Header Image - 2018

Jule Betz zum ersten Mal für DFB-Team nominiert

Letzte Aktualisierung: 23. November 2018

klicken zum Vergrößern
Im Mai 2018 triumphierte Jule Betz mit der BFV-Auswahl beim Länderpokal der U14-Juniorinnen. Foto: GettyImages

Bis vor gut sechs Jahren hatte Jule Betz mit Fußball rein gar nichts am Hut. Ihr Herz schlug damals für Leichtathletik und Handball. Im Oktober 2012 änderte sich das jedoch schlagartig: Beim FC Frankonia Thulba - dem ehemaligen Verein ihres Vaters André Betz, der aktuell den Bayernligisten TSV Großbardorf trainiert - nahm sie am Projekt "Ballbina kickt" teil - eine Initiative des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV), um Mädchen zwischen sechs und 14 Jahren für den Vereinsfußball zu begeistern.

Für Jule Betz die Initialzündung. "Ich hatte riesigen Spaß dabei, deswegen bin ich immer am Ball geblieben", erinnert sie sich an die Übungseinheiten. Es folgte ein rasanter Aufstieg: Teilnahme am DFB-Stützpunkttraining, Aufnahme in die BFV-Auswahl der Region Nord und im Sommer 2016 Einladung zur Bayernauswahl, mit der die heute 14-Jährige im Mai 2018 beim DFB-Länderpokal in Duisburg triumphierte. Im Herbst wurde Jule Betz von DFB-Trainerin Bettina Wiegmann dann zum ersten Mal für einen DFB-Sichtungslehrgang nominiert. Sie überzeugte und darf nun am letzten Kaderlehrgang des Jahres (2. bis 6. Dezember) inklusive Länderspiel gegen Belgien teilnehmen. Aus bayerischer Sicht ebenfalls dabei: Sonja Lux (FC Memmingen), Tomke Schneider (SV Viktoria Aschaffenburg), Franziska Kett (SpVgg GW Deggendorf) und Hadil Larbaoui (SpVgg Altenerding) - alle vier schon beim Doppel-Länderspiel Ende Oktober/Anfang November gegen die Schweizer U16-Juniorinnen (6:0/1:0) im Allgäu im Team. Hannah Mesch (FC Coburg), Amelie Schuster (SG Quelle Fürth) und Marlene Wild (Würzburger Kickers) stehen zudem auf Abruf bereit.

klicken zum Vergrößern

So unterstützt der BFV einen Verein bei "Ballbina kickt"

Um noch mehr Mädchen für den Fußball zu gewinnen und eigene Mädchen-Mannschaften zu bilden, baut der Bayerische Fußball-Verband (BFV) das Projekt "Ballbina kickt" weiter aus. Dazu sucht der BFV noch nach Vereinen aus den Bezirken Oberpfalz und Unterfranken, die daran interessiert sind, mindestens zweimal pro Monat ein Schnuppertraining anzubieten (Klubs in der Übersicht). Voraussetzung ist, dass der Verein aktuell keine E-, D- oder C-Juniorinnen im Spielbetrieb gemeldet hat. Der Verband stellt dann allen Klubs, die ein Schnuppertraining für Mädchen anbieten, Trainingsmaterialien (adidas-Fußbälle, Hüttchen, Trainingsleibchen), Flyer und Plakate zur Verfügung und übernimmt die Kosten für den Trainer (maximal 50 Euro/Monat).

Anmeldung

Fragebogen für Vereine

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Tanja Wohllaib, BFV-Ansprechpartnerin für Frauen- und Mädchenfußball. E-Mail: tanjawohllaib@bfv.de, Telefon: (089) 542770-87.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de