Header Image - 2018

Günther Lommer als BLSV-Präsident verabschiedet

Letzte Aktualisierung: 8. Juni 2018

klicken zum Vergrößern
Bayerns Sportminister Joachim Herrmann (4.v.l.) hielt die Laudatio für den scheidenden BLSV-Präsidenten Günther Lommer (Mitte). Foto: BLSV facebook

Im Rahmen des Festaktes des 23. Verbandstages des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV) in München wurde Präsident Günther Lommer feierlich verabschiedet. Bayerns Sportminister Joachim Herrmann lobte in seiner Laudatio im Cuvilliés Theater die Verdienste Lommers. 14 Jahre lang leitete er als Präsident die Geschicke des rund 4,5 Millionen Mitglieder starken Verbandes, darunter die rund 1,6 Mitglieder des Bayerischen Fußball-Verbandes, dem größten bayerischen Sportfachverband. Zuvor (2000 bis 2004) war er bereits Vize-Präsident des BLSV. Morgen (Samstag) wird beim BLSV-Verbandstag ein neuer Präsident gewählt.

Seine Wurzeln hat der Spitzenfunktionär aus Cham im Fußball. Durch seinen Vater kam Günther Lommer früh mit dem Vereinsfußball in Berührung. Er selbst war bis zur Bezirksliga aktiver Fußballer und stieg danach in die Funktionärslaufbahn ein. 1974 übernahm Günther Lommer die Präsidentschaft beim ASV Cham und bekleidete das Amt bis 2007. 1986 übernahm er beim Bayerischen Fußball-Verband sein erstes Amt: den Bezirksvorsitz in der Oberpfalz. 1998 wurde er zum BFV-Schatzmeister gewählt (bis 2010) und von 2010 bis 2014 vertrat er den BFV als Vize-Präsident. Ein besonderes Augenmerk legte der ehemalige Lehrer bis zu seinem Ausscheiden aus allen Ämtern beim Bayerischen Fußball-Verband aufgrund der Mehrfachbelastung im Sommer 2014 auf den Schulfußball. Bereits 1989 trat er der Schulfußballkommission bei, von 1994 bis 2014 übernahm er den Vorsitz.

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de