Header Image - 2018

RL Bayern: Der 4. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 29. Juli 2018

klicken zum Vergrößern
Der SV Wacker Burghausen gewann das "Frühschoppen-Spiel" beim SV Schalding-Heining 1:0 und übernahm die Tabellenführung. Quelle: BFV.
Der SV Wacker Burghausen hat die Tabellenführung in der Regionalliga Bayern übernommen. Die Mannschaft von Trainer Wolfgang Schellenberg setzte sich am 4. Spieltag im "Frühschoppen-Spiel" beim SV Schalding-Heining 1:0 (0:0) durch und fuhr damit im vierten Saisonspiel auch den vierten Sieg ein. Der TV-Sender "SPORT1" übertrug die Partie live. Titelaspirant 1. FC Schweinfurt 05 verlor die Spitzenposition durch seinen ersten Punktverlust in der noch jungen Spielzeit. Nach zuvor drei Siegen reichte es für das Team um Kapitän Stefan Kleineheismann lediglich zu einem 1:1 (0:1) beim VfR Garching.

Die SpVgg Oberfranken Bayreuth machte mit der 0:2-Heimniederlage gegen die zweite Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth ihren Fehlstart komplett, ging auch im dritten Saisonspiel leer aus und wartet weiter auf den ersten Treffer. Viktoria Aschaffenburg verlor das Aufsteigerduell gegen den SV Heimstetten vor eigenem Publikum glatt 1:4. Der TSV Buchbach gewann sein Heimspiel gegen den TSV 1860 Rosenheim 3:0 und hält Anschluss zur Tabellenspitze.

Die zweite Mannschaft des 1. FC Nürnberg fuhr mit dem 3:0 beim FC Ingolstadt 04 im dritten Saisonspiel den dritten Dreier ein und mischt mit optimalen neun Punkten in der Spitzengruppe mit. Den ersten Erfolg der noch jungen Spielzeit landete der FC Augsburg II mit dem deutlichen 4:1 gegen den FC Memmingen. Keine Tore sahen die Zuschauer beim 0:0 zwischen dem FV Illertissen und dem VfB Eichstätt.

Die Partie zwischen dem FC Pipinsried und Bayern München II wurde wegen der USA-Reise des FC Bayern, bei der auch einige U 23-Spieler dabei sind, auf den 15. August verschoben.

"BFV.TV - Das Bayerische Fußballmagazin" zeigt am Sonntag ab 20 Uhr auf www.bfv.tv die Tore und Höhepunkte des 4. Spieltags in der bayerischen Amateur-Spitzenliga. Die Sendung ist über die kostenlose BFV-App auch auf dem Smartphone in Full-HD-Qualität abrufbar.

4. Spieltag - Die Partien:
Viktoria Aschaffenburg - SV Heimstetten 1:4 (1:3)
VfR Garching - 1. FC Schweinfurt 05 1:1 (1:0)
SpVgg Oberfranken Bayreuth - SpVgg Greuther Fürth II 0:2 (0:1)
TSV Buchbach - TSV 1860 Rosenheim 3:0 (0:0)

FV Illertissen - VfB Eichstätt 0:0
FC Ingolstadt 04 II - 1. FC Nürnberg II 0:3 (0:2)
FC Augsburg II - FC Memmingen 4:1 (3:0)

SV Schalding-Heining - SV Wacker Burghausen 1:0 (0:0)

FC Pipinsried - FC Bayern München II (Mi., 15. August, 14 Uhr)

Tabelle, Ergebnisse, Liveticker und Ansetzungen der Regionalliga Bayern

klicken zum Vergrößern
Der VfR Garching mit Elias Kollmann (links) und Tom Zimmerschied (rechts) erkämpften ein 1:1 gegen den 1. FC Schweinfurt 05 um Kapitän Stefan Kleineheismann. Quelle: foto2press.

Viktoria Aschaffenburg - SV Heimstetten 1:4 (1:3)
Im vierten Saisonspiel in der Regionalliga Bayern hat es Viktoria Aschaffenburg erwischt. Das 1:4 (1:3) gegen den Mitaufsteiger SV Heimstetten war im vierten Spiel die erste Niederlage für die Mannschaft von Viktoria-Trainer und Ex-Bundesligaprofi Jochen Seitz. Heimstetten holte dagegen beim dritten Auftritt den zweiten Sieg (bei einer Niederlage). Für den SVH trugen sich Lukas Riglewski (16.), Orhan Akkurt (31./44.) mit seinen Saisontreffern vier und fünf sowie Fabio Sabbagh (88.) in die Torschützenliste ein. Den Aschaffenburger Treffer markierte Björn Schnitzer (30.). Zuvor hatte Schnitzer einen Foulelfmeter über das Tor gesetzt (19.).

