Header Image - News-Archiv

Landesliga: Der 20./23./24. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 11. März 2018

klicken zum Vergrößern

Die bayerischen Landesligen nehmen Fahrt auf. Zwar wurden auch am Wochenende wieder einige Spiele abgesagt, das Gros der angesetzten Partien fand aber statt. Eröffnet wurde die Runde am Freitagabend auf Kareths Höhen, wo der heimische TSV Kareth-Lappersdorf den TSV Waldkirchen mit 1:0 wieder auf die Heimreise schickte. Ab Samstag rollte der Ball auch in den übrigen Staffeln. Am Wochenende besonders im Fokus: Das Südost-Verfolgerduell zwischen dem SV Türkgücü-Ataspor München und dem FC Töging, das am Sonntagnachmittag um 15.30 Uhr angepfiffen wurde.

Alles zu den Landesligen

Landesliga Nordwest

Vier Spiele am Samstag, vier am Sonntag: So lautete der Wochenend-Fahrplan in der Landesliga Nordwest. Auf allen Plätzen rollte der Ball ab 15 Uhr. Der souveräne Tabellenführer TSV Abstwind traf am Samstagnachmittag auf den SV Allemannia Haibach und wollte dabei natürlich sofort ein Zeichen setzen und den nächsten Schritt in Richtung Meisterschaft und Bayernliga-Aufstieg machen. Das gelang jedoch nur bedingt, denn nach Ablauf der 90 Minuten hieß es in der Kräuter-Mix-Arena 0:0. Im Kampf um Tabellenplatz zwei war am Samstag vor allem das Verfolgerduell zwischen der TG Höchberg (Platz vier) und dem SV Euerbach/Kützberg (Platz drei) spannend, das 1:1-unentschieden endete. Der zweitplatzierte ASV Vach empfing am Sonntag den TSV Karlburg und feierte dabei einen 6:1-Kantersieg.

Tabelle, Ergebnisse, Liveticker und Ansetzungen der Landesliga Nordwest

Landesliga Nordost

Auch in der Landesliga Nordost begann der Spieltag am Samstag. Um 13 Uhr empfing die SG Quelle Fürth den SV Mitterteich und musste sich dabei 0:1 geschlagen geben. Der Spitzenreiter ATSV Erlangen hatte seinen Auftritt eine Stunde später im Heimspiel gegen die Zweitvertretung der SpVgg Oberfranken Bayreuth. Und setzte dabei gleich ein Ausrufezeichen! 7:0 hieß es am Ende für die Mannschaft von Trainer Shqipran Skeraj. Der Tabellenzweite TSV Nürnberg-Buch griff am Sonntag ins Geschehen ein. Beim SV Memmelsdorf setzte sich die Manschaft von Trainer Thomas Adler mit 2:1 durch und festigte so den Relegationsplatz. Zeitgleich kam es in Bayreuth zum Kellerduell zwischen dem heimischen FSV und dem Baiersdorfer SV, das die Hausherren mit 3:2 für sich entscheiden konnten.

Tabelle, Ergebnisse, Liveticker und Ansetzungen der Landesliga Nordost

Landesliga Mitte

In der Landesliga Mitte wurde der Spieltag am Freitagabend auf Kareths Höhen eröffnet. Um 18.30 Uhr empfing der TSV Kareth-Lappersdorf den Tabellenzweiten TSV Waldkirchen und feierte dabei einen 1:0-Last-Minute-Sieg. Schütze des goldenen Tores war Daniel Massinger in der 90. Spielminute. Der Spitzenreiter SSV Jahn Regensburg II war am Samstagnachmittag um 14 Uhr beim drittplatzierten FC Sturm Hauzenberg zu Gast - das Topspiel des Wochenendes. Und die Partie hielt, was sie versprach: 3:3 lautete das Endergebnis im Staffelberg-Stadion. Ein weiteres Spitzenspiel stieg am Sonntagnachmittag um 15 Uhr in Burglengenfeld. Der ASV (Platz fünf) empfing den ASV Cham (Platz vier). Für beide Mannschaften galt es dabei, mit einem Sieg Anschluss an die Spitzenteams der Liga zu halten. Gelungen ist das den Hausherren, die sich durch ein Tor von Benjamin Epifani mit 1:0 durchsetzten.

Tabelle, Ergebnisse, Liveticker und Ansetzungen der Landesliga Mitte

Landesliga Südwest

Nördlingen gegen Illertissen, Erster gegen zweiter: Dieses Spitzenspiel sollte eigentlich am Samstagnachmittag im 15.30 Uhr angepfiffen werden. Die Partie wurde jedoch - genauso wie das Duell zwischen dem FC Gundelfingen und der SpVgg Kaufbeuren - abgesagt. Und auch das Spiel TV Bad Grönenbach gegen SC Ichenhausen fiel den Witterungsbedingungen zum Opfer. Am Sonntag rollte der Ball auf vier Plätzen. Dabei besonders im Fokus: Das Verfolgerduell zwischen dem FC Memmingen II und dem SV Cosmos Aystetten. Einen Sieger fand die Partie jedoch nicht, nach 90 Minuten hieß es 2:2. Einen Kantersieg feierte am Sonntag derweil der SC Oberweikertshofen, der sich beim TSV Aindling mit 5:0 durchsetzte.

Tabelle, Ergebnisse, Liveticker und Ansetzungen der Landesliga Südwest

Landesliga Südost

Gleich zu Beginn des Wochenendes hatte in der Landesliga Südost der Tabellenführer SC Eintracht Freising seinen Auftritt. Die Mannschaft von Trainer Alexander Plabst empfing um 14 Uhr den SV Erlbach (0:0). Zudem standen am Samstag sechs weitere Partien auf dem Programm. Das Spitzenspiel der Runde stieg jedoch am Sonntag: Der SV Türkgücü-Ataspor München empfing um 15.30 Uhr den FC Töging zum Verfolgerduell. Die drittplatzierten Töginger waren in diesem direkten Aufeinandertreffen quasi zum Siegen verdammt, um den Kontakt zu den sechs Punkte entfernten Münchnern nicht abreißen lassen zu müssen. Das gelang jedoch nicht, die Teams trennten sich 0:0.

Tabelle, Ergebnisse, Liveticker und Ansetzungen der Landesliga Südost


 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de