale in einer großen Livekonferenz, zum ersten Mal sind alle 21 Landesverbände beim Finaltag vertreten.

"Deutliches Zeichen pro Amateurfußball"

Im kommenden Jahr werden die 21 Landespokalendspiele am Tag des DFB-Pokal-Finales, dem 25. Mai 2019, ausgetragen. Mehr als zehn Stunden lang wird dann in der ARD der Ball rollen. Das Erste zeigt zunächst die Endspiele aller 21 Landespokale in einer großen Livekonferenz, verteilt auf drei verschiedene Anstoßzeitpunkte, ehe am Abend die Übertragung des DFB-Pokal-Finales aus dem Berliner Olympiastadion folgt.

"Wettbewerb des gesamten deutschen Fußballs"

Dr. Rainer Koch, 1. DFB-Vizepräsident Amateure, sagt: "Die Idee des DFB-Pokals als gemeinsamer Wettbewerb des gesamten deutschen Fußballs, an dem alle Vereine von der Kreisliga bis zur Bundesliga teilnehmen können, wird mit dem Finaltag der Amateure erstmals an einem Tag zusammen mit dem DFB-Pokal-Finale von der ARD bundesweit ins Bild gesetzt - ein deutliches Zeichen pro Amateurfußball."

 
Spitzenvereine
© 2018 BFV.de