Header Image - 2019

Startschuss zur Operation Titelgewinn

Letzte Aktualisierung: 14. Juni 2019

klicken zum Vergrößern
Die deutsche Auswahl um Verbandstrainer Engin Yanova bezog bereits am Freitag ihr Quartier in Bad Gögging.

Die Operation Titelgewinn beim Finalturnier um den UEFA Regions' Cup hat begonnen: Als erste der insgesamt acht Teilnehmernationen ist die deutsche Mannschaft am Freitag im Teamhotel "The Monarch" in Bad Gögging eingetroffen - und startete direkt durch: Nach dem Bezug der Zimmer und der ersten Team-Besprechung ging es direkt raus auf den Trainingsplatz, wo Verbandstrainer Engin Yanova sowie seine Co-Trainer Helmuth Weisensel und Michael Urbansky mit den 20 Auswahlspielern noch einmal die in den vier Vorbereitungstrainings einstudierten Abläufe auffrischte und an den Standardsituationen arbeitete.

Spieler fiebern Start entgegen

"Wir überlassen nichts dem Zufall und bereiten uns penibel auf jedes einzelne Spiel vor. Nachdem sich nur der Gruppensieger für das Finale in Burghausen qualifiziert, ist jede einzelne Partie ein Endspiel - und eine Niederlage mit hoher Wahrscheinlichkeit gleichbedeutend mit dem Aus. Wir haben mit Frankreich, der Türkei und der Slowakei sicherlich keine leichte Gruppe erwischt. Aber die Aufgabe ist lösbar. Die Jungs sind top-motiviert und sehr fokussiert. Wir sind froh, dass es jetzt endlich losgeht", erklärt Yanova.




klicken zum Vergrößern
Die Kamera ist immer dabei: Sebastian Fries (Würzburger Kickers) gab noch im Auto sein erstes Interview.

Auch die Spieler sind bereits vom Endrunden-Fieber infiziert: "Ich freue mich riesig, dass ich hier mit dabei sein darf. Es ist eine große Ehre. Der UEFA Regions' Cup ist eine gigantische Bühne. Das Turnier ist definitiv eines der großen Highlights in meiner Karriere", erklärte Niclas Staudt (FC Würzburger Kickers), der gemeinsam mit seinem Teamkollegen Lukas Imgrund und Sebastian Fries vom Stadtrivalen Würzburger FV aus der unterfränkischen Universitätsstadt angereist war.

"Wir treten hier an, um zu gewinnen. Wir haben eine super Mannschaft zusammen und funktionieren als Team. Unser Fokus liegt jetzt erst einmal auf dem Auftaktspiel gegen Frankreich. Wir wollen schließlich möglichst mit einem Sieg ins Turnier starten und damit die Grundlage für unseren Traum vom Finale in Burghausen legen", erklärte Sebastian Fries.

Auftakt gegen Frankreich in Kelheim

Gleich zum Start wartet ein richtig dicker Brocken auf die BFV-Auswahl: Im Auftaktspiel geht es am 18. Juni um 18.45 Uhr in Kelheim gegen den Nachwuchs der Weltmeisternation Frankreich, der bereits in der Qualifikationsrunde ein dickes Ausrufezeichen gesetzt hatte: Mit drei Siegen und einem sensationellen Torverhältnis von 19:1 marschierte die Auswahl locker in die Endrunde und zählt damit selbstredend auch dort zu den Top-Favoriten auf den Titel. Die Franzosen starteten fulminant mit zwei Kantersiegen gegen Lettland (8:0) und Litauen (7:0) und setzten sich letztlich auch gegen Titelverteidiger Kroatien souverän mit 4:1 durch. Vor allem die Offensivreihe wusste dabei zu überzeugen: Thomas Vauvy glänzte in der Zwischenrunde als sechsfacher Torschütze, Stive Mendy und Maxime Roynel trafen jeweils vierfach. Trainer Clément Lerebours freut sich schon auf die Endrunde in Bayern: "Ich kann mit der Auslosung gut leben. Das werden drei interessante Spiele, insbesondere das gegen die deutschen Gastgeber."

klicken zum Vergrößern
Nach der Ankunft im Teamhotel ging es für die BFV-Auswahlspieler direkt auf den Platz zur ersten Trainingseinheit.

Weitere deutsche Kontrahenten in der Vorrundengruppe A sind die Slowakei (20. Juni, 14.30 Uhr) und die Auswahl der Türkei (23. Juni, 10.30 Uhr). Beide Partien steigen im Rahmen der Fußballiade, die erneut in Landshut stattfindet. In der Gruppe B machen Polen, Russland, Spanien und Tschechien den Vorrunden-Sieg unter sich aus - nur die beiden Gruppensieger erreichen das Finale der Amateurfußball-Europameisterschaft am 26. Juni in Burghausen (18.30 Uhr).

BFV-Ticketaktion für Vereine

Noch bis 17. Juni haben alle bayerischen Vereine die Möglichkeit, von der BFV-Gruppenticketaktion unter www.bfv.de/tickets Gebrauch zu machen und Tickets zum Preis von nur 2 Euro zu bestellen (Mindestabnahme 10 Karten). Zudem wird es an der Tageskasse am jeweiligen Spielort Eintrittskarten geben. Auf der Facebook-Seite (www.facebook.com/bfvonline) des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) werden alle 13 Spiele der Endrunde um den UEFA Regions' Cup live übertragen. Bei Parallelspielen wird es eine Konferenz geben. Alle Spiele werden kommentiert, bei Spielen ohne deutsche Beteiligung in englischer Sprache.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de