Header Image - News-Archiv

Landesligen: Der 29./30. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 23. April 2017

klicken zum Vergrößern

Schlusslicht Kissinger SC hat es in der Landesliga Südwest verpasst, mit dem FC Ehekirchen nach Punkten gleichzuziehen und musste sich am Sonntag dem SC Olching 1:2 geschlagen geben. Der TSV Schwaben Augsburg hat in der Landesliga Südwest die Chance verstreichen lassen, den Titel vorzeitig perfekt zu machen. Die Fuggerstädter kamen beim TSV Gilching/Argelsried nicht über ein 0:0 hinaus und konnten somit nicht vom 1:1 zwischen Verfolger FV Illertissen II und dem FC Ehekirchen profitieren. Bereits am Freitagabend stand der Kampf um den Klassenerhalt in den Landesligen im Fokus. Im Nordosten erkämpfte sich der SV Mitterteich gegen den TSV Neudrossenfeld ein 2:2-Unentschieden. In der Landesliga Mitte setzte sich der SV Hutthurm 3:1 gegen den TSV Kareth-Lappersdorf durch.

In der Landesliga Südwest musste sich Schlusslicht Kissinger SC dem SC Olching am Sonntag 1:2 geschlagen und verpasste es, nach Punkten mit dem FC Ehekirchen gleichzuziehen. Die Gäste erspielten sich nach dem Seitenwechsel eine 2:0-Führung, in der Schlussphase brachte Franko Berglmeir (84.) die Gastgeber dann noch einmal heran. Die Entscheidung im Kampf um die Meisterschaft und den Bayernliga-Aufstieg ist nochmals vertagt: Der TSV Schwaben Augsburg kam am Samstag im Gastspiel beim TSV Gilching nicht über ein torloses Remis hinaus und kann rechnerisch noch vom FV Illertissen II abgefangen werden, der gegen den FC Ehekirchen nur 1:1 spielte. Tim Voß hatte zwar für einen Auftakt nach Maß für die Schwaben gesorgt (22.), aber Fabian Scharbatke glich kurz vor dem Seitenwechsel per Strafstoß aus und sicherte Ehekirchen einen wichtigen Punkt im Kampf um den Relegationsplatz. Am Sonntag ab 15 kann Schlusslicht Kissinger SC mit einem Sieg im Heimspiel gegen den SC Olching nach Punkten mit Ehekirchen gleichziehen.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südwest

Ein wahres Torfeuerwerk hielt in der Landesliga Nordost der Kellerkrimi zwischen Dergahspor Nürnberg und ASV Pegnitz bereit. Die Gastgeber führten zur Pause nach Treffern von Volkan Avic (18./32.), Leondrit Maraj (25.) und Athanasios Gkenios (35.) bereits mit 4:0. Nach dem Seitenwechsel startete Pegnitz eine fulminante Aufholjagd und glich durch Tore von Nikolai Reichel (53.), Ralf Stiefler (58.) und Yannick Podgur (61./62.) aus. In der 64. Minute gingen die Gäste erstmals in Führung (Torschütze: Podgur), aber Maraj sorgte mit seinen Treffern zwei und drei nochmal für eine Wende. Den Schlusspunkt setzte schließlich Kevin Eckert, der in der 90. Minute zum 6:6-Endstand traf. In eine neue Runde ging auch der Kampf um die Meisterschaft: Spitzenreiter TSV Kornburg feierte beim FSV Bayreuth einen 6:1-Erfolg, Verfolger FSV Erlangen-Bruck setzte sich gegen die SpVgg Bayreuth II 2:1 durch. Die SG Quelle Fürth kam gegen den FC Vorwärts Röslau nicht über ein 0:0 hinaus. Bereits am Freitagabend holte der abstiegsgefährdete SV Mitterteich gegen den TSV Neudrossenfeld einen wichtigen Zähler im Abstiegskampf. Louis Engelbrecht (14. Minute) brachte die Gäste zunächst in Front, doch Marc Müller glich noch vor dem Seitenwechsel aus (29. Minute). Die erneute Führung der Neudrossenfelder durch Sebastian Lattermann (80.) konterte Manuel Dürbeck nur drei Minuten später. In der Schlussphase sah Stefan Kolb (Neudrossenfeld) die gelb-rote Karte.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordost

