Header Image - News-Archiv

Der 19./20./21./22. Spieltag in den bayerischen Landesligen Nordwest, Nordost, Mitte, Südwest und Südost

Letzte Aktualisierung: 19. November 2017

klicken zum Vergrößern

Der 19./20./21./22. Spieltag der fünf bayerischen Landesligen stand am Wochenende auf dem Programm. Sowohl im Aufstiegs- als auch im Abstiegsrennen war viel Brisanz geboten.

Der TSV Abtswind hat am 19. Spieltag der Landesliga Nordwest das Duell der momentan formstärksten Teams für sich entschieden. Beim TuS Feuchtwangen - zuletzt achtmal in Folge ungeschlagen - gewann der Spitzenreiter knapp mit 2:1. In der 12. Minute waren die Gastgeber durch Timo Schaller zunächst in Führung gegangen. Frank Hartlehnert (15.) und Daniel Endres (19.) drehten aber innerhalb von nur sieben Minuten die Partie. Abtswinds Vorsprung auf Verfolger ASV Vach (1:0 beim TSV Unterpleichfeld) beträgt weiterhin neun Zähler, Feuchtwangen hat auf Rang sieben nun schon 13 Punkte Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz. Im Abstiegskampf hatten sich der SV Alemannia Haibach und der TuS Röllbach bereits am Samstag die Punkte geteilt (1:1). Pasqual Verkamp brachte die Hausherren in der 38. Spielminute in Führung. Erst in der vierten Minute der Nachspielzeit machte Röllbachs Florian Grimm alle Hoffnungen der Haibacher zunichte und traf zum Last-Minute-Ausgleich. Haibach bleibt als Tabellen-13. knapp vor der Gefahrenzone. Röllbach liegt zwei Zähler dahinter auf dem ersten Abstiegsrelegationsplatz, gefolgt vom ESV Ansbach-Eyb, der 1:2 beim TSV Karlburg unterlag.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordwest

Keinen Sieger gab es am Sonntag im Abstiegsduell des 21. Spieltags der Landesliga Nordost. Die SpVgg Erlangen und der FSV Bayreuth trennten sich 1:1 (1:0)-Unentschieden. Bis zur 86. Spielminute blieb die Erlanger Führung durch Marcel Kohl (15.) bestehen, ehe Guido Menzel seinen Bayreuther den Punktgewinn sicherte. Punktgleich stecken Bayreuth (14.) und Erlangen (16.) weiter in der Abstiegszone fest. Der SC 04 Schwabach hatte am Freitag die Auftaktpartie des 21. Spieltags gewonnen. Die Mannschaft von Tobias Ochsenkühn bezwang Schlusslicht VfL Frohnlach 3:1 (0:0). Über eine Stunde gab es für die Zuschauer nichts Zählbares zu sehen. In der 69. Spielminute gingen dann sogar die Gäste durch Sayko Trawally mit 1:0 in Führung. In der heißen Schlussphase schlug aber noch die große Stunde der Schwabacher. Eleftherios Sadikis (84.), Florian Danner (86.) und Michael Weiß (91.) sorgten für den achten Saisonsieg des Sportclubs. Frohnlach verpasste es hingegen, den Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz (derzeit vier Punkte) zu verkürzen und steht weiter gehörig unter Druck.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordost

Der TSV Waldkirchen bleibt auch nach dem 22. Spieltag der Landesliga Mitte ärgster Verfolger des souveränen Spitzenreiters SSV Jahn Regensburg II. Beim SV Neukirchen Hl. Blut, der seinerseits gegen den Abstieg kämpft, setzte sich die Mannschaft von Trainer Anton Autengruber mit 2:1 (1:1) durch. Dabei hatte Michael Bachl die Gastgeber zunächst in Führung gebracht (28.). Simon Schauberger (36.) und Rudi Zierler (77.) drehten dann aber die Partie. Neukirchen steckt in der Abstiegszone fest (15.). Waldkirchen verkürzte den Abstand auf Regensburg II, das beim SV Hutthurm nur 1:1 spielte, auf sechs Zähler. Auch der FC Sturm Hauzenberg (3.) musste sich die Punkte teilen. Gegen den FC Tegernheim kam das Team von Trainer Alexander Geiger ebenfalls nicht über ein 1:1 hinaus und liegt nun sechs Zähler hinter Waldkirchen auf dem dritten Rang.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Mitte

Das Wetter machte einigen Vereinen der Landesliga Südwest am 21. Spieltag erneut einen Strich durch die Rechnung. Nach gleich mehreren wetterbedingten Spielabsagen am vergangenen Wochenende traf es dieses Mal unter anderem Spitzenreiter TSV Nördlingen, dessen Spiel gegen den Tabellenneunten SC Ichenhausen verlegt wurde. Die Gunst der Stunde nutzten die Verfolger FV Illertissen II (2.) und den SV Cosmos Aystetten (3.) allerdings nicht. Während Aystetten 0:1 gegen den SC Oberweikertshofen unterlag, kam Illertissen II gegen Abstiegskandidat TSV Aindling nicht über ein 2:2 hinaus. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge auf Seiten des FVI und nur zwei mageren Punkten aus den letzten sieben Partien für Aindling, mag sich der Frust bei beiden aber in Grenzen halten. Der Ärger bei Aindlings Julian Mayr war hingegen groß. Er traf nach der Führung durch Simon Fischer (12.) zum 1:1-Ausgleich ins eigene Netz. Kurz vor der Pause brachte Christoph Amann (44.) Illertissen dann in Front, bevor Simon Knauer in der 88. Minute die alten Kräfteverhältnisse herstellte.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südwest

Das Duell Erster gegen Letzter fiel am 20. Spieltag der Landesliga Südost erwartungsgemäß zugunsten von Spitzenreiter SC Eintracht Freising aus, der 3:1 gegen Schlusslicht TSV Neuried gewann. Andreas Hohlenburger ebnete mit seinem Doppelpack (11./53.) den Weg zum 14. Dreier der Saison. Florian Kroess brachte Neuried zwischenzeitlich auf 1:2 heran, ehe James Joseph zum 3:1-Endstand für Freising traf. Die Eintracht hielt damit Verfolger SV Türkgücü-Ataspor München auf Abstand, der die SpVgg Landshut souverän mit 4:1 bezwang. Türkgücü liegt bei einem Spiel mehr weiter zwei Zähler hinter Freising.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südost

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de