Header Image - 2019

BauPokal-Landesfinale 2019: Gruppe ausgelost

Letzte Aktualisierung: 12. Juni 2019

klicken zum Vergrößern
Die Auslosung für das Landesfinale um den Bayerischen BauPokal fand im Münchner "Haus des Fußballs" statt.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat live auf Facebook die Vorrundengruppen für das Landesfinale um den Bayerischen BauPokal 2019 ausgelost. Sieben Bezirksmeister sowie der Vizemeister aus dem Ausrichterbezirk Schwaben kämpfen am Samstag, den 29. Juni, auf dem Sportgelände des 1. FC Sonthofen um den Sieg bei der 26. Auflage des größten U15-Junioren-Turniers Europas. Der FC Augsburg trifft im Eröffnungsspiel um 10 Uhr auf den SSV Jahn Regensburg. Komplettiert wird die Gruppe A durch den 1. FC Schweinfurt 05 und den FC Ingolstadt 04. In der Gruppe B gehen die SpVgg Oberfranken Bayreuth, die SpVgg GW Deggendorf, der FC Stätzling und der 1. FC Nürnberg an den Start. Die beiden besten Teams jeder Gruppe ziehen ins Halbfinale ein, das Endspiel wird gegen 16.35 Uhr angepfiffen. Als Hauptgewinn wartet auf den Turniersieger neben der BauPokal-Trophäe ein professionelles Trainingslager in Südeuropa in den kommenden Faschingsferien - gestiftet vom Bayerischen Baugewerbe.

"Teamgeist, Ehrgeiz, Fleiß und Fairness: Zwischen dem Fußball und dem Baugewerbe gibt es viele Verbindungen. Ich freue mich daher sehr auf das diesjährige Landesfinale in Sonthofen und bin sehr gespannt, welches Team sich am Ende den Titel sichert", erklärte Laura Lammel, Vizepräsidentin Süd der Bayerischen Baugewerbeverbände, bei der Auslosung im Münchner "Haus des Fußballs". Verbands-Jugendleiter Florian Weißmann ergänzte: "Wir sind stolz auf die langjährige Partnerschaft mit dem Bayerischen Baugewerbe. Ohne einen starken Partner könnten wir ein so tolles Event wie den BauPokal nicht schon im 26. Jahr auf die Beine stellen. Wir haben auch in diesem Jahr ein starkes Teilnehmerfeld beim Landesfinale, einen Favoriten gibt es für mich nicht. Auch dem FC Stätzling, der sich als schwäbischer Vizemeister qualifiziert hat, traue ich einiges zu."

Die Gruppen im Überblick:

Gruppe A: 1. FC Schweinfurt 05 (Bayernliga Nord), FC Augsburg (Regionalliga Bayern), FC Ingolstadt 04 (Regionalliga Bayern), SSV Jahn Regensburg (Regionalliga Bayern)

Gruppe B: SpVgg Oberfranken Bayreuth (Bayernliga), SpVgg GW Deggendorf (Regionalliga Bayern), FC Stätzling (Bayernliga Süd), 1. FC Nürnberg (Regionalliga Bayern)

Alle Infos zum BauPokal

Rekordsieger des Bayerischen BauPokals, bei dem das Bayerische Baugewerbe jedes Jahr Prämien im Gesamtwert von über 30.000 Euro ausschüttet, sind der FC Augsburg und der 1. FC Nürnberg mit jeweils vier Titeln. Für Robin Helmschrott aus dem Nachwuchsleistungszentrum des FCA dürfte 2019 gerne ein weiterer Triumph hinzukommen: "Natürlich haben wir den Anspruch, ins Finale zu kommen und den Titel zu holen. Leicht wird das allerdings nicht, denn beim Landesfinale gibt es keinen einfachen Gegner. Das mussten wir im Vorjahr schmerzlich erleben, als wir im Endspiel gegen den FSV-Erlangen-Bruck verloren haben."

Groß ist die Vorfreude auch bei den Verantwortlichen des Ausrichtervereins 1. FC Sonthofen, obwohl es dessen U15-Junioren nicht ins Landesfinale geschafft haben. "Wir sind stolz, dass der Bayerische BauPokal in diesem Jahr bei uns im Allgäu Station macht. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und wir freuen uns schon richtig auf den 29. Juni - mit hoffentlich vielen Zuschauern", sagte Sonthofens Präsident Matthias Schmidle.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de