Header Image - 2018

Sepp-Herberger-Urkunde für den TSV Rudelzhausen

Letzte Aktualisierung: 10. April 2018

klicken zum Vergrößern
Im Mannheimer Rosengarten wurden die diesjährigen Sepp-Herberger-Urkunden übergeben.

TSV Rudelzhausen erhält die Sepp-Herberger-Urkunde 2018. Der oberbayerische Verein belegte in der Kategorie "Schule und Verein" den dritten Platz.

Rudelzhausen ist ein kleiner Ort mit ca. 3200 Einwohnern und lediglich einer Grundschule. Als der drastische Rückgang an Jugendspielern dazu führte, dass es nur noch eine Bambini-, eine F-Junioren- und eine E-Juniorenmannschaft im Verein gab, beschloss Abteilungsleiter Christian Schmitt vor vier Jahren, an der Grundschule eine Fußball-AG anzubieten. Diese findet immer am Freitagnachmittag in der Schule statt. Regelmäßig nehmen etwa 20 Mädchen und Jungen daran teil. Mehrmals im Jahr unterstützt der Verein zudem Fußballturniere an der Schule. Im Einzugsgebiet der Schule profitieren drei Fußballvereine von dieser Fußball-AG. Der TSV Rudelzhausen hat durch dieses Engagement inzwischen wieder sechs eigene Jugendmannschaften.

Die Urkunden wurden am vergangenen Montag im Mannheimer Rosengarten übergeben. 15 Preisträger erhielten in den Kategorien Behindertenfußball, Resozialisierung, Schule und Verein, Fußball Digital sowie Sozialwerk die mit Geld- und Sachpreisen in einer Gesamthöhe von 60.000 Euro dotierten Auszeichnungen. 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de