Am Samstag feierte der 1. FC Bad Kötzting im Verfolgerduell um den Aufstiegsrelegationsplatz der Landesliga Mitte einen 3:2-Sieg gegen den SV Donaustauf. Nikola Vasilic (7.) brachte die Gäste zunächst in Front, ehe Martin Wimber (12.) und Jakub Süsser (45.) die Partie drehten. Den Ausgleich, den Vasilic mit seinem zweiten Tor der Partie erzielte, konterte Michal Hanich in der 70. Minute. Spitzenreiter DJK Gebenbach gastiert am Sonntag ab 14 Uhr beim TSV Seebach (Platz 15, 33 Punkte). Um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt ging es bereits am Freitagabend. Mit einem 3:1-Sieg im Duell gegen den TSV Kareth-Lappersdorf rückte der SV Hutthurm bis auf einen Zähler an den Konkurrenten heran und stellte den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze her. Den besseren Start erwischten die Gäste, die bereits nach sechs Minuten durch Maximilian Röhrl in Führung gingen. Nach dem Seitenwechsel drehten die Gastgeber auf und drehten die Partie durch Tore von Benjamin Neunteufel (52.) und Sebastian Loibl (68./86.).

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Mitte

In der Landesliga Nordwest feierte am Sonntag der SV Fortuna Regensburg einen 5:1-Erfolg gegen den SV Neukirchen beim Hl. Blut. Adam Vleek brachte die Gäste nach 12 Minuten in Führung, Daniel Oppelt glich in der 36. Minute aus. Dann schlug die Stunde von Edwin Skrgic, der mit vier Treffern alleine für die Entscheidung sorgte (44./51./71./90.). Bereits am Samstag ging das Rennen um den Titel in eine neue Runde. Der Tabellenzweite SpVgg Jahn Forchheim legte am Samstag beim TSV Karlburg vor und erhöhte mit einem 3:1-Sieg den Druck auf Spitzenreiter 1. FC Schweinfurt II, der am Sonntag ab 15 Uhr beim TSV Kleinrinderfeld gastiert. Sven Wiezorek brachte die Gäste nach 13 Minuten in Front, Dominic Heßdörfer glich nach dem Seitenwechsel aus (60.). David Mai (67.) und Maximilian Bauernschmitt (77.) machten danach den Sieg für Forchheim perfekt. Im Fernduell um den Aufstiegsrelegationsplatz machte der TSV Abstwind mit einem 7:1-Kantersieg gegen den FC Coburg Boden auf die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach gut, die beim 1. FC Lichtenfels 3:5 unterlag.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordwest

Ganz eng geht es an der Spitze der Landesliga Südost zu. Spitzenreiter TuS Holzkirchen unterlag beim TuS Geretsried 0:2 und büßte etwas von seinem Vorsprung ein. Die Tore für die Gastgeber erzielten Moritz Fischer (72.) und Johann Latanski (90.). Dahinter tobt ein Vierkampf um Platz zwei, den sowohl der SB Chiemgau Traunstein (1:0 beim SE Freising), der ASV Dachau (2:0 gegen den SV Türkgücü-Ataspor München), die SpVgg Landshut (2:2 gegen den SB DJK Rosenheim) und der FC Deisenhofen (0:1 gegen den VfB Hallbergmoos) im Visier haben. In einem Mittelfeldduell trennten sich am Sonntag der ATSV Erlangen und der Baiersdorfer SV 2:2. Die Tore für die Gastgeber erzielten Vignon Amegan (53.) und Klaus Faßold (60.). Für die Gäste waren Christian Wondra (72.) und Nicolas Schwab erfolgreich (92.).

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südost

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de