Header Image - 2019

Landesligen: 25./29. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 14. April 2019

In den bayerischen Landesligen war auch am Wochenende wieder einiges geboten. Bereits am Freitagabend gab es zwischen dem TSV Grünwald und dem VfB Hallbergmoos ein Torspektakel. Am Samstag unterstrich der SV Donaustauf beim SV Hutthurm einmal mehr eindrucksvoll seine Aufstiegsambitionen. Im Südosten hielt sich der Tabellenführer TSV 1880 Wasserburg schadlos, allerdings patzte der SE Freising erneut. Nutznießer ist der FC Deisenhofen. In der Landesliga Nordwest spitzt sich der Titelkampf derweil zu.

Alles zu den Landesligen

Die Landesliga Mitte startete bereits am Freitagabend in den 29. Spieltag. Dabei bezwang die SpVgg SV Weiden den TSV Bad Abbach mit 1:0. Den entscheidenden Treffer erzielte Stefan Graf bereits in der siebten Spielminute. Am Samstag ist der Spitzenreiter SV Donaustauf beim Ligaschlusslicht SV Hutthurm zu Gast. Dabei feierte der SVD ein Schützenfest: 6:0 hieß es nach Ablauf der 90 Minuten. Mann des Spiels war Nikola Vasilic, der gleich drei Treffer erzielte. Federn ließ dagegen der Tabellenzweite ASV Cham, der beim FC Sturm Hauzenberg nicht über ein 0:0 hinauskam und nun vier Punkte hinter Donaustauf liegt. Viele Tore gab es auch in Tegernheim, wo der heimische FC gegen den TSV Kareth-Lappersdorf vor 300 Zuschauern mit 6:1 gewann. Gentrit Isufi war mit drei Toren bester Mann auf dem Platz. Sieben Treffer bekamen die Zuschauer auch beim Spiel 1. FC Passau gegen ASV Burglengenfeld zu sehen. Die Hausherren setzten sich mit 5:2 durch.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Mitte

VIDEO: SV Hutthurm gegen SV Donaustauf


Wird die Meisterschaft in der Landesliga Nordwest noch einmal spannend? Der Tabellenführer TSV Karlburg kam am Samstagnachmittag gegen den TSV Unterpleichfeld nur zu einem 0:0 und eröffnete dem ASV Rimpar und dem FC Viktoria Kahl die Chance, am Sonntag zu verkürzen. Rimpar muss beim FC Fuchsstadt ran, Kahl gastiert beim 1. FC Geesdorf. Ebenfalls herankommen kann die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach, die sich zuletzt allerdings sehr inkonstant präsentierte und aus den vergangenen drei Spielen "nur" vier Punkte sammelte. Am Sonntag geht es gegen den TSV Lengfeld. Die Lengfelder dürften nach dem 4:0-Erfolg in der Vorwoche gegen den SV Euerbach/Kützberg mit ordentlich Selbstvertrauen in die Partie gehen.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Nordwest

Wie verrückt ist das denn? Die gut 80 Zuschauer bekamen am Freitagabend bei der Partie TSV Grünwald gegen VfB Hallbergmoos in der Landesliga Südost so einiges geboten. Neun Tore, am Ende setzten sich die Gäste aus der Flughafenstadt mit 5:4 durch - dank eines Last-Minute-Treffers von Wolfgang Lex in der 90. Minute. Die Teams tauschen damit die Plätze: Hallbergmoos springt auf Rang vier, Grünwald ist nun Fünfter. Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt feierte am Freitag die TuS Pfarrkirchen. Beim Tabellenzweiten SE Freising, der damit einmal mehr patzte und nach der Meisterschaft nun auch den Relegationsplatz zu verspielen scheint, hieß es am Ende 1:0. Am Samstag baute der TSV 1880 Wasserburg mit einem Sieg beim Schlusslicht aus Neuried seinen Vorsprung aus. Neuer Tabellenzweiter ist der FC Deisenhofen, der beim TSV Kastl mit 6:1 die Oberhand behielt.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Südost

Der TSV Landsberg, Tabellenführer der Landesliga Südwest, gibt sich keine Blöße. Am Samstag gewann der TSV mit 1:0 gegen den SC Oberweikertshofen. Doch auch der ärgste Verfolger Türkspor Augsburg hielt sich schadlos und feierte beim BCF Wolfratshausen ebenfalls einen 1:0-Sieg. Der Rückstand auf den Primus beträgt nur zwei Punkte, allerdings hat Augsburg bereits zwei Siele mehr absolviert. Auch der Tabellendritte VfR Neuburg/Donau hat noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand und darf sich bei sieben Punkten Rückstand auf Türkspor noch berechtigte Hoffnungen auf den Relegationsplatz machen. Am Samstag gewann Neuburg 2:0 beim FC Gundelfingen, für den die Abstiegsrelegationsplätze nun wieder bedrohlich nahe sind. Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Ligaverbleib feierte der 1. FC Garmisch-Partenkirchen. Bei der SpVgg Kaufbeuren hieß es am Ende 2:0.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Südwest

Der 1. SC Feucht hat im Titelkampf der Landesliga Nordost vorgelegt: Am Freitagabend bezwang der SC den SC Großschwarzenlohe mit 5:2 und setzte sich damit an die Tabellenspitze. Die beiden Verfolger, der FC Eintracht Bamberg und der TSV Neudrossenfeld zogen am Samstag jedoch wieder vorbei. Bamberg bezwang den 1. FC Lichtenfels mit 4:2, Neudrossenfeld siegte beim FC Coburg 2:1. Wichtige Punkte im Tabellenkeller sammelte am Samstag der TSV Kornburg. Gegen den Baiersdorfer SV setzte sich der Bayernliga-Absteiger mit 3:0 durch. Der BSV muss hingegen weiter zittern.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Nordost

VIDEO: 1. SC Feucht gegen SC Großschwarzenlohe

 


 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de