Header Image - 2019

Futsal-BYL: Spielabbruch im Titelshowdown

Letzte Aktualisierung: 23. März 2019

klicken zum Vergrößern

Die Saison ist vorbei, doch es gibt (noch) keinen Meister: Die Saison 2018/19 in der Futsal-Bayernliga ist mit einem Spielabbruch zu Ende gegangen. Im Titelshowdown standen sich am Samstagnachmittag die beiden punktgleichen Top-Teams 1. FC Penzberg und BSK Futsal Allgäu gegenüber - spannender geht's nicht. Doch die Partie wurde vorzeitig beendet: Als Marco Hiry kurz vor Schluss zum 4:2 für Penzberg traf, kam es zu Rudelbildungen. Zudem stürmten einige Zuschauer das Spielfeld, sodass Schiedsrichter Arthur Peteratzinger gezwungen war, die Begegnung abzubrechen. Damit, welche Konsequenzen der Vorfall nach sich zieht, beschäftigt sich nun das Sportgericht.

Die beiden anderen Partien des letzten Spieltags gingen jedoch wie geplant über die Bühne. Atletico Erlangen verbesserte sich durch einen 6:3-Sieg beim SSV Jahn 1889 Regensburg Futsal noch auf Rang vier. Der Futsal Club Regensburg verpasste es hingegen, mit einem Punktgewinn bim TV Ingolstadt den Relegationsplatz noch zu verlassen. Es setzte eine 4:11-Niederlage.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Futsal Bayernliga

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de