Header Image - 2019

3. Liga: 28. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 13. März 2019

klicken zum Vergrößern
Nichts zu feiern hatten die Hachinger im Derby gegen den TSV 1860 München. Foto: Getty

Die Münchner Löwen befinden sich weiter auf dem Vormarsch in der 3. Liga. Im Derby gegen die Spielvereinigung Unterhaching setzte sich die Mannschaft von Daniel Bierofka knapp mit 1:0 durch. Im Mittelfeldduell zwischen Meppen und Würzburg gab es keinen Sieger.

TSV 1860 München - SpVgg Unterhaching (1:0)
Großer Jubel bei den Löwen, Frust bei der SpVgg Unterhaching. Der TSV 1860 München hat das Derby gegen die SpVgg Unterhaching mit 1:0 gewonnen und zieht in der Tabelle an den Hachingern vorbei. Vor 15.000 Zuschauern im ausverkauften Stadion an der Grünwalder Straße avancierte Nico Karger mit seinem Treffer in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit zum Matchwinner. Im rassigen Spiel hatte zuvor Prince-Osei Owusu die größte Chance für die Löwen, als er mit einer Volleyabnahme nur die Latte traf (29.). Im zweiten Abschnitt versuchte Haching zurück in die Partie zu finden, es fehlte aber an der letzten Durchschlagskraft. Zu allem überfluss holte sich Kapitän Alexander Winkler in der Nachspielzeit noch die Gelb-Rote Karte ab und wird seinem Team nun eine Partie fehlen. In der Tabelle überflügelt der TSV mit nun 40 Punkten die Hachinger, die mit nur einem Sieg aus den letzten sieben Spielen weiter in der Kriste stecken.

SV Meppen - FC Würzburger Kickers (1:1)
Der FC Würzburger Kickers musste sich beim SV Meppen mit einem 1:1-Unentschieden begnügen. Im Emsland fanden die Unterfranken zunächst besser in die Partie und gingen durch einen Rechtsschuss von dave Gnaase in der 24. Minute in Führung. Nach dem Seitenwechsel erwischte Meppen den besseren Start. Nick Proschwitz markierte in der 48. Minute den Ausgleich für den SVM. Ab der 77. Spielminute spielten die Kickers dann in Unterzahl. Patrikc Breitkreuz sah - wohl zu Unrecht - die Ampelkarte. Am Ausgang der Begegnung änderte das aber nichts mehr. Beide Teams stehen weiterhin im gesicherten Mittelfeld. Meppen ist mit 39 Zählern Siebter, Würzburg rangiert mit 38. Zählern auf Platz zehn.

Ergebnisse, Tabelle und Ansetzungen der 3. Liga

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de