Stimmen zum Spiel:

Jochen Seitz (Trainer Viktoria Aschaffenburg): "Wir haben Geschenke verteilt und dadurch auch unseren Rhythmus nicht gefunden. Das kann passieren, wir hatten ja  in kürzester Zeit zwei schwere Auswärtsspiele. Deshalb war heute bei einigen die Konzentration nicht so da. Diese Niederlage tut weh, aber wir werden wieder aufstehen. Schon gegen unseren nächsten Gegner in Schweinfurt können wir wieder vieles gutmachen."

Christoph Schmitt (Trainer SV Heimstetten): "Ich muss meiner Mannschaft ein riesiges Kompliment machen. Nach einer so langen und strapaziösen Busfahrt bei diesen Temperaturen waren wir erst eine Stunde vor Spielbeginn in Aschaffenburg. Dann herrschten auf dem Platz auch wieder solche Temperaturen, da muss man auch ein bisschen Glück haben und das hatten wir, da uns die Viktoria bei zwei Toren und mit dem verschossenen Elfmeter Geschenke machte. Dennoch haben wir aus meiner Sicht verdient die drei Punkte geholt."

VfR Garching - 1. FC Schweinfurt 05 1:1 (1:0)
Aufstiegsanwärter 1. FC Schweinfurt musste am 4. Spieltag der Regionalliga Bayern den ersten Punktverlust hinnehmen. Nach drei Siegen in Folge reichte es im Gastspiel beim VfR Garching lediglich zu einem 1:1 (0:1). Elias Kollmann (45.) hatte den VfR kurz vor der Pause in Führung gebracht. Adam Jabiri (71.) glich mit seinem vierten Saisontreffer aus. Der bereits 34-jährige FCS-Angreifer hatte kurz vor dem Abpfiff auch noch den Siegtreffer für den Titelaspiranten auf dem Fuß. Doch Jabiri scheiterte mit einem Foulelfmeter an VfR-Schlussmann Maximilian Engl (90.). Der 1. FC Schweinfurt 05 holte damit zehn von zwölf möglichen Punkten. Die Garchinger, die mit zwei Niederlagen gestartet waren, haben jetzt vier Punkte auf dem Konto.

Stimmen zum Spiel:

Daniel Weber (Trainer VfR Garching): "Unsere Taktik, keinen frühen Treffer zuzulassen, ging voll auf. Kompliment an mein Team, das die Vorgaben zu 100 Prozent umgesetzt hat. Wir mussten extrem defensiv agieren. Das soll künftig aber nicht die Art und Weise sein, wie wir Fußball spielen. Aber diesmal hat der Zweck die Mittel geheiligt. Wir gehen jetzt ganz entspannt ins Wochenende."

Timo Wenzel (Trainer 1. FC Schweinfurt 05): "So ist Fußball. Wir haben die Partie klar dominiert, konnten aber die Abwehr nicht knacken. Außerdem konnten wir den Elfmeter nicht verwerten. Ich bin aber trotzdem mit der Leistung und Einstellung meiner Mannschaft zufrieden."

SpVgg Oberfranken Bayreuth - SpVgg Greuther Fürth II 0:2 (0:1)
Der Fehlstart der SpVgg Oberfranken Bayreuth ist perfekt. Gegen die zweite Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth verloren die Bayreuther 0:2 (0:1). Es war im dritten Spiel die dritte Niederlage für die Mannschaft von Trainer Josef Albersinger, die auch weiterhin auf ihren ersten Treffer warten muss. Für die Gäste aus Fürth traf Matthew Loo (21./75.) doppelt. Die U 23 der SpVgg verhinderte die dritte Niederlage in Folge und landete den zweiten Saisonsieg.

Stimmen zum Spiel:

Josef Albersinger (Trainer SpVgg Oberfranken Bayreuth): "Einen Rückstand wie in der ersten Halbzeit habe ich noch nicht erlebt. Es war von uns ein gutes Spiel, wir haben nichts zugelassen - außer dem Treffer zum 0:1. Nach vorne müssen wir noch zwingender werden, um die Möglichkeiten in Tore umzumünzen. Bis zur 70. Minute haben wir auf das 1:1 gespielt, die Mannschaft hat sich für den Aufwand jedoch nicht belohnt."

Petr Ruman (Trainer SpVgg Greuther Fürth II): "Es fühlt sich für uns super an. Wir haben so gespielt, wie es sonst Bayreuth macht. Unter dem Strich waren wir auch einfach effektiver wie die Heimmannschaft."

