Header Image - News-Archiv

Englische Woche im Nordosten und Südwesten

Letzte Aktualisierung: 31. Juli 2018

klicken zum Vergrößern
Der TSV Landsberg ist nach vier Spieltagen Tabellenführer der Landesliga Südwest. Foto: TSV Landsberg

In den Staffeln Nordost und Südwest wurde am Dienstag und Mittwoch der fünfte Spieltag bestritten.

Alles zu den Landesligen

In der Staffel Nordost trennten sich der TSV Buch und der FC Vorwärts Röslau zum Auftakt der Englischen Woche 1:1 (1:0). Ein Elfmeter von Yannick Scholz (16.) brachte den TSV in Führung, doch Jaroslav Smrha traf ebenfalls per Strafstoß (83.) zum 1:1-Ausgleich. Für den TSV Buch war es nicht der erwünschte Befreiungsschlag, die Mannschaft von Thomas Tech bleibt mit zwei Zählern am unteren Ende der Tabelle.  

Am Mittwoch schlug die SG Quelle Fürth den Spitzenreiter SC 04 Schwabach in einer torreichen Partie mit 5:2 (3:2). Marvin Schimm traf bereits in der 2. Minute zur Führung für die SG, ehe Selahattin Oktay per Strafstoß (22.) und Daniel Orel (26.) das Spiel für Schwabach drehten. Noch vor dem Seitenwechsel sorgte ein erneuter Doppelschlag, diesmal der Gastgeber aus Fürth, durch Tugkan Sarac (42.) und Dickson Abiama (43.) für die erneute Führung der Hausherren. Kurz vor Schluss erhöhte Fabian Döllinger (83.) auf 4:2. Den Schlusspunkt in einer torreichen Partie setzte ein Eigentor des Schwabachers Timm Raumer (87.). Die SG Quelle Fürth von Trainer Serdal Gündogan rückt durch den Sieg vom vorletzten auf den 13. Rang (vier Punkte) vor. Die Strobel-Elf bleibt trotz Niederlage Tabellenführer (12 Zähler).  

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordost

Im Südwesten setzte sich zum Auftakt des fünften Spieltags die Regionalliga-Reserve des FV Illertissen mit 1:0 (0:0) beim TSV Gilching/Argelsried durch. Den Siegtreffer erzielte Raphael Allgaier in der 90. Spielminute. Die Mannschaft von Coach Markus Schaich, der FV Illertissen II, hat sich vorerst auf den dritten Rang (10 Punkte) vorgeschoben. Der TSV Gilching bleibt mit sechs Zählern Neunter. 

Am Mittwoch setzte sich der Spitzenreiter TSV Landsberg im eigenen Stadion mit 4:0 (2:0) gegen Aufsteiger FC Kempten durch. Andreas Fülla (4.) und Manuel Detmar (12.) trafen zur frühen Zwei-Tore-Führung. Nach dem Seitenwechsel besorgten der zur Halbzeit eingewechselte Kevin Gutia (54.) und der ebenfalls eingewechselte Sebastian Gilg (88.) den 4:0-Endstand. Landsberg hat nach fünf Spieltagen die volle Punktausbeute (15 Zähler) eingefahren und bleibt Tabellenführer, der FC Kempten steht mit sieben Punkten (nach vier Spielen) auf dem neunten Rang.   

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südwest

 

Countdown: TSV 1882 Landsberg - FC Kempten



 


 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de