Header Image - 2018

Burghausen: U 19-Europameister Gebhart im Training

Letzte Aktualisierung: 23. Oktober 2018

klicken zum Vergrößern

Bayern-Regionalligist SV Wacker Burghausen kann ab sofort einen prominenten Trainingsgast begrüßen. Der frühere Bundesligaprofi und U 19-Europameister Timo Gebhart (29) will nach einer langwierigen Verletzungspause wieder zurück auf den Rasen und ist daher am Montag beim ehemaligen Zweitligisten ins Training eingestiegen.

Der Kontakt kam durch das gute Verhältnis zwischen Wacker-Trainer Wolfgang Schellenberg und Gebharts Berater Matthias Imhof zustande. Beide hatten einst in der Nachwuchsabteilung des TSV 1860 München viele Jahre zusammengearbeitet. Außerdem kennen sich Schellenberg und Gebhart ebenfalls aus ihrer gemeinsamen Zeit bei den Münchner "Löwen". Mittelfeldspieler Gebhart absolvierte seine Ausbildung beim TSV 1860, ehe er den Sprung in den Profifußball schaffte.

Nach Stationen beim VfB Stuttgart, beim 1. FC Nürnberg, bei Steaua Bukarest und beim FC Hansa Rostock war der gebürtige Memminger Gebhart zu Beginn der letzten Saison zu seinem Jugendverein TSV 1860 München zurückgekehrt. Verletzungsbedingt kam er lediglich in elf Partien zum Einsatz, erzielte dabei fünf Tore. Damit trug er zum Gewinn der Meisterschaft in der Regionalliga Bayern und zum späteren Aufstieg in die 3. Liga bei.

Ein Muskelbündelriss, anschließende Achillessehnenprobleme sowie ein späterer Anriss der Sehne verhinderten weitere Einsätze und führten dazu, dass sein Vertrag bei den "Löwen" nicht verlängert wurde. Timo Gebhart, der insgesamt 100 Bundesliga- und 43 Zweitliga-Spiele bestritten hat, will nun nach langer Reha wieder mit Ball am Fuß angreifen und sich in den nächsten Wochen durch das professionelle Training beim SV Wacker auf sein Comeback vorzubereiten. Ob auch eine Verpflichtung als Spieler in Burghausen denkbar ist, blieb zunächst offen.

BFV/mspw

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de