TSV Buchbach - TSV 1860 Rosenheim 3:0 (0:0)
Es bleibt dabei: Der TSV 1860 Rosenheim kann auch unter seinem neuen Trainer Ognjen Zaric beim Nachbarn TSV Buchbach nicht gewinnen. Die Gastgeber landeten einen 3:0 (0:0)-Derbysieg und damit bereits den siebten Dreier im insgesamt neunten Aufeinandertreffen mit Rosenheim in der Regionalliga Bayern. Mit jetzt sieben Zählern hält Buchbach Anschluss an die Tabellenspitze. Die Gäste blieben zum dritten Mal hintereinander sieglos. Patrick Drofa (58.), der bereits in der Anfangsphase für den verletzten Christian Brucia (Oberschenkel) eingewechselt worden war, stellte in der zweiten Halbzeit die Weichen für Buchbach auf Sieg. Maximilian Bauer (67.), der das 1:0 vorbereitet hatte, und der ebenfalls eingewechselte Moritz Sassmann (77.) machten alles klar.

Stimmen zum Spiel:


Anton Bobenstetter (Trainer TSV Buchbach): "Rosenheim liegt uns. In der ersten Halbzeit war Rosenheim überlegen, aber wir sind diesmal in unserer schlechten Phase ruhig geblieben. In der Halbzeit haben wir dann umgestellt und das Spiel so für uns entschieden. Das Tempo war insgesamt nicht so hoch, da es für beide Mannschaften das dritte Spiel in kurzer Zeit war."

Ognjen Zaric (Trainer TSV 1860 Rosenheim): "Wir haben eine gute erste Halbzeit gespielt, aber es nicht geschafft, in Führung zu gehen. Dann wäre es für Buchbach sehr schwer geworden. Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen. Wir sind eine junge Mannschaft und uns fehlt noch etwas die Konstanz, aber wir sind auf einen guten Weg."

FV Illertissen - VfB Eichstätt 0:0
Der FV Illertissen und der VfB Eichstätt trennten sich torlos 0:0. Die Gäste weisen nach dem dritten Spiel in Serie ohne Niederlage fünf Punkte auf. Illertissen kommt auf vier Zähler. Die Hausherren waren zwar in der zweiten Halbzeit die deutlich aktivere Mannschaft, konnten sich aber nicht entscheidend durchsetzen und verpassten den zweiten Heimsieg.

Stimmen zum Spiel:

Stefan Anderl (Trainer FV Illertissen): "Während der ersten halben Stunde war Eichstätt stärker. Dann sind wir besser ins Spiel gekommen, aber unsere Vorwärtsbewegung haben wir nicht auf den Platz gebracht. In der zweiten Halbzeit waren wir dominanter, ohne aber zwingend zu werden. Nach fünf Spielen in zwei Wochen waren wir gedanklich und körperlich nicht mehr auf der Höhe."

Markus Mattes (Trainer VfB Eichstätt): "In der ersten Halbzeit haben wir es sehr ordentlich gemacht. Es ist schade, dass wir einen aus meiner Sicht klaren Handelfmeter nicht bekommen haben. Nach der Pause mussten wir der englischen Woche Tribut zollen. Da war Illertissen stärker. Insgesamt sind zu wenig Torchancen kreiert worden. Das Unentschieden geht in Ordnung."

FC Ingolstadt 04 II - 1. FC Nürnberg II 0:3 (0:2)
Drei Spiele, drei Siege: Die zweite Mannschaft des 1. FC Nürnberg bleibt in der Regionalliga Bayern auf Erfolgskurs. Das Team von Trainer Reiner Geyer kam am 4. Spieltag zu einem 3:0 (2:0)-Auswärtserfolg bei der U 23 des FC Ingolstadt 04. Nach Vorarbeit des früheren U 19-Nationalspielers Erik Engelhardt sorgte Cedric Euschen (9.) für die frühe Nürnberger Führung. Engelhardt (45.) selbst verwandelte noch vor der Pause einen Handelfmeter sicher zum 2:0. In der zweiten Halbzeit stellte Philipp Harlaß (79.) den Endstand her. Erneut war Engelhardt als Vorbereiter beteiligt. Ingolstadt blieb auch im vierten Saisonspiel sieglos, hat erst einen Punkt auf dem Konto.

Stimmen zum Spiel:

Ersin Demir (Trainer FC Ingolstadt 04 II): "Ein eklatanter Fehler führte zum 0:1. Danach sind wird in der ersten Halbzeit nicht mehr ins Spiel gekommen. Nach der Pause sind wir mit Wucht aus der Kabine gestürmt. Es fehlte uns einfach das nötige Quäntchen Glück. Insgesamt war der Sieg der Nürnberger verdient. Wir müssen an unserer Chancenauswertung arbeiten. Sonst wird es schwierig in dieser Saison."

