Header Image - 2019

Landesligen: 21./24./25. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 17. März 2019

Im Südosten arbeitet der TSV Wasserburg kräftig weiter am Durchmarsch. Der Aufsteiger bezwang den FC Töging 3:0 und konnte seinen Vorsprung an der Tabellenspitze sogar ausbauen, weil Verfolger Freising patzte. Im Südwesten hielten sich beide Topteams - Türkspor Augsburg und der TSV Landsberg - schadlos. Witterungsbedingt fiel in Bayern allerdings knapp die Hälfte der Partien aus.

Alles zu den Landesligen

Beflügelt vom Sturm an die Tabellenspitze hat der ASV Cham in der Landesliga Mitte nachgelegt. Im Heimspiel ließen sie Verfolger 1. FC Bad Kötzting nicht den Hauch einer Chance und fertigten die Gäste mit 6:0 ab. Bis zur Pause stand es nach einem Tor von Johanns Bierlmeier nur 1:0 (17.), doch nach dem Seitenwechsel überrollte der ASV-Express die Kötztinger. Ebenfalls sechs Tore fielen in der Partie SV Hutthurm gegen Bad Abbach - das aber wenig überraschend. Denn mir nur einem Punkt sind die Gastgeber quasi schon abgestiegen und kassierten schon vor der Partie satte 107 Gegentreffer. Gegen den TSV Bad Abbach kamen fünf hinzu. Immerhin gelang Matthias Kühberger in der 80. Spielminute der Ehrentreffer für die Gastgeber. Einen Rückschlag im Meisterschaftsrennen musste der SV Donaustauf einstecken. Der Tabellenzweite verlor auf eigenem Platz gegen Fortuna Regensburg 1:2 und hat nun bei einem Spiel weniger vier Punkt Rückstand auf Cham.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Mitte 

 

Mit Spannung wurde in der Landesliga Nordost das Verfolgerduell zwischen Feucht und Schwabach erwartet - der Dritte empfing am Freitagabend den Tabellenvierten. Doch Tore sollten keine fallen - eine Punkteteilung, die keinem der beiden Teams im Kampf um den Aufstieg weiterhilft. Witterungsbedingt fand am Samstag nur eine weitere Partie statt. Der abstiegsbedrohte SC Großschwarzenlohe gewann etwas überraschend 2:1 beim Tabellenzweiten TSV Neudrossenfeld. Jannik Schneider und Maximilian Kunz trafen für die Gäste (38., 59.), Stefan Kolb konnte lediglich in der Nachspielzeit per Elfmeter verkürzen. Am Sonntag gab es keine Sieger. Buch und Selbitz trennten sich 2:2, beim Duell Herzogenaurach gegen Coburg fielen keine Tore.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Nordost

Alter und neuer Tabellenführer der Landesliga Südost ist der TSV Wasserburg. Die "Löwen" gewannen ihr Heimspiel am Freitagabend gegen den FC Töging souverän 3:0. Als Doppeltorschütze glänzte dabei Albert Schaberl. Wasserburg baute durch den Sieg sogar die Tabellenführung auf vier Punkte aus, denn Verfolger Freising kam im Parallelspiel gegen den TSV Grünwald nicht über ein 1:1 hinaus. Am Samstag konnte im Abstiegskampf der SB DJK Rosenheim den TuS 1860 Pfarrkirchen bezwingen und den Vorsprung auf den direkten Konkurrenten auf fünf Punkte ausbauen. 2:1 bezwangen die Rosenheimer den TuS. Daniel Kobl traf bereits in der siebten Spielminute zur Führung für die Hausherren und legte in der 70. Spielminute auch das 2:0 nach. Der Anschlusstreffer von Thomas Eisenreich in der 82. Spielminute kam für Pfarrkirchen zu spät. Das Sonntagsspiel Erlbach gegen Dachau endete 2:2 unentschieden. Damit dürften die Dachauer Hoffnungen, im Saisonendspurt vielleicht nochmal oben anzuklopfen, geplatzt sein.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Südost

Im Gleichschritt marschieren die beiden Topteams der Landesliga Südwest dem Saisonfinale entgegen. Tabellenführer Türkspor Augsburg bezwang den FC Gundelfingen auswärts 3:0, Verfolger TSV Landsberg gewann sein Heimspiel gegen Cosmos Aystetten 2:0. Damit bleibt es beim knappen Ein-Punkt-Vorsprung der Augsburger an der Tabellenspitze. Allerdings hat Landsberg noch zwei Nachholspiele auszutragen. Gute Nachrichten für den Meisterschafts- und Aufstiegskampf kamen für die beiden Teams zudem aus Geretsried. Dort verlor Verfolger Olching sein Spiel 1:2 und hat als Dritter aktuell sechs Punkte Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz. Ebenso ließ am Sonntag auch Verfolger VfR Neuburg/Donau beim 1:1 in Egg a.d. Günz Punkte liegen. Im Abstiegsduell trennten sich am Samstag zudem Garmisch-Partenkirchen und der FV Illertissen II 1:1 unentschieden.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Südwest

In der Landesliga Nordwest wurden am Wochenende witterungsbedingt nur vier Spiele ausgetragen. Unter anderem bei Tabellenführer Karlburg ruhte der Ball. Das nutzte Verfolger ASV Rimpar, um den Rückstand vorerst auf vier Punkte zu verkürzen. Der ASV gewann in Feuchtwangen 2:0. Timo Rüttiger und Pascal Dlugaj waren für die Gäste erfolgreich. Neuer Tabellendritter ist jetzt der FC Viktoria Kahl, der im Topspiel beim bisherigen Dritten, SV Euerbach/Kützberg 2:1 gewann und nach Punkten gleichzog. Beide Teams haben zwei Punkte Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz. Am Tabellenende gab es keine Veränderungen.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Nordwest

Video: SV Euerbach/Kützberg gegen FC Viktoria Kahl

 


 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de