Header Image - 2018

RL Bayern: Vorschau Eröffnungsspiel

Letzte Aktualisierung: 11. Juli 2018

klicken zum Vergrößern
In der letzten Saison gewann der FC Bayern II (hier Kwasi Okyere Wriedt beim Torschuss) beide Duelle mit dem VfB Eichstätt. Quelle: foto2press.
Es geht wieder los! Am Donnerstag startet die Saison 2018/2019 in der Regionalliga Bayern mit dem offiziellen Eröffnungsspiel zwischen dem VfB Eichstätt und Vizemeister FC Bayern München II. Der TV-Sender "Sport1" überträgt die Partie ab 18.45 Uhr live. "Top-Aufsteiger der Vorsaison gegen Titelaspirant - genau solche Partien zwischen vermeintlich kleinen Klubs und ambitionierten Spitzenteams machen den Reiz unserer bayerischen Amateurspitzenliga aus. Dank Sport1 steht die Regionalliga zum Start wieder deutschlandweit im Fokus", sagt Josef Janker, Spielleiter des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV).

Vor dem Spiel laufen Vertreter der 18 Bayern-Regionalligisten ins Stadion ein. Kurz vor dem Anpfiff gibt es außerdem eine Schweigeminute für den plötzlich im Alter von nur 23 Jahren verstorbenen Edvin Hodzic, Spieler des SV Schalding-Heining.

1. Spieltag - Die Partien:
VfB Eichstätt - FC Bayern München II (Donnerstag, 18.45 Uhr, live bei "Sport1")

TSV Buchbach - Viktoria Aschaffenburg
SV Wacker Burghausen - FC Ingolstadt II
1. FC Schweinfurt - FV Illertissen (alle Freitag, 19 Uhr)
SpVgg Greuther Fürth II - FC Pipinsried (Freitag, 19.30 Uhr)

TSV 1860 Rosenheim - VfR Garching (Samstag, 13 Uhr)
1. FC Nürnberg II - FC Augsburg II (Samstag, 14 Uhr)

SpVgg Oberfranken Bayreuth - FC Memmingen (Di., 31. Juli, 18.30 Uhr)

SV Heimstetten - SV Schalding-Heining abgesetzt (Neuer Termin noch offen)

Tabelle, Ergebnisse, Liveticker und Ansetzungen der Regionalliga Bayern

VfB Eichstätt - FC Bayern München II
Als der Bayerische Fußballverband (BFV) das Eröffnungsspiel der neuen Saison in der Regionalliga Bayern nach Eichstätt vergeben hatte, kam das für VfB-Fußballabteilungsleiter Hans Benz zunächst überraschend. Lange musste er aber nicht nachdenken, bevor er zustimmte: "Dieses Spiel wird nicht nur aus sportlicher Sicht eine große Herausforderung für unsere Jungs, sondern auch eine logistische für den Verein. Eine solche Chance bekommt man aber nur selten. Die Verbandsspitze wird komplett vertreten sein, auch BFV-Präsident Dr. Rainer Koch hat sein Kommen zugesagt."

Sportlich hätte sich Benz eine einfachere Aufgabe für den Auftakt gewünscht. Aber dennoch hat er die Hoffnung, dass der VfB Eichstätt für eine Überraschung sorgen kann: "Der FC Bayern II hat sich die Meisterschaft zum Ziel gesetzt und möchte unbedingt in die 3. Liga aufsteigen. Es gab im Team aber ein Kommen und Gehen. Die großen Talente stellen sich neuen sportlichen Herausforderungen und sind zu verschiedenen Profivereinen gewechselt. Wir hoffen, dass sich der neue Kader der Bayern noch nicht gefunden hat und die Automatismen noch nicht greifen."

Bei den Gästen aus München gab es tatsächlich einen größeren Umbruch. Der vorherige U 17-Trainer Holger Seitz beerbte Tim Walter (jetzt Holstein Kiel) als Cheftrainer, 15 neue Spieler sind im Kader und zehn Akteure verließen das Team. Zehn der 15 Zugänge sind Talente aus dem eigenen Nachwuchsbereich, die in der letzten Saison noch in der U 19 kickten. Eichstätts Trainer Markus Mattes ist sich aber trotzdem der Schwere der Aufgabe bewusst: "Der Kader von Bayern II hat sich zwar stark verändert, aber sicherlich nicht an Qualität verloren. Diesen Talenten gehört die Zukunft und das wollen sie auf dem Platz beweisen."

Die Generalprobe für das Eröffnungsspiel verlor Eichstätt am Sonntag 0:2 gegen den Drittligisten TSV 1860 München. "Wir haben gezeigt, dass wir auch gegen so hochkarätige Gegner mitspielen können. Es genügt aber nicht nur mitzuspielen, sondern wir müssen auch aus unseren Fehlern lernen", so Mattes, der gegen Bayern II fast aus dem Vollen schöpfen kann. Nur Mittelfeldspieler Fabian Schäll (Entzündung im Mittelfuß) steht nicht zur Verfügung. Die zweite Mannschaft des FC Bayern holte in ihrem letzten Testspiel vor Saisonstart ein 2:2 beim österreichischen Zeitligisten FC Liefering. "Das war eine gelungene Generalprobe. Insgesamt bin ich mit der Vorbereitung zufrieden. Aber wir wissen, dass wir weiter hart arbeiten müssen", sagt FCB-Trainer Holger Seitz.

Alle Infos zur Regionalliga Bayern

BFV/mspw

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de