Header Image - News-Archiv

Landesliga: Der 22./25./26. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 25. März 2018

klicken zum Vergrößern

In den Landesligen Südwest und Südost bleiben die Tabellenführer TSV Nördlingen bzw. SE Freising auf Kurs. Dagegen patzte überraschend Nordost-Spitzenreiter ATSV Erlangen gegen den abstiegsbedrohten Baiersdorfer SV (0:1). In der Landesliga Mitte erhöht der FC Sturm Hauzenberg den Druck auf das Spitzenduo und im Nordwesten rückt Vach wieder näher an Spitzenreiter Abtswind heran.

Alles zu den Landesligen

In der Landesliga Nordwest rückt Verfolger ASV Vach bis auf vier Punkte an Spitzenreiter Abtswind (spielfrei) heran. Im Heimspiel gegen Schlusslicht Heimbuchenthal tat sich der ASV zwar zunächst schwer, ließ nach einer torlosen ersten Halbzeit nach Wiederanpfiff dann aber doch nichts anbrennen und gewann souverän 5:2. Dem Spitzenduo auf den Fersen bleibt auch der SV Euerbach/Kützberg durch einen 1:0-Auswärtssieg in Fuchsstadt. Am Samstag fuhr zudem der TuS Röllbach beim 3:1 gegen den TSV Karlburg einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf ein. Durch den Heimsieg klettert der TuS vorübergehend aus der Abstiegszone.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordwest

Überraschung in der Landesliga Nordost: Spitzenreiter ATSV Erlangen musste sich dem abstiegsbedrohten Baiersdorfer SV 0:1 geschlagen geben. Es war die erste Saison-Heimniederlage für die Mittelfranken und die zweite Saisonniederlage überhaupt. Timo Noppenberger traf eine Viertelstunde vor Schluss für die Gäste, die im Abstiegskampf jeden Punkt benötigen. Verfolger TSV Buch gewann dagegen 3:1 beim TSV Sonnefeld und verkürzte auf acht Punkte Rückstand, hat allerdings noch ein Spiel mehr zu absolvieren. Neue Hoffnung im Abstiegskampf schöpft Schlusslicht VfL Frohnlach nach dem überraschenden 2:0-Heimsieg gegen Topteam 1. SC Feucht. Allerdings mussten die Gäste zwei Platzverweise verkraften.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordost

Schwächelnde Topteams in der Landesliga Mitte. Sowohl Tabellenführer SSV Jahn Regensburg II, als auch die Verfolger TSV Waldkirchen, ASV Cham und ASV Burglengenfeld patzten an diesem Wochenende. Einzig der FC Sturm Hauzenberg gewann sein Spiel gegen den SV Etzenricht souverän 4:1, kletterte auf den dritten Rang und verkürzte den Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz auf drei Punkte. Im Tabellenkeller bleibt es weiter eng. Den Sieg von Bad Kötzting beim SV Donaustauf (2:1) konterte der SV Neukirchen bei Hl. Blut am Sonntag mit dem 3:1-Überraschungssieg gegen Primus Regensburg. Dabei drehten die Gastgeber einen 0:1-Rückstand.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Mitte

Souverän entschied Landesliga Südwest-Tabellenführer TSV Nördingen das Top-Spiel gegen den drittplatzierten TSV Gilchung/Argelsried für sich. 4:1 hieß es am Ende für die Gastgeber. Ein Doppelschlag von Nico Oefele und Daniel Holzmann innerhalb von drei Minuten (27., 30.) brachte die Gastgeber auf die Siegerstraße. Nachdem Philipp Buser nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff auf 3:0 erhöhte, war die Partie gelaufen. Ramon Adofo verkürzte in der 68. Spielminute auf 1:3, doch Buser stellte mit seinem zweiten Treffer kurz vor dem Abpfiff den alten Abstand wieder her. Das Kellerduell zwischen dem TSV Aindling und dem FC Stätzling entschieden die Gastgeber 2:1 für sich. Simon Fischer traf zum umjubelten 2:1-Siegtreffer in der 77. Spielminute. Durch den Sieg schmilzt der Rückstand auf das rettende Ufer auf sieben Punkte.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südwest

In der Landesliga Südost marschiert Tabellenführer SE Freising eisern der Meisterschaft entgegen. Nach dem Sieg im Nachholspiel beim TV Aiglsbach am vergangen Mittwoch ließen die Freisinger am Samstag einen 2:0-Auswärtssieg beim TuS Geretsried folgen. Sechs Tore aber keinen Sieger bekamen die Zuschauer dagegen beim Duell des ESV Freilassing gegen Schlusslicht TSV Neuried zu sehen. Dabei führte Neuried bis zur 86. Spielminute sogar 3:1, doch Daniel Leitz (86.) und Albert Deiter (90. +4) glichen mit ihren Tore den Rückstand noch aus. Neuer Tabellendritter ist der FC Deisenhofen durch ein 4:2 gegen den TSV Grünwald. Der FC profitiert von der Niederlage des FC Töging im Verfolgerduell beim VfB Hallbergmoos. Der Spieltag wurde am Sonntag mit dem 3:1-Sieg des SV Türkgücü-Ataspor München gegen den ASV Dachau beendet. Die Münchner festigen damit Rang zwei.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südost

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de