Header Image - News-Archiv

Landesliga: Murphy verlässt TSV Abtswind

Letzte Aktualisierung: 8. August 2017

klicken zum Vergrößern
Carl Murphy bestritt insgesamt 74 Spiele für Abtswind. Foto: Michael Kämmerer / TSV Abtswind

Der Landesligist TSV Abtswind muss sich nach dem Abgang von Carl Murphy nach einem neuen Linksverteidiger und Co-Trainer umsehen. Der 31-Jährige zieht aus beruflichen Gründen in die Nähe von Heidenheim. Dort läuft er ab sofort für die Sportfreunde Dorfmerkingen in der Verbandsliga Württemberg auf. Besonderes Schmankerl: Die Sportfreunde treten in der 1. Runde des DFB-Pokals an und treffen dabei auf den Champions-League-Teilnehmer RB Leipzig. Murphys Verlust trifft den Verein sehr, Trainer Petr Skarabela erklärt: "Carls Abgang tut uns gleich mehrfach weh. Er ist ein hervorragender Verteidiger, war als Co-Trainer meine rechte Hand und als Persönlichkeit in der Mannschaft sehr geschätzt". Der Deutsch-Schotte stand seit 2015 insgesamt 74 Mal für Abtswind auf dem Platz und erzielte vier Tore. Zudem bestritt er für den TSV Großbardorf, für Waldhof Mannheim und die Würzburger Kickers 101 Spiele in der Regionalliga. Auch für Murphy war der Wechsel eine schwere Entscheidung. "Ich hatte in Abtswind eine unvergessliche Zeit mit einer einmaligen Truppe", sagt er und ergänzte: "Ich habe den Verein ins Herz geschlossen. Daher fällt der Abschied nicht leicht".
Seine Position auf dem Spielfeld möchte der Verein zunächst intern neu besetzen, der Posten des Co-Trainers bleibt vorerst vakant

Alle Infos zu den bayerischen Landesligen

 

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de