Header Image - 2019

Futsal: 1. BFV-Verbandspokal

Letzte Aktualisierung: 14. April 2019

klicken zum Vergrößern
Sechs Teams gehen bei der Premiere des Futsal-Verbandspokals an den Start. Foto: Getty Images

Bühne frei für die erste Auflage des Futsal-Verbandspokals des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV). Bei der Premiere des neuen Wettbewerbs spielen insgesamt sechs Teams aus dem Freistaat um den Titel. In zwei Dreiergruppen werden an jeweils drei Spieltagen zunächst vier Halbfinalisten ermittelt, das Finale steigt dann vor großer Kulisse bei der Fußballiade in Landshut, dem größten Amateurfußballfest Deutschlands. In Vorrundengruppe A duellieren sich der TV Wackersdorf, Futsal Nürnberg und Atletico Erlangen. Gruppe B bilden der frischgebackene Futsal-Bayernliga-Meister FC Penzberg, der TSV 1860 München und der TV 1861 Ingolstadt.

Zum ersten Mal rollte der Ball im Futsal-Verbandspokal am Samstagabend, als sich in Gruppe A der TV Wackersdorf und Futsal Nürnberg im Eröffnungsspiel gegenüberstanden. Und die Partie war spannend bis zum Schluss: 4:3 setzten sich am Ende die Gäste aus Nürnberg durch. Der Auftakt in Gruppe B fiel am Sonntagnachmittag, der FC Penzberg taf auf den TSV 1860 München. Und dabei zeigte der frischgebackene  Futsal-Bayernliga-Meister einmal mehr seine ganze Klasse: Penzberg siegte 22:4.

Der Spielplan des Futsal-Verbandspokals

"Mit dem Futsal-Verbandspokal kommen wir dem Wunsch einiger Vereine nach, auch nach Abschluss des Futsal-Ligabetriebs einen offiziellen Wettbewerb anzubieten. Unser langfristiges Ziel ist es, in Bayern einen ganzjährigen Futsal-Betrieb zu ermöglichen", erklärt Michael Tittmann, der im BFV-Spielausschuss für den Futsal zuständig ist: "Bereits im ersten Jahr haben wir ein sehr attraktives Teilnehmerfeld. Ich freue mich deshalb auf spannende Spiele. Das Finale in Landshut wird sicherlich ein richtiges Highlight und großartige Werbung für den Futsal."

Die weiteren beiden Spieltage sind für die Wochenenden 27./28. April und 11./12. Mai angesetzt. In den Halbfinals, die über Kreuz gespielt werden, haben die Gruppenersten Heimrecht. Die exakte Terminierung erfolgt in Abstimmung mit den Vereinen. Das Endspiel wird am 21. Juni im Rahmen der Fußballiade in der Sparda-Bank Sporthalle in Landshut ausgetragen.

Die Teilnehmer im Überblick:

Gruppe A:
TV Wackersdorf (Futsal-Regionalliga Süd)
Futsal Nürnberg (Futsal-Regionalliga Süd)
Atletico Erlangen (Futsal-Bayernliga)

Gruppe B:
FC Penzberg (Futsal-Bayernliga)
TSV 1860 München (Futsal-Regionalliga Süd)
TV 1861 Ingolstadt (Futsal-Bayernliga)

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de