Header Image - 2019

1. FC Schweinfurt 05 setzt auf Timo Wenzel

Letzte Aktualisierung: 5. April 2019

klicken zum Vergrößern

Cheftrainer Timo Wenzel (41) hat seinen Vertrag beim Bayern-Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05 um ein Jahr (plus Option auf eine weitere Spielzeit) verlängert. Der ehemalige Bundesligaprofi (106 Einsätze für den VfB Stuttgart und den 1. FC Kaiserslautern) wird den Tabellenvierten also mindestens auch in der kommenden Saison trainieren. Zur laufenden Spielzeit 2018/2019 war Wenzel nach Schweinfurt gekommen. Zuvor hatte der gebürtige Ulmer die U 23 der SV 07 Elversberg trainiert.

"Der 1. FC Schweinfurt 05 verfolgt genau die gleichen Ziele wie ich", erklärt Timo Wenzel. "Die Zusammenarbeit ist sehr gut, die Basis stimmt hier einfach und der Austausch mit der Sportlichen Leitung findet regelmäßig statt. Daher war von meiner Seite aus klar, dass ich bleiben möchte. Der Verein weiß, was er an mir hat und ich weiß ebenfalls, was ich am FC 05 habe. Wir ziehen an einem Strang."

Auch Björn Schlicke, Sportlicher Leiter der "Schnüdel", ist glücklich über den Vertragsabschluss: "Wir waren schon länger in Gesprächen und konnten alle Bedingungen gemeinsam abklären. Die Planungen für die kommende Saison laufen auf Hochtouren. Timo hat unser Vertrauen und wir sind froh, dass er den Weg weiterhin mit uns gehen wird."

Auch Mittelstürmer Florian Pieper bleibt den Schweinfurtern erhalten. Der 25-jährige Angreifer hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre (bis zum 30. Juni 2021) verlängert.

Der in Dieburg geborene Mittelstürmer spielt seit 2017 in Schweinfurt und absolvierte für die "Schnüdel" insgesamt 59 Spielen (15 Tore). "In den Gesprächen habe ich sofort gemerkt, dass mich der FC halten will", sagt Pieper. "Ich werde auch in der Zukunft alles für den Verein und die Fans geben." Auch der Sportliche Leiter Björn Schlicke freut sich über die Vertragsverlängerung: "Piepo hat die richtige Einstellung und Motivation. Wir freuen uns, dass Florian sich für unseren Weg entschieden hat. Die Gespräche waren sehr gut, wir verfolgen die gleichen Ziele".

BFV/mspw

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de