Reiner Geyer (Trainer 1. FC Nürnberg II): "Wir haben in der ersten Halbzeit sehr gut verteidigt und die Fehler des Gegners eiskalt genutzt. In der zweiten Hälfte war die Partie offener. Unsere wenigen Konterchancen haben wir genutzt und deshalb auch verdient gewonnen."

FC Augsburg II - FC Memmingen 4:1 (3:0)
Beim FC Augsburg II ist im vierten Anlauf der Knoten geplatzt. Beim 4:1 (3:0) gegen den FC Memmingen fuhr die Mannschaft von Trainer Dominik Reinhardt den ersten Sieg ein. Schon während der ersten Halbzeit sorgten Artur Mergel (15.), Christopher Lannert (21.) und Nicola Della Schiava (41.) für klare Verhältnisse. Nach der Pause legte erneut der frühere U 19-Nationalspieler Mergel (57.) seinen zweiten Treffer nach. Für die Gäste aus dem Allgäu konnte der eingewechselte Patrick Dzalto (85.) nur noch verkürzen. Die Memminger gingen nach zuvor einem Sieg und einem Remis erstmals in dieser Spielzeit leer aus.

Stimmen zum Spiel:

Dominik Reinhardt (Trainer FC Augsburg II): "Es war ein verdienter Sieg, weil wir zum psychologisch richtigen Moment unsere Tore gemacht haben. Der Sack war eigentlich nach dem 3:0 schon zu. Aber ich habe meine Jungs zur Halbzeit daran erinnert, dass Memmingen letzte Woche bereits einen Zwei-Tore-Rückstand in Aschaffenburg aufgeholt hat und wir dranbleiben müssen. Dass wir nach dem vierten Tor ein wenig unterbewusst vom Gas gehen, ist nur normal."

Stephan Baierl (Trainer FC Memmingen): "Es war eine vollkommen verdiente Niederlage für uns, die auch noch hätte höher ausfallen können, da wir zu keinem Zeitpunkt präsent waren. Vielleicht sind einigen unserer Spieler die ersten Spiele zu Kopf gestiegen, denn das hatte mit Fußball, wie wir ihn spielen wollen, nichts zu tun. Unser Auftreten war peinlich. Es tut mir für alle, die dem FC Memmingen die Daumen drücken, richtig leid."
SV Schalding-Heining - SV Wacker Burghausen 0:1 (0:0)
Der neue Tabellenführer SV Wacker Burghausen setzte sich vor 1.418 Zuschauern beim SV Schalding-Heining bei hochsommerlichen Temperaturen 1:0 (0:0) durch und fuhr damit im vierten Saisonspiel auch den vierten Sieg ein. Damit nutzte der ehemalige Zweitligist den ersten Punktverlust des bisherigen Spitzenreiters 1. FC Schweinfurt 05 beim VfR Garching (1:1). Der Vorsprung von Wacker Burghausen auf die Schweinfurter beträgt zwei Zähler. Den entscheidenden Treffer für Burghausen erzielte Mannschaftskapitän Christoph Buchner (64.) aus kurzer Entfernung nach einer Freistoßflanke.

"Die Temperaturen waren unfassbar. Wir haben es aber gut gemacht und defensiv stabil gestanden. Mit vier Siegen aus vier Spielen hätten wir nicht gerechnet. Allerdings denken wir jetzt nicht, dass wir vorneweg marschieren", so Burghausens Torschütze Buchner. Der SV Schalding-Heining belegt mit drei Punkten aus drei Partien den 15. Rang.

Stimmen zum Spiel:

Stefan Köck (Spielertrainer SV Schalding-Heining): "In der ersten Halbzeit hatten wir eine sehr gute Raumaufteilung und konnten die erste Viererreihe von Burghausen oft überspielen. Leider sind wir dann nach einer Standardsituation in Rückstand geraten und haben uns gegen eine kompakt verteidigende Burghauser Mannschaft sehr schwergetan."

Wolfgang Schellenberg (Trainer SV Wacker Burghausen): "Wir hatten uns auf ein enges Spiel eingestellt, bei dem die Abwehrreihen dominieren werden. Dass wir durch eine Standardsituation in Führung gegangen sind, hat uns bei diesen Temperaturen natürlich in die Karten gespielt. Insgesamt hatten wir die qualitativ besseren Chancen und deshalb auch verdient gewonnen."

Alle Infos zur Regionalliga Bayern


BFV/mspw

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de