Header Image - 2018

Landesliga: Der 28./32. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 6. Mai 2018

klicken zum Vergrößern

In den fünf bayerischen Landesligen läuft der Saisonendspurt und damit die entscheidende Phase der Saison, in der Meister gekürt und Absteiger ausgespielt werden. Am Wochenende stand der 28./32.-Landesliga-Spieltag auf dem Plan. Im Nordwesten spielten am drittletzten Spieltag der TSV Abtswind und der ASV Vach im Fernduell um Punkte im Meisterschaftsrennen. Im Nordosten der TSV Buch und der ATSV Erlangen und im Südosten der SV Türkgücü-Ataspor München und der SE Freising.

Alles zu den Landesligen

In der Landesliga Nordwest hat der ATSV Erlangen durch einen 2:0-Sieg beim Achten 1. FC Lichtenfels den TSV Nürnberg-Buch an der Tabellenspitze abgelöst. Buch unterlag am Sonntagnachmittag der SpVgg Erlangen mit 1:2 und steht weiter bei 71 Punkten. Der ATSV hat 72 Zähler auf dem Konto. Richtig viele Tore bekamen die Zuschauer am Samstag in Mitterteich zu sehen, wo der heimische SVM der SpVgg Selbitz mit 2:7 unterlag.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordwest

Im Meisterschaftsrennen der Landesliga Nordost hat der ATSV Erlangen am Samstag (16 Uhr) beim Achten 1. FC Lichtenfels mit einem 2:0-Sieg den Tabellenführer TSV Nürnberg-Buch - zumindest für eine Nacht - überholt. Für Buch (71 Punkte) ist ein Sieg Sonntag gegen die SpVgg Erlangen also Pflicht. Richtig viele Tore bekamen die Zuschauer am Samstag in Mitterteich zu sehen, wo der heimische SVM der SpVgg Selbitz mit 2:7 unterlag.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordost

In der Landesliga Mitte stand am Wochenende der 32. Spieltag auf dem Plan. Nachdem der Meister mit dem SSV Jahn Regensburg II bereits feststeht, richtete sich der Blick auf das Duell um den zweiten Rang. Der TSV Waldkirchen, der ASV Cham und der FC Sturm Hauzenberg kämpften im Fernduell um den Relegationsplatz. Am Samstag empfing der ASV Cham den Elften TSV Bad Abbach. Und dabei gab es eine Überraschung, Bad Abbach setzte sich mit 4:0 durch. Gar nicht erst auflaufen musste am Samstag Hauzenberg im Staffelbergstadion. Die Gäste vom 1. FC Schwarzenfeld traten nicht an. Am Sonntag gastierte der TSV Waldkirchen beim Fünften SV Fortuna Regensburg. Und auch für den TSV setzte es eine Niederlage, Regensburg gewann 2:0.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Mitte

In der Landesliga Südwest hat sich der TSV Nördlingen bereits vor zwei Wochen den Titel gesichert. Doch das Rennen um den zweiten Platz verspricht weiter Spannung: Am Samstag patzte der FC Memmingen II jedoch gegen den SC Olching. Die Regionalliga-Reserve unterlag 0:1. Der FV Illertissen II hatt daher die Chance, am Sonntag mit einem Sieg gegen den SV Cosmos Aystetten bis auf fünf Punkte wegzuziehen. Das gelang jedoch nicht, Illertissen trennte sich 0:0. Im Rennen um Rang zwei ist auch noch der TSV Gilching/Argelsried vertreten. Doch auch Gilching patzte am Sonntag und unterlag dem SV Mering 0:3.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südwest

In der Landesliga Südost gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem SV Türkgücü-Ataspor München (1. Platz/71 Punkte) und dem SE Freising (2. Platz/70 Punkte). Verfolger Freising legte am Samstag vor. Die Mannschaft von Alexander Plabst trat auswärts beim abstiegsgefährdeten SB DJK Rosenheim an und gewann souverän mit 3:0. Der Kontrahent im Meisterschaftsendspurt SV Türkgücü-Ataspor München griff am Sonntag in den Spieltag ein. Die Münchner empfingen den Zehnten SV Erlbach und wurden dabei beim 1:0-Sieg ihrer Favoritenrolle gerecht. Am kommenden Wochenende kommt es dann zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Spitzenteams.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südost

 
Spitzenvereine
© 2018 BFV.de