Header Image - News-Archiv

Landesligen: Der 17./18./19. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 4. November 2018

klicken zum Vergrößern
Die bayerischen Landesligen biegen auf die Zielgerade Richtung Winterpause ein.

In den bayerischen Landesligen rollte auch am Wochenende wieder der Ball. Im Nordosten gab es dabei einen Wechsel an der Tabellenspitze. Während der TSV Karlburg (Nordwest), SV Donaustauf (Mitte) und TSV Wasserburg (Südost) mit jeweils mit Siegen Platz eins behaupteten, setzte es für den Südwest-Primus TSV Landsberg eine Niederlage. Allerdings konnte der ärgste Verfolger den Patzer nicht nutzen: Der VfR Neuburg/Donau verlor ebenso. Einen Kantersieg feierte derweil in der Landesliga die SpVgg SV Weiden. Beim SV Hutthurm setzte sich die Mannschaft von Trainer Andreas Scheler mit 9:1 durch.

Alles zu den Landesligen

Der FC Eintracht Bamberg ist neuer Tabellenführer in der Landesliga Nordost. Am Sonntagnachmittag gewann die Mannschaft von Trainer Michael Hutzler durch Tore von Maximilian Großmann und Patrick Görtler mit 2:0 beim TSV Nürnberg-Buch und steht nach 19 absolvierten Spielen nun bei 49 Punkten. Der bisherige Ligaprimus TSV Neudrossenfeld (48 Zähler) war am Samstag beim TSV Kornburg nicht über ein 2:2-Unentschieden hinausgekommen. Auch die beiden ärgsten Verfolger des Spitzenduos feierten Siege: Der 1. SC Feucht setzte sich bereits am Freitagabend mit 2:1 gegen die SG Quelle Fürth durch. Der SC 04 Schwabach gewann am Sonntag beim 1. FC Herzogenaurach 4:0. Der FC Coburg hat derweil die Relegationsplätze verlassen. Durch einen 5:0-Kantersieg am Samstag gegen den TSV Sonnefeld sprang der FCC auf den 14. Tabellenrang.

Ligastatistik: Landesliga Nordost

Der TSV Karlburg hat die Spitzenposition in der Landesliga Nordwest verteidigt. Am Sonntag setzte sich die Mannschaft von Trainer Patrick Sträßer mit 1:0 beim TuS Feuchtwangen durch und verdrängte dadurch den ASV Rimpar wieder von Platz eins. Rimpar hatte durch einen 3:0-Sieg am Samstag beim SV Alemania Haibach die Tabellenführung übernommen, beide Teams sind nach 17 absolvierten Spieltagen punktgleich (jeweils 33 Zähler). Auf Rang zwei folgt mit 31 Punkten der TSV 1876 Lengfeld, der am Sonntag mit 3:2 gegen den 1. FC Geesdorf gewann. Neben Haibach und Geesdorf haben mussten auch der FC Viktoria Kahl und der SV Euerbach/Kützberg ein wenig von der Spitze abreißen lassen: Kahl unterlag am Samstag dem TSV Unterpleichfeld (1:3), Euerbach/Kützberg verlor gegen die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach (0:1).

Ligastatistik: Landesliga Norwest

In der Landesliga Mitte wurde das Gros der Partien am 19. Spieltag am Samstagnachmittag ausgetragen. Tabellenführer SV Donaustauf gab sich keine Blöße, bezwang die SpVgg Pfreimd mit 4:1 und festigte die Spitzenposition. Der Tabellenzweite ASV Cham gewann ebenso. Gegen den FC Tegernheim gab es einen 2:0-Sieg. Einen Kantersieg feierte am Samstag die SpVgg SV Weiden. Beim SV Hutthurm setzte sich die Mannschaft von Trainer Andreas Scheler mit 9:1 durch. Man des Spiels war dabei Michael Busch, der gleich dreimal traf. Am Sonntag stand schließlich noch ein Derby auf dem Programm: Der drittplatzierte SV Fortuna Regensburg empfing den TSV Kareth-Lapperdorf. Die Mannschaft von Trainer Helmut Zeiml musste das Duell gegen die Regensburger Vorstädter unbedingt gewinnen, um am Spitzenduo der Liga dranzubleiben. Und das gelang: Durch einen Treffer von Laszlo Szücs setzten sich die Fortunen mit 1:0 durch.

Ligastatistik: Landesliga Mitte

Der VfR Neuburg/Donau hat am Samstagnachmittag in der Landesliga Südwest die Chance verpasst, an den Tabellenführer TSV 1882 Landsberg heranzurücken. Der Aufsteiger von Trainer Christian Krzyzanowski unterlag gegen den FC Memmingen II mit 1:2. Umso bitterer war die Niederlage, da Landsberg am Sonntag ebenfalls eine Niederlage einstecken musste. Gegen den zuletzt so stark aufspielenden FC Gundelfingen kassierte der Spitzenreiter um Spielertrainer Muriz Salemovic eine 0:1-Niederlage. Nutznießer der beiden Ausrutscher war der SC Olching, der sich am Samstag in einem torreichen Spiel mit 4:3 gegen den SC Oberweikertshofen durchsetzte. Olching ist mit 34 Punkten nun Dritter.

Ligastatistik: Landesliga Südwest

LIVESTREAM: FC 1920 Gundelfingen - TSV 1882 Landsberg


Die Landesliga Südost startete mit einem Mittelfeld-Duell am Freitagabend in den 18. Spieltag: Der VfB Hallbergmoos hatte den ASV Dachau zu Gast. Einen Sieger fand die Begegnung nicht, am Ende hieß es 1:1. Die übrigen Partien der Runde wurden allesamt am Samstagnachmittag ausgetragen. Der Tabellenführer und Herbstmeister TSV 1880 Wasserburg feierte einen 3:0-Auswärtssieg beim TSV Kastl. Der ärgste Verfolger der Löwen aus der Innstadt, der SC Eintracht Freising, gewann beim FC Moosinning 1:0. Um 16 Uhr wurde am Samstag schließlich noch ein Verfolger-Duell angepfiffen: Der TSV Grünwald (Platz sechs) empfing den TSV Eintracht Karlsfeld (Platz fünf). Die Hausherren stellten dabei ihre zuletzt starke Form einmal mehr unter Beweis und gewannen 4:1. Gleich 4:0 siegte der FC Deisenhofen gegen den TSV Bogen.

Ligastatistik: Landesliga Südost

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de