Header Image - 2018

BFV-Talentförderung: Erfolgreicher Dreiervergleich in Weiden

Letzte Aktualisierung: 21. Juni 2018

klicken zum Vergrößern
Überzeugte beim Dreiervergleich in Weiden: Die U15-Ostbayern-Auswahl.

Am Mittwoch fand in Weiden ein interessanter Leistungsvergleich der ostbayerischen Nachwuchselite statt. Dabei standen sich die beiden BFV-Nachwuchsleistungszentren aus Weiden und Bayreuth sowie die Regionalauswahl Ostbayern des Jahrgangs 2004 von Trainer Franz Koller gegenüber. Gegen die beiden mit Bayernliga-Spielern gespickten Teams präsentierten sich die um ein Jahr jüngeren Nachwuchstalente aus Ostbayern mehr als ordentlich.

Die U15-Junioren aus Weiden setzten sich zum Auftakt des Dreiervergleichs gegen Bayreuth durch. Obwohl sich beide Teams zahlreiche Chancen erspielten, endete die Partie nach einem Treffer von Willi Nawroth 1:0. Zum Matchwinner avancierte Weidens Torhüter Sascha Engel, der einen Foulelfmeter der Oberfranken abwehren konnte.

Im zweiten Duell spielten Bayreuth und die Ostbayern-Auswahl zunächst auf Augenhöhe. Während Maximilian Alt (Stützpunkt Bayreuth) im Tor der Koller-Elf zweimal glänzend reagierte und seinen Kasten sauber hielt, ging seine Auswahl nach einer flachen, scharfen Hereingabe von Marcel Paulus (Theuern) von der linken Seite durch ein Eigentor in Führung. Nach dem Seitenwechsel dominierte Ostbayern das Spiel und konnte sich durch hohes Pressing immer wieder Torchancen erarbeiten. Das 2:0 nach einer Ecke von Julius Mediger (Weiden) erzielte der starke Niklas Strohbach (Weiden). Beim 3:0 schoss Andreas Kussinger (Cham) aus großer Distanz in den Winkel. Der Anschlusstreffer kurz vor Ende der Partie nach einem individuellen Fehler der Ostbayern-Defensive rundete die flotte Partie ab.

Gute Nachwuchsarbeit - attraktiver Nachwuchsfußball

Damit sollte es im letzten Spiel zwischen Weiden und der Ostbayern-Auswahl zu einem echten Finale kommen. Erneut konnte Ostbayern überzeugen und ging verdient in Führung. Nach Steilpass von Max Barbian (Kareth) startete Josef Krottenthaler (Cham) auf der linken Seite durch, seine Hereingabe musste Marlon Nicklas (Straubing) nur noch einschieben. Beim Ausgleich durch Laurentin Göhlert spielten die Gastgeber bei einer Eckballhereingabe ihre körperliche Überlegenheit aus. Davon unbeeindruckt zeigte sich die Koller-Elf, die erneut in Führung ging. Zunächst scheiterte Krottenthaler an Weiden-Keeper Engel, den Nachschuss schob Nicklas ins leere Tor. Nach der Pause musste die junge Mannschaft dem hohen Tempo Tribut zollen und konnte die Räume nicht mehr schließen. Nach einem weiten Diagonalball und Stellungsfehler der Ostbayern-Defensive glich Felix Neumann zum 2:2 aus. Den Schlusspunkt setzte dann Michael Stanic: Mit einem Tor der Marke "Tor des Monats" sorgte der Weidener mit einem Weitschuss-Hammer in den linken Torwinkel für den 3:2-Siegtreffer.

Nach den drei Spielen zogen die Verantwortlichen ein positives Fazit: "Heute haben wir attraktiven Nachwuchsfußball und viele interessante Spieler erleben dürfen. Die BFV-NLZs in Bayreuth und Weiden betreiben gute Nachwuchsarbeit, die den jeweiligen Regionen deutlich zugutekommt. Für unsere Regionalauswahl war es ebenfalls ein gelungener Test mit vielen neuen, wichtigen Erkenntnissen", erklärte Ostbayerns Stützpunktkoordinator Johannes Ederer, der anfügte: "In den nächsten Wochen werden wir intensiv mit der Mannschaft arbeiten, um Ende Juli die Spieler beim Regionalvergleich entsprechend zu präsentieren." 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de