Header Image - 2019

A-Junioren Bundesliga: 20. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 9. März 2019

Am 20. Spieltag der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest standen am Samstag drei Partien mit bayerischer Beteiligung auf dem Spielplan: Um 11 Uhr spielte die A-Jugend des FC Bayern München im Spitzenspiel zu Hause gegen den VfB Stuttgart. Zur gleichen Zeit bekam es der FC Augsburg auswärts mit der Eintracht Frankfurt zu tun. Am Nachmittag (15 Uhr) spielte der viertplatzierte FC Ingolstadt 04 im bayerischen Duell zu Hause gegen den abstiegsgefährdeten 1. FC Nürnberg.

FC Bayern München - VfB Stuttgart (4:4)
Die Zuschauer der Spitzenpartie vom 20. Spieltag in der Staffel Süd/Südwest der A-Junioren-Bundesliga dürften auf ihre Kosten gekommen sein. Die beiden Meisterschaftsanwärter FC Bayern München und VfB Stuttgart trennten sich nach furiosen 90 Minuten 4:4 (4:2). Nach elf Minuten hatte es dabei 1:2, nach 29 Minuten schon 4:2 gestanden. Stuttgart verteidigte den Vorsprung von sechs Punkten auf die Bayern, die allerdings eine Partie weniger absolviert haben. Beim Torfestival in München waren Jahn Herrmann (3., Foulelfmeter), Angelo Stiller (16.), Joshua Zirkzee (17.) und Alex Timossi Andersson (29.) für die Bayern erfolgreich. Für den VfB trafen Eric Hottmann (9.), Kevin Grimm (11./46.) und erneut Hottmann (80.). Der FCB spielte zum zweiten Mal in dieser Saison 4:4. Am 5. Spieltag hatte der FC Bayern in Freiburg eine zwischenzeitliche 4:0-Führung verspielt. Der FC Bayern und der VfB Stuttgart standen sich in dieser Saison bereits zum dritten Mal gegenüber. Das Hinspiel in Stuttgart hatte der FCB 2:0 für sich entschieden. Im DFB-Pokal-Achtelfinale setzte sich dagegen - nur eine Woche später - der VfB 3:1 in München durch.

Eintracht Frankfurt - FC Augsburg (1:1)
Einen späten Punktgewinn im Rennen um den Klassenverbleib konnte Eintracht Frankfurt verbuchen. Nach zuvor drei Niederlagen hintereinander gab es gegen den FC Augsburg ein 1:1 (0:1). Abdulkerim Cakar (90.+2) in der Nachspielzeit verhinderte aus Frankfurter Sicht eine weitere Niederlage. Marcel Bahm (42.) hatte den FCA in Führung gebracht. Bei der Eintracht gab der neue Trainer Marco Pezzaiuoli (für Tomislav Stipic/jetzt Grasshoppers Zürich) seinen Einstand.

FC Ingolstadt 04 - 1. FC Nürnberg (1:0)
Aufsteiger FC Ingolstadt mischt weiter im oberen Tabellendrittel mit. Der viertplatzierte FCI bezwang den abstiegsbedrohten 1. FC Nürnberg dank eines Blitzstarts 1:0 (1:0). Maximilian Breunig (1.) sorgte früh für die Entscheidung und den fünften Ingolstädter Sieg in Folge. Nürnberg wartet seit drei Spielen auf einen weiteren Zähler.

mspw

Ergebnisse, Tabelle und Ansetzung der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de