Header Image - 2018

U14-Juniorinnen-Auswahl des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) bei DFB-Länderturnier in Duisburg/Wedau

Letzte Aktualisierung: 13. Mai 2018

klicken zum Vergrößern
Die bayerischen U14-Juniorinnen haben den DFB-Länderpokal in Duisburg 2018 gewonnen.

Die Bayernauswahl der U14-Juniorinnen hat in Duisburg den DFB-Länderpokal der 21 DFB-Landesverbände gewonnen. Mit drei Siegen und einem Remis sicherte sich das Team von Verbandstrainerin Sabine Loderer nach 2014 zum zweiten Mal hochverdient den Titel.

Am vierten und letzten Spieltag kam es dabei zum Showdown zwischen der führenden BFV-Auswahl und der auf Rang zwei notierten Auswahl Württembergs. Die bayerischen Toptalente entschieden das "Finale" mit 1:0 für sich. Hannah Mesch (FC Coburg) wurde von ihren Teamkolleginnen kurz nach Wiederanpfiff freigespielt, behielt im Eins-gegen-Eins vor der württembergischen Keeperin Hannah Götzer die Nerven und lupfte den Ball eiskalt ins Tor.

"Ich bin brutal stolz auf die Mädels. Sie haben sich für die Arbeit in den letzten Wochen und hier beim Turnier mit dem Titel belohnt. Die Mannschaft hat voll überzeugt, auch den kleinen Dämpfer gegen Mecklenburg-Vorpommern toll weggesteckt und gezeigt, dass sie den Titel will. Und jetzt darf auch gefeiert werden", erklärte Verbandstrainerin Sabine Loderer nach dem Turniersieg.

"Der Länderpokalsieg war hochverdient. Er zeigt, wie professionell in Bayern im Nachwuchsbereich gearbeitet wird und ist ein toller Erfolg für alle - natürlich in erster Linie für die Mannschaft, aber auch für alle, die im Team hinter dem Team arbeiten. Und es ist sicherlich Motivation für die kommenden Jahrgänge, hier ebenfalls so stark aufzuspielen", so Georg Müllner vom Verbands-Frauen- und Mädchenausschuss, der die BFV-Delegation in Duisburg anführte.

Zusätzlich versüßt wird der Turniersieg der BFV-Auswahl mit insgesamt neun Nominierungen für weitere DFB-Lehrgangsmaßnahmen. "Es kann sogar gut sein, dass da noch zwei, drei weitere Spielerinnen, die aktuell auf Abruf stehen, hinzukommen. Es passt aktuell also alles zusammen", so Loderer, die in Duisburg von Co-Trainerin Sonja Kienzler und Physiotherapeutin Kathi Nederstigt unterstützt wurde.

Die Spiele der BFV-Auswahl:

BFV - Niedersachsen 1:0 (Tor: Hadil Larbaoui - SpVgg Altenerding)
BFV - Mecklenburg-Vorpommern 1:1 (Tor: Franziska Kett - FC Edenstetten)
BFV - Mittelrhein 5:0 (Tore: Amelie Schuster - SG Quelle Fürth, Franziska Kett - FC Edenstetten, Eigentor, Hadil Larbaoui - SpVgg Altenerding, Fiona Gaißer - SC München)
BFV - Württemberg 1:0 (Tor: Hannah Mesch - FC Coburg)

Der BFV-Kader:

Jule Betz (1. FC Schweinfurt 05), Antonia Dehm (TSV 1861 Nördlingen), Fiona Gaißer (SC München), Franziska Kett (FC Edenstetten), Sophia Klassert (SV Viktoria Aschaffenburg), Hadil Larbaoui (SpVgg Altenerding), Sonja Lux (FC 07 Memmingen), Hannah Mesch (FC Coburg), Katja Pöschl (JFG Kickers Labertal 06, Rebekka Salfelder (SK Lauf/Pegnitz), Juliane Schmid (MTV Berg am Würmsee), Tomke Schneider (SV Alemannia Haibach), Amelie Schuster (SG Quelle Fürth), Celina Wagner (FC Dreisessel), Nina Wegner (JFG Würzburg-Nord), Marlene Wild (Würzburger FV).

Ergebnisse, Tabelle, Spielplan

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de