Header Image - News-Archiv

Landesligen: 11./12./13. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 23. September 2018

klicken zum Vergrößern
Der 11./12./13. Spieltag in den Landesligen steht an.

In gleich zwei der fünf bayerischen Landesligen kommt es zu Duellen zwischen Spitzenreiter und Schlusslicht. Am Samstag feierte der SV Donaustauf in der Landesliga Mitte einen standesgemäßen 4:0-Erfolg gegen den SV Hutthurm. Der TSV 1880 Wasserburg, Spitzenreiter der Landesliga Südost, setzte sich am 12. Spieltag bereits am Freitag gegen den TSV Neuried mit 2:1 durch. In der Landesliga Nordost blieb der FC Eintracht Bamberg 2010 gegen Vorwärts Röslau weiterhin ungeschlagen. Am Sonntag feierte im Südwesten der TSV Gilching/Argelsreid einen 4:2-Erfolg gegen die SpVgg Kaufbeuren.

Nach elf Spieltagen in der Landesliga Südost kristallisiert sich immer mehr ein Duell zwischen dem TSV 1880 Wasserburg und dem SC Eintracht Freising um den direkten Aufstieg in die Bayernliga heraus. Die Wasserburger mussten zuletzt eine empfindliche 0:3-Niederlage gegen den SV Erlbach hinnehmen. Am Freitag glückte gegen Schlusslicht TSV Neuried, das noch immer ohne Saisonsieg dasteht, ein 2:1-Erfolg. Christoph Scheitzeneder (2.) und Dominik Haas (36.) trafen für die Gastgeber, Timon Kuko erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich (5.). Verfolger SE Freising gastierte am Samstag bei der TuS Pfarrkirchen und behielt mit 2:0 die Oberhand. Sebastian Thalhammer legte nach 61 Minuten den Grundstein für den Sieg, den Andi Manhart schließlich in trockende Tücher brachte (85.).

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Südost

FC Moosinning gegen ASCK Simbach/Inn


Am 13. Spieltag in der Landesliga Südwest setzte sich Spitzenreiter TSV 1882 Landesberg mit 3:1 gegen die Reserve des FV Illertissen durch. Philipp Siegenwart traf nach 36 Minuten zur Führung für die Hausherren. Andreas Fülla machte mit einem Doppelpack alles klar (46./69.). Adrian Schock hatte zwischenzeitlich per verwandeltem Foulelfmeter den Anschluss für die Gäste hergestellt (51.). Die SpVgg Kaufbeuren unterlag am Sonntag beim TSV Gilching/Argelsried 2:4. Die Gäste erwischten zwar einen Auftakt nach Maß und führten nach Treffern von Kalid Mahde Majid (5.) und Kevin Kümmerle (18.) früh mit zwei Toren, doch Ramon Adofo mit einem lupenreinen Hatrick (21./24./40.) und Maximilian Ruml (52.) drehten die Partie.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Südwest

Im Verfolgerduell der Landesliga Mitte unterlag der FC Sturm Hauzenberg am Freitagabend beim ASV Cham 0:1. Den entscheidenden Treffer erzielte Michal Hvezda in der 67. Minute. Der TSV Kareth-Lappersdorf schlug den FC Tegernheim 2:0. Aaron Bice (32.) und Markus Fischer (71.) erzielten die Tore. Eine klare Angelegenheit war das Duell zwischen Tabellenführer SV Donaustauf und Schlusslicht SV Hutthurm, das der Favorit mit 4:0 für sich entschied. Nicola Vasilic (71.77.) und Matheus Teodozo De Lima (83./86.) schnürten dabei einen Doppelpack. Die Niederbayern bleiben mit 46 Gegentoren die Schießbude der Liga, während Donaustauf den besten Angriff stellt (36 Treffer).

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Mitte

SV Donaustauf gegen SV Hutthurm 


Die Landesliga Nordwest ist derzeit die ausgeglichenste Landesliga in Bayern. Neuer Spitzenreiter ist der 1. FC Geesdorf, der sich vom TSV Kleinrinderfeld 1:1 trennte. Fazdel Tahir traf per Elfmeter zur Führung der Gastgeber (22.), Benedikt Engert glich in der Schlussphase aus (83.). Der SV Alemannia Haibach musste sich beim TuS Feuchtwangen 2:3 geschlagen geben - trotz früher 2:0-Führung. Sebastian Arold hatte nach 20 Minuten ein Eigentor erzielt, Christian Breunig erhöhte nur eine Minute später für die Gäste. Aber ein Doppelschlag von Steven Bartels kurz vor der Pause (45./45.+2) und ein Treffer von Fabian Häffner nach Wiederanpfiff (58.) machten die Hoffnung auf den Sieg zunichte. Im unteren Tabellenmittelfeld feierte der FC Fuchsstadt am Sonntag einen 3:1-Sieg gegen den SV Erlenbach. Gabriele Blasi brachte die Gäste in Front (19.), Lukas Baldauf (45.), Dominik Halbig (79.) und Frederik Döpfert (90+4) drehten das Spiel.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Nordwest

Im Nordosten blieb Spitzenreiter FC Eintracht Bamberg auc am 13. Spieltag ohne Niederlage. Gegen Vorwärts Röslaustand am Ende en knapper 2:1-Heimsieg. Matchwinner war dabei Maximilian Großmann, der doppelt traf (57./90+1). Ertac Tonka traf zum zwischenzeitlichen Asgleich für die Gäste. Bereits am Freitag legte Bambergs ärgster Verfolger TSV Neudrossenfeld im Kampf um die Tabellenführung vor und feierte einen 40-Erfolg gegen die SpVgg Selbitz. Im Verfolgerduell schlug der 1. SC Feucht den 1. FC Herzogenaurach 2:0.

Tabelle, Ergebnisse und Ansetzungen der Landesliga Nordost

TSV Neudrossenfeld gegen SpVgg Selbitz 


 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de