Header Image - 2018

Hoher Besuch im Haus des Fußballs

Letzte Aktualisierung: 25. April 2018

klicken zum Vergrößern
Hoher Besuch beim BFV (v.l.): Generalsekretär Rudolf Repka, BFV-Präsident Rainer Koch, Martin Malik, Präsident des Tschechischen Fußballverbandes (FACR) und BFV-Geschäftsführer Jürgen Igelspacher.

Hoher Besuch im Münchner "Haus des Fußballs": Im Vorfeld des Champions-League-Halbfinal-Hinspiels zwischen dem deutschen Rekordmeister FC Bayern München und Real Madrid waren Martin Malik, Präsident des Tschechischen Fußballverbandes (FACR) und Generalsekretär Rudolf Repka beim Bayerischen Fußball-Verband zum Meinungsaustausch mit BFV-Präsident Rainer Koch und BFV-Geschäftsführer Jürgen Igelspacher zu Gast. Schwerpunkte waren neben der langjährigen Partnerschaft im Bereich der Talentförderung und dem gemeinsamen Schiedsrichteraustauschprogramm und einer möglichen Ausweitung des Engagements vor allem auch die Strukturen des Verbandes und des bayerischen Amateurfußballs, die Neuauflage der Fußballiade 2019 in Landshut, das Thema eSoccer und der bevorstehende BFV-Verbandstag am 4. und 5. Mai in Bad Gögging.

"Wir freuen uns sehr über den Besuch des neuen tschechischen Präsidenten. Das unterstreicht den Stellenwert des BFV für den tschechischen Nationalverband und zeigt, dass es Martin Malik besonders wichtig ist, die gute und intensive Partnerschaft weiterhin mit Leben und neuen Ideen zu füllen", erklärte BFV-Präsident Rainer Koch.

"Ich bin sehr beindruckt von den Strukturen des Bayerischen Fußball-Verbandes, der keinen internationalen Vergleich scheuen muss", sagte FACR-Präsident Malik. "Von den bereits bestehenden und bewährten Kooperationen profitieren beide Verbände gleichermaßen. Wir freuen uns, auf eine erfolgreiche Fortsetzung. Dabei wollen wir natürlich beide auch neue Impulse für den Fußball in Bayern und Tschechien setzen", ergänzte Generalsekretär Repka.

Der Bayerische Fußball-Verband ist mit 4611 Fußballvereinen, 1,6 Millionen Mitgliedern, 26.440 Mannschaften und rund 80 hauptamtlichen Mitarbeitern der größte Landesverband des Deutschen Fußball-Bundes sowie der größte Sportfachverband innerhalb des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV). Im Jahr 2014 zeichnete die UEFA die BFV-Kampagne "Pro Amateurfußball" als bestes europäisches Breitenfußball-Projekt mit dem "Grassroots Day Award" in Gold aus. 2017 erhielt der BFV für seine Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit zum Thema Organspende den "Preis zur Förderung der Organspende" der Deutschen Transplantationsgesellschaft (DTG) und den "Bayerischen Ehrenpreis zur Förderung der Organspende" des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege sowie der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO). 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de