Header Image - News-Archiv

Landesligen: 17./18./19./20. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 5. November 2017

klicken zum Vergrößern

Der 17./18./19./20. Spieltag der fünf bayerischen Landesligen steht am Wochenende auf dem Programm. Sowohl im Aufstiegs- als auch im Abstiegsrennen ist viel Brisanz geboten. Der Startschuss in allen Ligen fiel am Samstag um 14 Uhr.

Der Tabellenführer TSV Abtswind hat das Topspiel der Landesliga Nordwest gegen den SV Euerbach/Kützberg mit 2:4 verloren. Die Mannschaft von Trainer Petr Skarabela rangiert aber dennoch weiter unangefochten auf Rang eins. Einen spektakulären 4:3-Sieg feierte der ASV Vach beim SV Alemannia Haibach und festigte damit den zweiten Tabelenplatz. Einen Überraschungssieg fuhr Ligaschlusslicht TSV Heimbuchenthal, das bei der DJK Schwebenried/Schwemmelsbach mit 2:0 gewann, ein. Im Abstiegskampf lag der Fokus am Sonntag auf der Partie ASV Rimpar gegen die TuS Röllbach, wobei sich die Hausherren durch den 4:2-Sieg etwas Luft im Tabellenkeller verschafften und auf Rang elf kletterten.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordwest

Der TSV Nürnberg-Buch hat am 19. Spieltag der Landesliga Nordost gegen die SpVgg Selbitz mit 1:0 gewonnen und damit den zweiten Tabellenplatz gefestigt. Der Rückstand auf den Ligaprimus ATSV Erlangen, der beim SV Memmelsdorf mit 2:0 die Oberhand behielt, beträgt jedoch weiter elf Punkte. Im Kampf um den Klassenerhalt gelang dem Baiersdorfer SV ein Befreiungsschlag. Bei der SpVgg Oberfranken Bayreuth gewann der BSV mit 3:1 und schob sich damit über den Strich. Am Sonntag griff mit dem 1. SC Feucht noch der Tabellendritte ins Geschehen ein. Feucht, das drei Spiele weniger als das Spitzenduo absolviert hat, gastierte um 14 Uhr bei der SpVgg Erlangen. Dabei mussten sich die Feuchter jedoch mit 1:3 geschlagen geben.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordost

Der SSV Jahn Regensburg II hat am 20. Spieltag der Landesliga Mitte Federn gelassen. Beim SV Donaustauf kam der Spitzenreiter nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Am Sonntag hatte der TSV Waldkirchen also die Chance, den Punkterückstand auf die Domstädter mit einem Sieg beim ASV Burglengefeld auf zwei Zähler zu verkürzen. Das gelang jedoch nicht, am Ende setzte sich Burglengenfeld durch ein Tor von Christoph Dietrich mit 1:0 durch. Im Keller wollte der SC Ettmannsdorf (16. mit 16 Punkten), dem am vergangenen Wochenende gegen den SV Etzenricht der langersehnte Befreiungsschlag gelungen war, gegen den TSV Bad Abbach (12. mit 22 Punkten) im Kampf gegen den Abstieg weiter Boden gut machen. Zumindest zu einem Punkt hat es gereicht, die Partie endete 0:0.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Mitte

Am 18. Spieltag der Landesliga Südwest bot vor allem das Verfolgerduell zwischen dem SV Cosmos Aystetten (4.) und dem TSV Gilching-Argelsried (5.) Spannung. Mit 31 beziehungsweise 30 gesammelten Punkten befanden sich beide Mannschaften in Schlagdistanz zum Relegationsplatz, den derzeit der zuletzt etwas schwächelnde FV Illertissen II (34 Punkte) innehat. Durchgesetzt hat sich in diesem Duell Cosmos Aystetten mit 2:0, das dank der Illertisser Niederlage gegen den SC Olching punktetechnisch mit dem zweitplatzierten gleichgezogen hat. Am vergangegen Wochenende hatte Illertissen gegen den SC Oberweikertshofen verloren, der dadurch den Sprung auf Nichtabstiegsplatz 13 hatte. Am Sonntag (14 Uhr) rückte das Team von Trainer Sven Kresin nun mit einem knappen 1:0-Sieg bei Türkspor Augsburg sogar ins Tabellenmittelfeld vor.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südwest

Trotz der jüngsten Niederlage gegen den VfB Hallbergmoos-Goldbach (1:2) hat der SE Freising am vergangenen Wochenende die Herbstmeisterschaft der Landesliga Südost gefeiert. Zum Start in die Rückrunde trafen die Freisinger (40 Punkte) am 18. Spieltag auf den ASV Dachau (6. mit 27 Punkten). Und dabei hielt sich der SC schadlos, am Ende hieß es 2:1. Die beiden punktgleichen Verfolger (jeweils 35 Zähler) SV Türkgücü-Ataspor München und FC Töging gastierten am Samstag beide bei ebenfalls punktgleichen Aufsteigern (18 Zähler), die ihrerseits gegen den Abstieg kämpfen. Ataspor bezwang den SV Manching 3:0, Töging unterlag dem TSV Grünwald 1:4. AM Sonntag verließ der TV Aiglsbach durch einen 3:1-Erfolg beim SV Erlbach den letzten Tabellenplatz. Die Rote Laterne hat fortan der TSV Neuried inne.

 Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südost

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de