Header Image - 2019

Landesligen: Das Oster-Programm

Letzte Aktualisierung: 22. April 2019

klicken zum Vergrößern
Die bayerischen Landesligen biegen auf die Zielgerade der Saison 2018/19 ein.

Die bayerischen Landesligen biegen auf die Zielgerade ein. Eine Entscheidung im Titelkampf ist noch in keiner der fünf Staffeln gefallen, doch das könnte sich schon bald ändern. Am Osterwochenende dürften sich nun langsam eindeutige Tendenzen abzeichnen. Wegweisend war insbesondere das Nordwest-Topspiel FC Viktoria Kahl gegen TSV Karlburg, das den Titelkampf wieder richtig spannend gemacht hat. In den Landesligen Mitte, Südost und Südwest wollten sich die jeweiligen Spitzenreiter weiter absetzen. Im Nordosten spitzt sich hingegen der Dreikampf zwischen Bamberg, Neudrossenfeld und Feucht zu. Und auch in den Tabellenkellern wird das Bild immer klarer.

Alles zu den Landesligen

Mit dem 2:0-Erfolg gegen den SV Etzenricht hat der SV Donaustauf in der Landesliga Mitte am Osterwochenende einen weiteren Schritt in Richtung Titel und Bayernliga-Aufstieg gemacht. Doch auch der ärgste Verfolger des SVD, der ASV Cham, hielt sich schadlos: Gegen das Tabellenschlusslicht SV Hutthurm gelang der Lengsfeld-Elf ein 11:0-Sieg (!). Mann des Spiels war dabei Alexander Schafberger, der gleich vier Treffer beisteuerte. Der Abstand zwischen den beiden Top-Teams der Staffel beträgt damit weiter vier Punkte. Am Ostermontag feierte die SpVgg SV Weiden einen 4:1-Sieg gegen den 1. FC Passau. Josef Rodler traf doppelt (7./76.). Benjamin Werner (22.) und Thomas Wildenauer (90.), der ein Eigentor erzielte, machten den Dreier perfekt.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Mitte

Drei Topteams im Fernduell, drei Unentschieden: Am Osterwochenende haben in der Landesliga Nordost es der FC Eintracht Bamberg, der TSV Neudrossenfeld und der 1. SC Feucht allesamt verpasst, die Ausrutscher der Konkurrenz zu nutzen. Der Spitzenreiter aus Bamberg kam beim FC Vorwärts Röslau nur zu einem 1:1. Neudrossenfeld spielte bei der SpVgg Selbitz 0:0 und Feucht musste sich beim 1. FC Herzogenaurach mit einem 2:2 begnügen. So bewegen sich die drei Mannschaften im Gleichschritt.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Nordost

Der FC Viktoria Kahl hat das Oster-Topspiel gegen den Tabellenführer TSV Karlburg mit 3:0 gewonnen und den Titelkampf in der Landesliga Nordwest wieder spannend gemacht. Drei Punkte liegen nun nur noch zwischen den beiden Konkurrenten. Auf Platz drei hat sich der SV Alemannia Haibach geschoben, der beim TuS Feuchtwangen mit 6:1 die Oberhand behielt. Verlierer des Spieltags ist der ASV Rimpar. Nach der 0:1-Pleite gegen die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach ist der ASV nur noch Sechster.

RE-LIVE: FC Viktoria Kahl - TSV Karlburg (Samstag, 16 Uhr)


Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Nordwest

Der TSV 1880 Wasserburg ist nicht aufzuhalten: Am Ostersamstag bezwang der Spitzenreiter der Landesliga Südost die SpVgg Landshut im eigenen Stadion 3:1. Zwar gewan auch der Tabellenzweite, der FC Deisenhofen, seine Partie gegen den TuS Pfarrkirchen 2:1, der Vorsprung der Löwen aus Wasserburg beträgt jedoch weiterhin neun Punkte - ein komfortables Polster. Im Tabellenkeller feierte der FC Moosinning derweil einen wichtigen 3:1-Heimsieg gegen den TSV Grünwald.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Südost

Der TSV Landsberg bleibt in der Landesliga Südwest weiter das Maß der Dinge. Am 30. Spieltag setzte sich die Mannschaft von Spielertrainer Muriz Salemovic souverän mit 3:0 beim FV Illertissen II durch. Siegreich war am Ostersamstag auch Türkspor Augsburg, das nach dem 2:0 gegen den SC Ichenhausen weiter auf Rang zwei lauert. Federn ließ dagegen der VfR Neuburg/Donau, der gegen den SV Mering nicht über ein 1:1-Remis hinauskam. Wichtige Punkte im Kampf um den Ligaverbleib sammelte Cosmos Aystetten beim Gastspiel bei der Regionalliga-Reserve des FC Memmingen. Das Spiel endete 3:1.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Südwest

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de